Januar 2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Turan Hakan am Freitag, den 05.01.2018

 

 

Herausforderungen der Evolutionstheorie

 

 

Herr Hakan schreibt

Wie sollten abrahamitische Religionen speziell mit der Evolutionstheorie umgehen, die den Menschen in direkter Verwandtschaft zur Tierwelt setzt? .. Damit wäre auch die Evolution eine Schöpfungsgewohnheit Gottes. .. Die Vorstufe zum Menschen liege in der Welt der Affen.

 

 

Das Thema Evolution hatten wir bereits. Die abrahamitischen Religionen, also das Judentum und die Christen, dürfen sich darüber Gedanken machen, nicht aber der Islam, da dieser sich zu Unrecht auf Abraham bezieht. Abraham war nie in Mekka, der Schöpfergott wohnte nie in der Kaaba. Der Islam hat genauso wenig mit Abraham und mit dem Gott der Bibel, Elohim, zu tun, wie ein Affe mit dem Navigationssystem eines Autos. Herr Hakan gehört offenbar nicht zu den Kreationisten, sondern zu den Anhängern des Evolutionistischen Kreationismus, der theistischen Evolution. Die Theistische Evolution sieht Gott als Schöpfer, der die Lebensformen mittels Evolution erschaffen habe und weiterentwickle. Da gibt es unterschiedliche Richtungen: Eine natürliche Selektion als Mechanismus für die Entstehung der Arten, mit oder ohne Gottes Eingreifen. Genau lässt sich da Herr Hakan nicht aus. Dazu später mehr.

 

-------------------

 

Neues aus Absurdistan

22.12.2017 Online: Es sind die Zahlen einer sozialpolitischen Schande: 525.595 Menschen über 65 Jahre mussten 2016 in Deutschland Grundsicherung im Alter, auch als „Rentner-Hartz IV“ bekannt, in Anspruch nehmen, um wenigstens ein karges Leben im Paradies für „Schutzsuchende“ aus aller Welt fristen zu können. Das sind 34 Prozent mehr als 2007! Kommentar: Wenn die Schutzsuchenden ins Alter gekommen sind, werden die meisten davon auch „Rentner-Hartz IV“ bekommen, sofern bis dahin überhaupt noch das Sozialsystem besteht.

 

25.12.2017 focus.de: Integration in den Arbeitsmarkt gescheitert

600.000 Flüchtlinge leben von Hartz IV - nun schlagen die Kommunen Alarm. Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewarnt. In Deutschland hätten Mitte 2017 fast 600.000 Flüchtlinge die Grundsicherung Hartz IV bezogen.

 

Faz.net: 31.08.2017: Nochmals zum Fall von Frau Aydan Özoguz: „Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar. Einwanderern könne man keine Anpassung an eine vermeintlich tradierte Mehrheitskultur per se verordnen.“ Kommentar: Oh mein Gott! Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration weiß nicht, worin sich Zuwanderer integrieren sollen. Was für ein Armutszeugnis für die SPD-Politikerin! Sie kennt unsere Kultur nicht, unsere Sprache, Geschichte, Erfindungen, Errungenschaften, Infrastruktur, Wirtschaftskraft, Demokratie, Sport, unsere Art zu leben, unseren Fleiß und Disziplin, und und und. Soll sie, zum Vergleich, doch in ihr anatolisches türkisches Dorf zurückgehen! Gibt es dort überhaupt Strom und fließend Wasser? Jemand, der aus der islamischen Steinzeit zu uns kommt, der sollte froh und dankbar sein über die großzügige Aufnahme in ein kulturhistorisch wertvolles zivilisiertes Land.

 

27.12.2017: Online: Und wieder ein deutsches Kind tot!

Am Mittwochnachmittag, gegen 15.20 Uhr wurde in einem Drogeriemarkt im rheinland-pfälzischen Kandel das 15-jähriges Mädchen Mia V. zum aktuellen Opfer ausländischer Gewaltmigration. Dem Polizeibericht zufolge wurde die junge Deutsche von einem gleichaltrigen Afghanen im Streit erstochen. Es handelt sich um den unbegleiteten (angeblich) minderjährigen Flüchtling Abdul Mobin D. aus Afghanistan, ohne Papiere. Sein Asylantrag wurde im Februar 2017 abgelehnt. Kommentar: Auch dieser Mord geht auf das Konto von Frau Merkel. Ihr Konto der ermordeten, verletzten und geschändeten Einheimischen wird immer länger, ihre Schuld immer größer. Wann wird sie auf die Insel St. Helena verbannt, wie damals Napoleon? In Wirklichkeit ist der Täter viel älter; seine gekränkte Moslemehre hat er nun befriedigt. Jetzt kommen wieder die verschiedenen Erklärungsversuche und mildernde Umstände werden gefunden. Am Ende bekommt dieser Mörder nur eine milde kultursensible Strafe. Bei MUFL gibt es bisher keine medizinische Feststellung des Alters, es gibt keine Feststellung der Eignung und der sozialen Verträglichkeit zur Aufnahme in einer deutschen Gastfamilie. Unsere Töchter sind nicht vorbereitet auf gewalttätige besitzergreifende Machos, die aus einer ganz anderen Welt, einer anderen Prägung und Denkweise, einer anderen Kultur und Religion, entstammen. Es sei ja auch nur eine Beziehungstat gewesen. Also, alles halb so schlimm – so die linke Mainstreammedien unisono. In Kandel sind die Leute vom Tiefschlaf erwacht und wählen hoffentlich nie wieder das Altparteienkartell. Der angeblich 15-jährige Mörder der 15-jährigen Mia lebte ein Luxusleben im großen 190 qm Einfamilienhaus. Was der Vermieter kassierte ist geheim. Jedoch eines steht fest: Alles bezahlt vom Steuerzahler.

Der Bürgermeister von Kandel, Herr Volker Poß, SPD, ist beschämt – über angebliche Fremdenfeindlichkeit in seiner Gemeinde! „Aber da jetzt schon in einer fremdenfeindlichen Tendenz Konsequenzen einzufordern, ist für mich überhaupt nicht angebracht.“ Wer Schutz und Recht einfordert ist nicht fremdenfeindlich, Herr Bürgermeister! Herr Poß möchte Zeit gewinnen und Gras über die Sache wachsen lassen. Wegen einer „einzelnen Beziehungstat“ soll es doch keine Konsequenzen geben für die lieben Merkelorakel Gäste.

 

29.12.2017: Abschiebungen und gefälschte Ausweise

Aus der Zeitung. Berlin. Die Zahl der Abschiebungen und Ausreisen aus Deutschland ist 2017 trotz Bemühungen von Bund und Ländern nicht erhöht worden. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte gab es bis Ende November 22190 Abschiebungen. Im Gesamtjahr 2016 waren es mehr als 25000. Die Zahl der bewilligten sogenannten freiwilligen Ausreisen, bei denen Betroffene finanzielle Unterstützung erhalten, lag Ende November bei 27903 – gegenüber rund 55000 im Gesamtjahr 2016.  Der Anteil der von der Bamf identifizierten gefälschten Ausweise hat 2017 einen Höchststand erreicht. Die gefälschten oder nichtidentifizierbaren Ausweise lagen bei 6,8%.


