Bemerkungen zum "Das Islamische Wort"

 

Das Islamische Wort gibt es seit April 2007. Was dort steht, darf nicht unwidersprochen bleiben, weil es weder der gelebten Wirklichkeit noch den historischen Tatsachen entspricht. Es ist wichtig, Aussagen muslimischer Repräsentanten nicht einfach unreflektiert zu lassen, sondern zu korrigieren und eine historisch-kritische Richtigstellung zu vermitteln. Aufbauende Kritik zu geben und sich auch kritisieren zu lassen, führt zum gewünschten Dialog und zur Diskussion. Leider lässt der SWR www.swr.de/ als Veranstalter der Sendereihe „Das Islamische Wort“ keinen Dialog über die Inhalte derselben zu. Dies soll hier nachgeholt werden. In Folgendem werden die einzelnen Beiträge aufgeführt. Gleichzeitig bietet "Das Islamische Wort" die seltene Gelegenheit, die Glaubensvorstellungen und Dogmen im Islam in einer vergleichenden Studie zum christlichen Glauben auf Glaubwürdigkeit und Rationalität hin zu überprüfen.