30.12.2017: Online: Wendlingen: Gewaltorgie mit Todeskampf

Mann „schubst“ Frau vor Zug. Ein 23-jähriger schutzsuchender Nigerianer war aggressiv und wollte morden. Durch beherztes Eingreifen haben mehrere Männer auf dem Bahnhof von Wendlingen bei Stuttgart einen „23-Jährigen“ daran gehindert, eine Frau vor eine einfahrende S-Bahn zu stoßen – um sie zu ermorden. Die Frau stand wiederum beherzt einer anderen Frau bei einem Gewaltangriff durch einen „Mann“ zur Seite – so wurde ihre an den Tag gelegte Zivilcourage beinahe zum tödlichen Verhängnis.

 

Die Neujahrsansprache - geschenkt

331.12.2017 | dpa: „Riss durch unsere Gesellschaft“. Merkel wünscht sich für 2018 mehr Respekt. „Nun müssten die Voraussetzungen geschaffen werden, dass es Deutschland auch in zehn, fünfzehn Jahren gut gehe.“ Merkel nannte die Sicherung von Arbeitsplätzen, die Schaffung neuer Jobs und die Digitalisierung. Kommentar: Die eigentlichen Probleme wurden von ihr nicht angesprochen. Für den Riss in der Gesellschaft ist die Regierung verantwortlich. Wie die Islamisierung fortschreitet, so auch der Niedergang der Gesellschaft. „Wir sind auf dem Weg in eine Hochkonjunktur.“ Die Wirtschaftskraft erwirtschaften aber immer weniger, und die gute Konjunktur überdeckt nur die Spaltungen und die fatalen gesellschaftlichen Veränderungen. „Die Silvesterveranstaltungen werden ausreichend geschützt.“ Vor ein paar Jahren brauchte man Silvesterveranstal-tungen, und Frauen insbesondere, nicht zu schützen! Frau Merkel, was haben Sie aus unserem Land gemacht? Das Autorenteam wünscht deshalb 2018 für Frau Merkel eine Reise ohne Wiederkehr nach St. Helena.

„Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundes-kanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste.“ Silvana Heißenberg. So ist es.

 

02.01.2018: Online: Beatrix von Storch auf Twitter gesperrt

– Kölner Polizei stellt Strafanzeige. Zitat: „Frohes Neues Jahr, willkommen DDR 2.0! Seit Mitternacht ist das Maas’sche Zensurgesetz in Kraft, und sofort erwischte es die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch. Die Polizei Köln (bzw. ein einzelner hoher Polizeibeamter dort) stellt Strafanzeige gegen Frau von Storch! Die Bundestagsageordnete hatte als Reaktion auf einen Silvester-Tweet der Polizei in arabischer Sprache getwittert: „Meinen Sie die barbarischen muslimischen gruppenvergewalti-genden Männerhorden so zu besänftigen?“ Kommentar: Weswegen man Schutzzonen für Frauen an Silvester braucht: wegen den barbarischen muslimischen gruppenvergewaltigenden Männerhorden – darf man die Wahrheit nicht mehr sagen? Waren es etwa christliche deutsche Männerhorden? Warum stellt die Polizei in Köln den Tweet nur in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und ausgerechnet auch in Arabisch? Unser Neujahrsfest nach unserem Kalender gilt für Araber nicht. Das islamische Neujahr (am 21. September 2017 n. Chr.) erinnert an den Tag von Mohammeds Aufbruch nach Medina. Es war auch der Anfang der islamischen Zeitrechnung. Also hat ein Kölner Polizeibeamter selbstherrlich das Neujahrsfest für Muslime verlegt, was für diese unakzeptabel ist und als Beleidigung aufgefasst wird. Feststellungen sind keine volksverhetzende Äußerungen! Der Islam ist kein Volk, die Christen sind kein Volk, genauso wenig wie die Palästinenser ein Volk sind. Also ist dieser Vorwurf „Volksverhetzung“ Nonsens. Twitter sperrte von Storchs Account angeblich mit Verweis auf einen "Verstoß gegen Regeln über Hass-Inhalte". Hallo, ihr Twitterverwalter – wo sind hier Hassinhalte? Kein vernünftiger Mensch sieht hier Hassinhalte! Ich glaube, die Twitteradministratoren haben einen Hass auf das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung. Wer kontrolliert die Hass-Administratoren von Twitter und den anderen sozialen Netzwerken? Können die machen was sie wollen? Wer sperrt diese ideologisch verfärbten Administratoren? Eine Zensur findet statt nach deren Willkür.

 

Die AfD treibt die Altparteien vor sich her

06.01.2017: | Online: CSU-Europapolitiker Manfred Weber spricht von "finaler Lösung der Flüchtlingsfrage". Was meint er damit?

06.01.2018: | dpa: Union will antisemitische Zuwanderer ausweisen. Die CDU spricht sich für die Ausweisung von Zuwanderern aus, die zu antisemitischem Hass aufrufen. Kommentar: Alles leere Worthülsen und leere Versprechungen. Und wenn tatsächlich jemand erwischt wird, dann haben wir einen erwischt - hurra! Es sind aber Millionen Antisemiten eingewandert. Eine finale Flüchtlingslösung wäre es, die Grenzen zu schützen, was aber Europa nicht tun will, was Merkeldeutschland sowieso nicht tun will. Herr Weber ist ein Schwätzer.

 

07.01.2017: faz.net: Vier von fünf Flüchtlingen schaffen Deutsch-Test nicht

Immer mehr Flüchtlinge erreichen trotz Förderung in besonderen Kursen nicht das sprachliche Mindestniveau für einen Helfer-Job oder eine Ausbildung in Deutschland. Teilnehmer aus zwei Ländern schnitten besonders schlecht ab. Nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge BAMF erreichen mehr als 80 Prozent der Flüchtlinge in Sprachkursen nicht das Sprachniveau B1, das Jobcenter und Arbeitsagenturen als Mindestanforderung für einen Helfer-Job oder eine Ausbildung bezeichnen. Kommentar: Die Integration scheitert bereits an der nicht vorhandenen Fähigkeit oder an dem nicht vorhandenen Willen, eine andere Sprache zu erlernen.

 

Neues vom Islam

23.12.2017: Online: Tatort München: Iraker vergewaltigt Mädchen in Shisha-Bar

Ein 19-jähriges Mädchen wurde am Donnerstagabend in einer Shisha-Bar in der Leonrodstraße vergewaltigt. Die Münchnerin kam mit einem Iraker (22) in dem „Bunten Shisha-Café“ ins Gespräch. Erste Annäherungsversuche im Souterrain der Bar wies sie eindringlich zurück, doch der Merkel-Gast blieb weiter aufdringlich.

 

25.12.2017 | dpa: In Kabul zündet ein Teenager eine Bombe im Berufsverkehr.

In Kabul sprengt sich ein Teenager im dichten Berufsverkehr in die Luft, im Süden fahren Polizisten in eine Sprengfalle. Die Terrormiliz IS bekennt sich zum Anschlag. So beginnt eine neue Woche in Afghanistan, wo der Krieg mit den radikalislamischen Taliban sich weiter intensiviert hat.

 

25.12.2017 | dpa: Bus fährt in Moskau in Menschenmenge. Unfall oder Terror? Ein Schock für die Moskauer, die gerade ihre Neujahrsgeschenke kaufen: Ein Bus fährt in eine Menschenmenge und rast eine Treppe hinunter. Es gibt Tote und Verletzte. Die Polizei spricht von einem Unfall. Doch viele Menschen denken rasch an einen Terroranschlag. Im April dieses Jahres hatte ein islamistischer Selbstmordattentäter in der U-Bahn von St. Petersburg 14 Menschen und sich selbst in die Luft gesprengt.

 

27.12.2017: Online: Schnellschach-WM in Saudi-Arabien

Schach-Weltmeisterin Anna Musytschuk aus der Ukraine boykottiert das Islam-Regime in Saudi-Arabien. Auch Hikaru Nakamura, amerikanischer Schachgroßmeister, verzichtete auf eine Teilnahme. Saudi-Arabien ist das Land, in dem der Blogger Raif Badawi wegen Beleidigung des Islam zu zehn Jahren Haft und 1000 Peitschen-hieben verurteilt wurde. Badawi hatte es gewagt, Moslems, Christen, Juden und Atheisten als gleichwertig zu bezeichnen. Die israelischen Sportler dürfen nicht mitspielen. Kommentar: Dies ist Rassismus pur in Saudi-Arabien! Boykottiert dieses Regime! Die deutschen Nazi- und Rassismusjäger im Bundestag und deren fanatisch-gesetzlosen Parteigänger in der Zivilgesellschaft, die allerdings meistens nur die Falschen „erwischen“, sollten sich einmal Saudi-Arabien vornehmen. Der Obernazikeulenschwinger, Nochaußen-minister Sigmar Gabriel SPD, hätte an der saudi-arabischen Gesellschaft seine helle „Freude“.

 

28.12.2017 | dpa: Explosion in Kulturzentrum. Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Kulturzentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 40 Menschen getötet worden.

 

29.12.2017 Online Nachrichten: Terroranschlag auf Kirche bei Kairo. Bei einer Schießerei vor einer koptischen Kirche in der Nähe von Kairo sind mindestens neun Menschen getötet worden. Zwei Angreifer hätten versucht, mit Waffengewalt in eine koptische Kirche in dem Ort Helwan einzudringen. Einer der beiden wurde von Sicherheitskräften erschossen. Im vergangenen Frühjahr waren bei Terroranschlägen in Alexandria, dem Sitz des koptisch-orthodoxen Papst-Patriarchen Tawadros II., sowie auf die Georgs-Kirche in Tanta 45 Menschen getötet worden. Ende Mai ermordeten islamistische Terroristen bei einem weiteren Angriff auf einen mit Christen besetzen Bus nahe der Stadt Al-Minya mehr als 20 Menschen. Im November forderte ein Attentat auf muslimische Gläubige in einer Sufi-Moschee im nördlichen Sinai mehr als 300 Todesopfer. Ein Ereignis wird dem anderen folgen. Kommentar: Wie in Deutschland: Ein Ereignis wird dem anderen folgen.

 

05.01.2018 | dpa: Bluttat in Darmstadt. Nach lebensgefährlichen Messerstichen auf ein 17-jähriges Mädchen in Darmstadt lässt die Staatsanwaltschaft das Alter des mutmaßlichen Täters, eines jungen Flüchtlings, überprüfen. Der 16-jährige Afghane soll seine Ex-Freundin zwei Tage vor Weihnachten mit mehreren Messerstichen schwer verletzt haben, er sitzt in Untersuchungshaft. Parallelen zu Mord in Kandel. Kommentar: Seine gekränkte Moslemehre hat er nun befriedigt. Jetzt kommen wieder die verschiedenen Erklärungsversuche und mildernde Umstände werden gefunden. Am Ende bekommt dieser Fast-Mörder nur eine milde kultursensible Strafe. Unsere Töchter sind nicht vorbereitet auf gewalttätige besitzergreifende Machos. Schützen wir unsere Kinder!

 

05.01.2017: Zeitungsbericht: Terror durch den IS. Die IS hat bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul 20 Menschen getötet und 30 verletzt. Die meisten Tote und Verletzte seien Polizisten.

 

Der Jerusalem-Konflikt

25.12.2017 | AP: Erster Staat zieht nach. Guatemala wird Botschaft nach Jerusalem verlegen. Erstmals nach der umstrittenen US-Entscheidung zu Jerusalem  zieht ein Land nach: Auch Guatemala will seine Botschaft in Israel aus Tel Aviv abziehen und nach Jerusalem verlegen. Tschechien wägt noch ab.

 

2018 - 70 Jahre Israel.

2017 - 50 Jahre Wiedervereinigung Jerusalems.

Sacharja 8,3: So spricht der HERR: Ich kehre wieder auf den Zion zurück und will zu Jerusalem wohnen, dass Jerusalem »Stadt der Treue« heißen soll und der Berg des HERRN Zebaoth »heiliger Berg«. Jesaja 27,6: Es wird einst dazu kommen, dass Jakob wurzeln und Israel blühen und grünen wird, dass sie den Erdkreis mit Früchten erfüllen. Hesekiel 36,24: Denn ich will euch (Haus Israel) aus den Völkern herausholen und euch aus allen Ländern sammeln und wieder in euer Land bringen.

 

Nachtrag auf Herrn Hamdans Beitrag „Myanmars Muslime“

07.01.2017: zeit.de: Terror durch die islamische Terrororganisation (Rebellengruppe) Arakan Rohingya Salvation Army in Myanmar: Sechs myanmarische Soldaten sind bei einem Rebellenangriff im Staat Rakhine verletzt worden. Laut Armeeangaben griffen 20 Kämpfer Lastwagen mit mehreren Bomben an. Mit den Fahrzeugen wurden Soldaten transportiert. Kommentar: Organisierte Angriffe durch muslimische Minderheiten gibt es auch in anderen Teilen Ostasiens, in China, Süd-Thailand, auf den Philippinen. Das Ziel dürfte ist es immer sein, eine Teilautonomien durchzusetzen, wie es im Norden von Sumatra bereits geschehen ist. Ziel der hiesigen radikalislamischen Salafisten ist es auch, einen islamischen Staat zu errichten. Der Innenminister beobachtet diese Szene nur.


Januar 2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Turan Hakan am Freitag, den 05.01.2018

 

 

Herausforderungen der Evolutionstheorie

 

 

Herr Hakan schreibt

Wie sollten abrahamitische Religionen speziell mit der Evolutionstheorie umgehen, die den Menschen in direkter Verwandtschaft zur Tierwelt setzt? .. Damit wäre auch die Evolution eine Schöpfungsgewohnheit Gottes. .. Die Vorstufe zum Menschen liege in der Welt der Affen.

 

 

Die Evolution eine Schöpfungsgewohnheit Gottes – geht’s noch? Die Bibel betont Gottes Weisheit, Einsicht, Kraft und Größe in seinem schöpferischen Wirken.  Die Evolution durch Selektion, kann mit diesen Begriffen nicht umschrieben werden. Somit wird deutlich, dass Selektion, oder Mutationen oder Umwandlung der Arten durch langwierige Entwicklung aus dem Nichts, keine Schöpfungsmethode im biblischen Sinne sein kann. An den vollmächtigen Taten Jesu ist jedoch das Schöpfungshandeln Gottes durch das Wort beispielhaft erkennbar, etwa in der im 1. Kapitel des Markusevangeliums berichteten Heilung eines Aussätzigen. Der Mensch hat keine Vorstufen, aber er degeneriert sich zusehends. Er ist weniger Leistungsfähig als früher, körperlich und geistig. In der islamischen Welt ist die Degeneration durch verwandtschaftsnahe (Zwangs-) Verheiratungen an der Tagesordnung. Umwelteinflüsse, falsche Ernährung, Genmanipulation in Lebensmitteln, Pestizide und Herbizide in der Landwirtschaft, radioaktive Strahlung und neue Krankheiten schädigen die Gene. Die DNA des primitivsten Lebewesens ist bereits so komplex, dass eine zufällige Entstehung aus dem Nichts unmöglich ist. Ursprung der Materie und Ursprung des Lebens werden durch die Evolutionstheorie nicht erklärt. Urknalltheorie? Wieso rast dann die Andromeda-Galaxie mit unvorstellbarer Geschwindigkeit auf unser Sonnensystem zu, wenn sich doch alles kugelförmig ausbreiten müsste?

 

------------

 

08.01.2018 | t-online.de: Orban nennt Flüchtlinge "muslimische Invasoren"

Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat Flüchtlinge als "Invasoren" bezeichnet. "Wir betrachten diese Menschen nicht als muslimische Flüchtlinge. Wir betrachten sie als muslimische Invasoren", sagte er in einem Interview mit der "Bild". Er stellte die These auf: "Die christliche und die muslimische Gesellschaft werden sich nie verbinden." Wo Muslime lebten, bildeten sich immer Parallelgesellschaften, behauptete Orban weiter.

 

08.01.2018 | AFP: Über Hundert Minderjährige könnten zurückkommen

Die Bundesregierung rechnet damit, dass über hundert Kinder von ausgereisten Dschihadisten nach Deutschland kommen könnten. Oftmals dürfte es sich um Kleinkinder handeln. Die werden in Deutschland zu Dschihadisten erzogen. Das Ausland hat Angst vor den in Deutschland lebenden Terroristen - wir berichteten davon.

 

WELT N24 am 10.01.2018: Aktueller Weltverfolgungsindex von Open Doors

In diesen Ländern müssen Christen um ihr Leben fürchten: Nordkorea, Afghanistan, Somalia, Sudan, und Pakistan. Christen werden in vielen Ländern zunehmend verfolgt. 200 Millionen Christen werden wegen ihres Glaubens verfolgt. Verschärft wird die Situation durch die zunehmende Radikalisierung vielen Muslime. Man denke auch an den Exodus der Christen im Nahen Osten. Dort und in den anderen muslimischen Staaten werden Christen systematisch aus Land und Gesellschaft verdrängt. Kommentar: Kommt zu uns nach Deutschland! Sie kommen auch zu uns, doch hier treffen sie wieder auf ihre Verfolger! Ein Paradoxon. Zu der Verfolgung und Vertreibung der Christen siehe die TV-Sendung am 09.01.2018 in ARTE um 20:15 Uhr: „Christen in der  arabischen Welt.“

 

https://www.arte.tv/de/videos/060824-000-A/christen-in-der-arabischen-welt/


Die Christen sind die Urbevölkerung des Orients.

 

10.01.2018 | dpa: Obdachlosigkeit bedroht immer mehr die Mittelschicht

Etwa drei Viertel der Deutschen haben Sorge vor zu hohen Wohnkosten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Caritasverbandes hervor. Besonders Menschen in der Hauptstadt sind zunehmend betroffen. Bezahlbares Wohnen zählt nach der Umfrage zusammen mit den Themen Pflege, Kinderarmut und Rente zu den zentralen Themen, mit denen sich die Politik beschäftigen sollte – noch vor dem Thema Arbeitslosigkeit. "Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die gesellschaftliches Konfliktpotenzial birgt" 20.000 mehr Obdachlose innerhalb eines Jahres. Kommentar: Die Regierung hat versagt. Während die vollumsorgten sogenannten „Flüchtlinge“, die Heiligen der letzten Tage,  unausschöpfliche finanzielle staatliche Mittel bekommen, Milliarden um Milliarden Euros, leidet die eigene Bevölkerung an Wohnungsnot, an Heimatverlust, an Sicherheit und an einer verlorenen Zukunftsperspektive.

 

10.01.2018, SWR, Tagesthemen 22:15Uhr. Der Mord von Kandel.

Der Kommentar von Birgitta Weber vom Südwestrundfunk ist ein Skandal. Alles was „rechts“ ist, füllt sie in denselben Topf und verunglimpft somit alle Patrioten und heimatliebenden Menschen. Zitat: „Doch diese Gefühle (der Trauer, der Empathie) werden missbraucht, kühl kalkuliert von NPD, von AfD-Politikern, von Rechten. Sie versuchen, die Wut in Hass umzuwandeln, das Entsetzen in Angst.“ Kommentar: Anschließend setzt sie solche Worte wie „Beleidigungen, Morddrohungen und „die Hetzer“ in Verbindung mit denselben rechten Einheitsbrei. Also, es gibt auf Erden nichts Schlimmeres, als „rechts“ zu sein, merkt Euch das! Auch bei dieser Sendung der linksverseuchten Einheitsmedien geht es nicht um Konsequenzen der Tat, sondern um Kampf gegen „Rechts“ (alles, was rechts von der CDU ist).  Frau Weber hetzt gegen rechts, auch gegen die AfD, weil diese eine Änderung der Politik fordert. Darf man angesichts solcher Tat, neben Trauern und Schmerz, keine Wut empfinden? Frau Weber will nicht die eigentlichen Ursachen ansprechen oder gar beseitigen. Man kann auch sagen, dass sie kühl kalkuliert, und auf nichts anderes als auf political correctness baut. Armes Deutschland. Deutschland schafft sich ab.



Januar 2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Turan Hakan am Freitag, den 05.01.2018

 

Herausforderungen der Evolutionstheorie

 

Herr Hakan sagte:

Wie sollten abrahamitische Religionen speziell mit der Evolutionstheorie umgehen, die den Menschen in direkter Verwandtschaft zur Tierwelt setzt? .. Damit wäre auch die Evolution eine Schöpfungsgewohnheit Gottes. .. Die Vorstufe zum Menschen liege in der Welt der Affen.

 

Eigenartig, dass es die Affen noch gibt, obwohl sie die Vorstufen zum Menschen sein sollen, lt. H. Hakan. Also, das eine Affenrudel in Afrika hat sich weiterentwickelt, das andere Affenrudel vom Affenschwager aber nicht. Eigenartig. Die fehlenden Zwischenstufen, die sogenannten Missing Link, die entwicklungsgeschichtlichen Vor- und Nachfahren, wurden nie gefunden. Man findet immer nur die Spezies einer bestimmten Art. Viele Arten sind ausgestorben. Wie war die Evolution der Insekten und der Bakterien, die der Pilze und die der Pflanzen? Wir erleben zurzeit in Deutschland eine Gegen-Evolution. Wer sieht noch Insekten herumfliegen? Wer muss seine Auto-Frontscheibe noch von Insektenresten putzen? Die Vögel finden kein Futter mehr. Das Artensterben schreitet schnell voran. Eine Umweltkatastrophe bahnt sich an, vor unseren Augen. Eine dramatische Situation ist eingetreten, deren Folgen in der Natur und für den Menschen nur schwer einzuschätzen ist.

 

----------

 

Das Totalherbizid Glyphosat (Roundup des Konzerns Monsanto) tötet alle Pflanzen ab, es sei denn, sie sind Genmanipuliert. Damit steht Glyphosat direkt auch für unnatürliche, genmanipulierte Nutzpflanzen. Verkauft werden jährlich rund 850.000 Tonnen solcher Mittel weltweit, in Deutschland sind es etwa 5.000 Tonnen, so die offiziellen Zahlen.

 

Die Mehrheit im Bundestag, die kleine GroKo, hat beschlossen

Eine Lüge wird nicht zur Wahrheit, falsches wird nicht richtig und das Böse wird nicht gut, nur weil es von einer Mehrheit akzeptiert wird. In der Flüchtlingsfrage wählt man eine teure unmögliche Lösung, anstatt schon an den Grenzen kostengünstig und schnell für Selektion und Sicherheit zu sorgen. Die geplanten riesigen Internierungslager für legale und illegale Einwanderer – wo sollen sie gebaut werden? Direkte Abschiebung aus diesen Lagern? – ein Wunschtraum vielleicht, hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun, in einem Land, wo selbst Intensivtäter nicht abgeschoben werden. Weiterhin sollen bis zur Obergrenze von 220.000 „Flüchtlinge“ aufgenommen werden, dies ist eine Farce. Volksverdummung. Die Gesetzesbrüche gehen weiter. Merkel muss weg. Wir sind das Volk.

 

Martin Schulz, SPD: Zitat: „Wenn jetzt mehr kommen, 260.000, dann kommen halt mehr.“ Jährlich soll eine Großstadt von kultur-, religions- und bildungsfernen Menschen nach Deutschland ziehen dürfen. Haben diese Politiker noch alle Tassen im Schrank? Das alte Asylrecht wird ständig missbraucht und ausgenutzt. Es ist ein Zivilisationsbruch gegen alle Vernunft und Erfahrungen, gegen das eigene Volk. So etwas hat es in der Menschheitsgeschichte noch nie gegeben. Und noch etwas: In das kleine übervölkerte Deutschland sollen Millionen außereuropäische Ethnien aus der ganzen Welt einwandern dürfen - was für ein Unsinn. Eine Völkerwanderung nach Deutschland findet statt.

 

Flüchtlinge dürfen sich ihr EU-Land aussuchen

Von Michael Stürzenberger | Zitat: Die „Flüchtlings“-Fetischisten im Europa-Parlament haben im November allen Ernstes beschlossen, dass die Eindringlinge künftig nicht mehr wie nach bisheriger Dublin-Regel dem Land zugeordnet werden, in dem sie zuerst europäischen Boden betreten, sondern sich eines aussuchen dürfen, in dem schon Bezugspersonen leben. Dazu soll nach dem Willen der Invasions-Kollaborateure in der Brüsseler Umvolkungsbehörde die bloße Behauptung eines Vesorgungssuchenden reichen, er hätte dort Angehörige. Kommentar: Nun raten Sie mal, wohin die allermeisten Allerweltsflüchtlinge kommen wollen! Natürlich ins Wohlstandsversorgungsland Deutschland. Dort treffen dann die wirklich Verfolgten (die Christen) auf ihre Verfolger, und die Verfolgung geht weiter. Auch der Antisemitismus wird importiert, die krankhafte Judenverachtung in den islamischen Staaten hält Einzug in Deutschland. Die verantwortlichen Politiker, die Regierung, nehmen es in Kauf, bzw. können / wollen nichts dagegen tun.

 

16.01.2018 Online: Wer in diesem Land leben will, darf kein Antisemit sein

CDU-Politiker Volker Kauder hat erneut einen Antisemitismus-Beauftragten im Innenministerium ins Spiel gebracht. "Dies ist auch deshalb notwendig, weil wir natürlich alle wissen, dass es neben den Rechtsextremisten in unserem Land auch eingewanderten Antisemitismus gibt", sagte Kauder. Er unterstütze deswegen ausdrücklich den Wunsch des Zentralrats der Juden nach einem solchen Beauftragten. Kauder sagte: "Es muss klar sein: Wer in diesem Land leben will, darf kein Antisemit sein. Das dürfen wir nicht akzeptieren." Kommentar: Wer überprüft die Gesinnung der Einwanderer? Niemand. Unseren Herrn Kauder kann niemand mehr ernst nehmen, sonst müsste er ja Millionen muslimischer Einwanderer wieder ausweisen oder ins Gefängnis stecken. Islam und Judenhass / Israelfeindlichkeit ist immanent. Ein Antisemitismus-Beauftragter kann  auch nichts dagegen tun; so ein Beauftragter löst keine Probleme. Es ist nur ein weiterer gut bezahlter Posten mit Ruhegehaltsansprüchen aus der Beamtenversorgung. Notwendig wäre eine andere Einwanderungspolitik. Alles Augenwischerei und Cannabis-Marihuana fürs Volk zur Beruhigung und Einschläferung. Trotzdem wünschen wir dem neuen Beauftragten natürlich viel Erfolg im Interesse des Volkes.

 

Die eigentlichen Verfassungsfeinde sitzen in der neuen kleinen GroKa. Der neue designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder etwa hat für sich die falschen Betätigungsfelder / Feindbilder ausgesucht, wie kann es auch anders sein: Kampf gegen „Rechts“, indem er nun Falschaussagen, Diffamierungen und Unterstellungen verbreitet. Nachzulesen hier: "Nicht konservativ, sondern radikal" Söder fordert härtere Gangart gegen AfD: 14.01.2018 | AFP. Kommentar:  Söder wird jetzt radikal. Wo die CDU/CSU einmal waren, ist die AfD heute. Söder soll also nicht heulen. Wer selber nach links rückt, hinterlässt ein Vakuum, und kann leicht alles bekämpfen wollen, was rechts von ihm aufgestellt ist. Aber bitte mit Argumenten, nicht mit Polemik.

 

München 1972 - schon vergessen?

Den „Schwarzen September“ gibt es nicht mehr, dafür sind andere islamische Terrororganisationen entstanden. Die einen gehen, die anderen kommen. Wenn es den IS nicht mehr geben sollte, dann gibt es andere, neue. 

 

Neues vom kranken Mann am Bosporus

16.01.2018 | AP: Streit um Kurden-Miliz. Erdogan fordert Nato-Beistand gegen USA

Die Türkei geht hinsichtlich einer kurdischen Streitkraft im Norden Syriens weiter auf Konfrontationskurs mit den USA. Die Nato müsse nun Haltung zeigen, sagte der türkische Präsident R.T.E.: "Hey Nato! Ihr seid verpflichtet, euch gegen jene zu stellen, die Grenzen eurer Mitglieder belästigen und verletzen." Die Kurden-Miliz YPG gilt als bewaffneter Arm der PKK in Syrien, sie hat weite Teile des Landes gegen den sogenannten Islamischen Staat IS verteidigt. Sie ist in Syrien der stärkste Verbündete der von den USA geführten Anti-IS-Koalition – und arbeitet auf einen Kurdenstaat von Syrien bis in den Irak hin. Kommentar: Da verfolgt R.T.E. gar keine eigenen Interessen.


---------------------------

 

17.01.2018 Online: Establishment kürt „Alternative Fakten“ zum Unwort des Jahres

Dabei denke ich spontan an die Lügenpresse mit ihren Alternativen Fakten = Lügen, oder auch an Umfrageergebnisse, oder auch an Statistiken, oder an die Obergrenze, oder an die Mainstream-Meinungen der linken Medienlandschaftsdominanz. Trauen Sie daher keiner Überschrift oder Statistik, die Sie nicht selbst gefälscht haben.

 

17.01.20218 Online: Antrittsbesuch in Berlin  

Beim Grenzschutz sind sich Kurz und Merkel einig: So erklärte Merkel nach dem Treffen mit dem Amtskollegen, dass man gemeinsam die illegale Migration nach Europa eindämmen und die Außengrenze der EU stärken wolle. Kommentar: Dann macht mal. Wie soll das gehen, ohne die Merkel-Doktrin (offene Grenzen, jeder darf kommen) zu beschädigen? Immerhin gibt Frau Merkel zu, dass es illegale Migration gibt! Was ist Migration? Als Migration wird eine auf Dauer angelegte räumliche Veränderung des Lebensmittel-punktes einer oder mehrerer Personen verstanden. Oh! Die Regierung hat die Kontrolle über die Einwanderung verloren. Alle wandern ein, legal oder illegal, ganz egal. Doch die Wenigsten werden als Asylberechtigte anerkannt. Asylsuchende und Flüchtlinge können nur zeitlich begrenzte Gäste im Aufnahmeland sein.

 

Die unerlaubte Einreise,

kein Pass, kein Visum etc., ist eine Straftat, die mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft wird (§ 95 Abs. 1 Nr. 3). Reist allerdings ein Flüchtling ohne ein ggf. erforderliches Visum ein, gilt, dass er hierfür laut dem in Artikel 31 der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) festgelegten Grundsatz nicht bestraft werden darf, sofern er unmittelbar aus einem Gebiet kommt, in dem sein Leben oder seine Freiheit bedroht waren, und sich umgehend bei den Behörden meldet. Entsprechend muss er nach § 13  Abs. 3 AsylG an der Grenze oder andernfalls unverzüglich nach der unerlaubten Einreise um Asyl nachsuchen. Auf Asyl kann er sich andererseits laut Grundgesetz Artikel 16a, Absatz. 2, nicht berufen, wenn er aus einem sicheren Drittland kommt. Ein Ausländer, der unerlaubt einreisen will, wird an der Grenze zurückgewiesen (§ 15 Abs. 1). In Merkel-Deutschland ist jedoch alles anders, weit weg von Grundgesetz und Normalität. 



Januar 2018, Teil 4

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Turan Hakan am Freitag, den 05.01.2018

 

Herausforderungen der Evolutionstheorie

 

Herr Hakan sagte:

Wie sollten abrahamitische Religionen speziell mit der Evolutionstheorie umgehen, die den Menschen in direkter Verwandtschaft zur Tierwelt setzt? .. Damit wäre auch die Evolution eine Schöpfungsgewohnheit Gottes. .. Die Vorstufe zum Menschen liege in der Welt der Affen.

 

Für Herrn Hakan ist Darwins Evolutionstheorie selbst keine Herausforderung, sondern er sieht es als Herausforderung an, diese Theorie im Glauben anzunehmen. Aber er hat es geschafft!

Unordnung wird physikalisch mit Entropie bezeichnet. Es ist ein Trend in der Natur, dass die Entropie in einem System immer größer wird. Entropie könnte man auch mit Informationsverlust beschreiben.

Der zweite thermodynamische Hauptsatz - eines der wichtigsten Gesetze der gesamten Naturwissenschaft - besagt, dass in einem geschlossenen System die Entropie im Allgemeinen zunimmt und nicht abnimmt. Diese Aussage steht grundsätzlich im Gegensatz zum Evolutionsgedanken, der durch reine Zufallsprozesse eine allmähliche Abnahme der Entropie (oder auch Zunahme an Information, an Planmäßigkeit) postuliert. Materie und Energie allein können nicht zur Selbstorganisation in einem System führen. Was bei Materie und Energie, die vorhanden sind, noch fehlt, ist »Information«: Es fehlt ein »Programm«, das Materie und Energie zusammen auf ein höheres Niveau von Ordnung, Komplexität und Informationsinhalt empor-organisiert. Heute wissen wir, was Darwin nicht wissen konnte: In den Zellen aller Lebewesen befindet sich eine unvorstellbare Menge an codierter Information. Die Bildung aller Organe geschieht informationsgesteuert, tausende geregelte und präzise aneinander gekoppelte Abläufe in jeder einzelnen Zelle funktionieren ebenso informationsgesteuert wie die Herstellung aller körpereigenen Substanzen (allein 50.000 verschiedene Proteine im menschlichen Körper). Ein Codesystem ist aber immer das Ergebnis eines intellektuellen Prozesses und erfordert einen geistigen Urheber, den Intelligenz Designer, den Schöpfer. Daher nehme ich den Schöpfer im Glauben an, und nicht Darwins Theorie.

 

-----------------

 

Islamische Aktivitäten in den letzten Tagen

 

22.01.2018 | AFP: Bombe explodiert in Thailand: Drei Menschen sterben bei Anschlag auf Marktplatz

Bei einer Bombenexplosion in Thailand sind mindestens drei Menschen getötet worden. Der Anschlag traf einen belebten Markt in der Stadt Yala. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, Vermutungen zufolge sollen muslimische Aufständische hinter dem Anschlag stecken. Yala liegt etwa tausend Kilometer entfernt von der Hauptstadt Bangkok in Thailands Süden. Die Region ist seit Jahren Schauplatz eines blutigen Aufstands muslimischer Rebellen, durch den seit 2004 bereits 7.000 Menschen ums Leben kamen.

 

23.01.2018: Lünen: 15-jähriger Kasache tötet Leon (14) auf Schulflur

Der Täter mit deutschem Pass ist kasachisch-stämmig (70 Prozent Sunniten), das Opfer – der 14-jährige Leon – ist Deutscher. Zuletzt hatte der Kampf gegen Kinder- und Jugendkriminalität auch die Landespolitik in Nordrhein-Westfalen bestimmt.

 

27.01.2018: waz.de: Bei einem Taliban-Anschlag in Kabul sind mindestens 95 Menschen getötet worden. „Es ist ein Massaker“, schrieb ein Helfer auf Twitter. Kabul erlebt eine blutige Woche: Mit dem zweiten schweren Angriff innerhalb von nur sieben Tagen haben die radikalislamischen Taliban in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens 95 Menschen getötet und 158 verletzt. Außerdem gab es im Mai 2017 schon einen Terroranschlag mit einer Lastwagen-bombe vor der deutschen Botschaft. Damals waren rund 150 Menschen getötet worden.

 

-------------------

 

Neues vom kranken Mann am Bosporus

 

22.01.2018 | dpa: Offensive mit deutschen Panzern! Kämpfe zwischen Türken und Kurden eskalieren

Leopard-Panzer im Syrien-Einsatz? Während Frankreich den Nato-Partner Türkei zu einem umfassenden Waffenstillstand aufrief und eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates initiierte, wurde in Deutschland Kritik an der Haltung der Bundesregierung laut. Außenminister Sigmar Gabriel hatte vor "unkalkulierbaren Risiken" der Offensive gewarnt und "Schritte in Richtung Stabilität und Frieden" angemahnt – ohne die Offensive klar zu verurteilen. Kommentar: Inzwischen ist klar, die Türkei setzt deutsche Waffen und Panzer gegen Kurden ein. Die Kurden haben übrigens den IS erfolgreich aus ihren Gebieten vertrieben. Die unklare Haltung der alten abgewählten und jetzt geschäftsführenden „Regierung“ Deutschlands ist typisch und lächerlich. Sie muss einfach zu viele Rücksichten nehmen, zum Beispiel auch wegen der verfehlten Asyl- und Einwanderungspolitik; sie hat sich selbst ausmanövriert und steht vor dem Aus. Währenddessen wird in den Moscheen der Türkisch-islamischen Union Ditib in Deutschland für den Sieg der türkischen Armee in Syrien gebetet. Erdogans Angriffskrieg dokumentiert das peinliche Versagen der westlichen Nahostpolitik, der deutschen Türkeipolitik.

 

27.01.2018 dpa: Erdogan wettert gegen Deutschland

Nach mehreren Übergriffen auf Moscheen in Deutschland greift Erdogan Deutschland an: "Worauf wartet Deutschland?", sagte Erdogan. Zusammenhänge mit Militäroffensive: In den vergangenen Tagen war es in Deutschland zu Übergriffen auf Moscheen des türkischen Moscheeverbands Ditib gekommen. Ermittler gehen davon aus, dass die Sachbeschädigungen mit dem türkischen Einmarsch in die nordwestsyrischen Kurdengebiete zusammenhängen. Kommentar: Das ist gut möglich, die Kurden lassen sich eben nicht alles gefallen. Eine Auseinandersetzung von fremden Kulturen auf deutschem Boden. Dagegen wendet sich übrigens die Volksbewegung PEGIDA.

 

Neues aus Absurdistan

 

19.01.2018 | AFP: Nach Messerattacken: Brandenburg stoppt Zuzug von Flüchtlingen nach Cottbus

In Cottbus hat es mehrfach gewalttätige Auseinandersetzungen gegeben, an denen syrische Flüchtlinge beteiligt waren. Nun hat das Innenministerium Konsequenzen gezogen.

 

20.01.2018 | dpa: Wegen EU-Asylplänen: Sächsischer Minister fürchtet "zweite Zuwanderungswelle"

Hintergrund sind Pläne der EU-Parlamentarier, die sogenannten Dublin-Regeln dahingehend zu verändern, dass das Land, in dem ein Asylbewerber erstmals eintrifft, nicht mehr automatisch für die Bearbeitung seines Asylantrags zuständig ist.

Laut Wöller planen die EU-Parlamentarier, dass künftig ein Land für Asylverfahren zuständig sein soll, wenn schon Angehörige des Flüchtlings dort leben. Dies würde die Behörden und Kommunen in Deutschland "erneut vor riesige Herausforderungen stellen und den gesellschaftlichen Frieden in unserem Land gefährden.“

 

22.01.2018: Nebenkriegsschauplatz Deutschland

Hannover: Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden – 200 Beteiligte! Dort gerieten am Montagnachmittag seit 16:30 Uhr knapp 200 Türken und Kurden aneinander. Sowohl Landes- als auch Bundespolizei sind derzeit am Terminal und konnten zunächst eine weitere Eskalation unterbinden. Kommentar: Genau gegen solche Auswüchse fremdenfeindlicher Intoleranz von Fremden mit oder ohne deutschen Pass auf deutschem Boden, gegen Glaubenskriege auf unseren Straßen, richtet sich die PEGIDA, die 2014 in Dresden gegründet wurde. Interessant ist auch, was wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Pegida), völlig politisch korrekt und überkorrekt zu PEGIDA schreibt. Dabei wird die PEGIDA mit allen Schlechtigkeiten, Vorurteilen, Verleumdungen bedacht, die man sich nur denken kann, wie zum Beispiel: Sie sei eine islam- und fremdenfeindliche, völkische, rassistische, sowie weithin eine als rechtspopulistisch klassifizierte Organisation. In ihren Reihen gebe es: Volksverhetzung, Körperverletzung, Beleidigungen, Bedrohungen, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, usw. Also, es gibt auf Erden nichts Schlechteres als die PEGIDA, merkt Euch das, liebe Leute. Wenn man allerdings die friedlichen Spaziergänger und die Kundgebungen und die Redner sieht und hört, dann  merkt man, dass hier eine total verfälschte Wahrnehmung publiziert wird. Nur wegen den linksradikalen und gewalttätigen Gegendemonstranten muss die Polizei anwesend sein, aus keinem anderen Grund! Wir wollen jedenfalls unsere religiöse Identität bewahren, wir wollen auch unsere nationale Identität bewahren. Wir wollen so bleiben, wie wir sind. Wir sind das Volk. Aus voreilendem Gehorsam gegenüber Maas` Überwachungsgesetz setzen die Wikipedia-Administratoren voll und ganz auf Fehlinformation im Sinne der Deutungshoheit der linken Massenmedien. Damals, in der DDR, gab es auch eine wachsende Diskrepanz zwischen Staatspropaganda und der Lebenswirklichkeit, bis zur Wende und zur Revolution von 1989. Wir warten jetzt auf eine neue Regierung, die alles bessermachen wird?!

 

Zitat: Realistisch ist es, dass Deutschland bald von der „blutigen Raute“ sowie einem unglaubwürdigen Wendehals und Schwätzer regiert wird. Das sind düstere Aussichten für unser Land und unser Volk. Doch diese sich nun endgültig anbahnende Gruselkoalition der Verlierer, Verderber und Versager kann und muss die große Herausforderung für die AfD und eine neue patriotisch-freiheitliche außerparlamentarische Opposition werden. .. Für die AfD ist die Situation glasklar: Sie wird am Tag der Regierungsbildung von Union und SPD die stärkste und auch einzige wirkliche Opposition im Bundestag. .. Diese Koalition Merkel/Schulz samt solchen Lichtgestalten wie Altmaier, Maas, Seehofer, von der Leyen usw. muss vom ersten Tag an auch mit außerparlamentarischen Kräften und Aktionen politisch bekämpft werden. Denn sowohl in den Schicksalsfragen Migration wie Europa drohen Entwicklungen, die Deutschlands Gegenwart und Zukunft existenziell bedrohen. (von Wolfgang Hübner).  Kommentar: In Youtube findet man die großartigen Reden der AfD im Bundestag! Jetzt lohnt es sich wieder, die politischen Reden zu verfolgen. Sieht man dabei die Mitglieder der anderen Fraktionen an, dann muss man sich für unsere Volksvertreter schämen. Die meisten der etablierten Parlamentarier sind sowieso nicht anwesend, und dann drehen die sich ab, oder gehen raus oder unterhalten sich oder schreien unaufhörlich Zwischenrufe oder grinsen blöd. Diese Leute sind es nicht wert im Bundestag zu sein.

 

27.01.2018 Uhr | rew: Zwei Syrer dürfen Zweitfrauen nach Deutschland holen

Zwei Syrer dürfen ihre Zweitfrauen nach Deutschland holen: Das hat eine Kreisverwaltung in Schleswig-Holstein entschieden - denn die gemeinsamen Kinder bräuchten ihre Mutter. Kommentar: Dies ist ja nun auch bei allen anderen Zweitfrauen, Drittfrauen und Viertfrauen mit Kindern aus der arabisch-muslimischen maroden Welt der Fall. Familiennachzug. Es wird immer absurder; das böse Spiel unserer Richter und Behörden und Regierung geht in die nächste Runde. Katrin Göring-Eckardt (Grüne): Unser Land wird sich ändern, und ich freue mich darauf. Martin Schulz (SPD): Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold. Angela Merkel (CDU): Ich sage wieder und wieder: Wir können das schaffen, und wir schaffen das.

 

28.12.2016: zeit.de: Freiwillig ist billiger

Dass Abschiebungen hohe Kosten verursachen, liegt vor allem an dem immensen Personalaufwand. In der Regel würden abgelehnte Asylbewerber von ein bis zwei Beamten auf dem Rückflug begleitet. Erfolgt die Rückkehr in einer größeren Gruppe, für die eigens eine Maschine gechartert wurde, wird es noch teurer. Das Flugzeug, das unlängst 54 Afghanen in ihre Heimat zurückbrachte, musste beispielsweise für 299.000 Euro gechartert werden, hinzu kamen 15.500 US-Dollar für die Kriegsrisikoversicherung und weitere Gebühren.

28.01.2018: zeit.de: Asylpolitik: Zahl der Abschiebungen gesunken

2017 sind fast sechs Prozent weniger abgelehnte Asylbewerber zurück in ihre Heimat geschickt worden als im Vorjahr. Die Mehrzahl der Abschiebungen erfolgte dem Bericht zufolge auf dem Luftweg. 98 Prozent der Flüchtlinge seien per Flugzeug abgeschoben worden. Da die Charterkosten für eine Maschine zwischen 130.000 und 330.000 Euro lägen, habe die Bundespolizei insgesamt elf Millionen Euro für die Flüge bezahlt. Kommentar: Aufruf an das Bundeskanzleramt: Wir schaffen noch mehr Abschiebungen. Wir können das schaffen, und wir schaffen das. 



Februar 2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 02.02.2018

 

Kindererziehung im Islam

 

 Frau Corbo-Mesic sagt

Die Erziehung nimmt eine zentrale Rolle im Islam ein. Erziehung zu Geduld, Selbstbeherrschung, Ausdauer, Bescheidenheit, keine Prahlerei, Ganzheitlichkeit, moralisches und ethisches Verhalten, später gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, schulische Bildung ist wichtig, usw.

 

Hört sich oberflächlich betrachtet zunächst gut an, was Frau Corbo-Mesic zur Kindererziehung sagt. Was sie nicht sagte, ist die Erziehung hin zu: selbstständiges kritisches Denken,  Liberalität, Gleichwertigkeit aller Menschen, die Würde des Menschen (aller Menschen) ist unantastbar, die Menschenrechte der Charta der UN gelten für alle Menschen, das Grundgesetz steht über allen religiösen Vorschriften, Erziehung zu unserer Werteordnung, Gleichberechtigung der Geschlechter, Trennung von Kirche und Staat, usw. Außerdem, was Kinder in der Koranschule oft verständnislos in arabischer Sprache auswendig lernen müssen, hat mit unserem liberalen Verständnis nichts zu tun. Für alles, was Frau Corbo-Mesic sagte, gilt der Scharia-Vorbehalt. Keiner der SWR-Autoren von „Islam in Deutschland“ hat sich je von der Scharia losgesagt. Die Kinder lernen im offiziellen islamischen Religionsunterricht in den Schulen die Scharia als Allahs Ordnungen fürs Leben kennen und schätzen. Und leider, so wird gesagt, können diese Ordnungen im säkularen demokratischen Deutschland (noch) nicht umgesetzt werden. Wer einmal eine Koranschule durchlaufen hat, ist für unsere Zivilisation unbrauchbar geworden.   

 

Nach islamischer Lehre wird jeder Mensch als Moslem geboten, alle Güter dieser Welt gehören somit auch automatisch den Moslems. Noch hat kein Moslem das Recht, seine „Religion“ zu verlassen. Die muslimischen Kinder (natürlich nicht alle, wie angeblich zum Beispiel die von Frau Corbo-Mesic) werden im Geist der Überheblichkeit, der Intoleranz, im Dschihad  erzogen. Auch in Deutschland, zum Beispiel im Islamunterricht oder in den vielen Parallelgesellschaften in den Städten.

 

Altkanzler Helmut Kohl bei Maischberger zum Thema, ob man Menschen fremder Kulturen in Deutschland gebrauchen kann:


https://www.youtube.com/watch?v=hwN7aLf8mGkR


Resümee: Das gibt Probleme. Es liegt an der Erziehung.

 

Die Erziehung in einer bestimmten fremden kulturellen Welt, in der Gegengesellschaft in unserem Land, steht im Gegensatz zu unserer Zivilisation. Für Helmut Kohl ist die islamische Kindererziehung das größte Problem zur Integration.

 

Die Sure 31 wird von Frau Corbo-Mesic erwähnt. In dieser Sure steht allerdings, außer den bestimmten Erziehungsgrundsätzen, nichts Neues drin:

Die Pflicht-Armenspende und das tägliche mehrmalige Pflichtritualgebet.

Harte Strafen für die Ungläubigen in der Feuerglut der Hölle.

Ewige Wonnen in den Gärten des Paradieses für die Rechtgläubigen.

Vielgötterei (angeblich die Christen) sei ein gewaltiger Frevel.

Allahs Zeichen in der Welt erkennen.

 

………………………

 

Neues aus Absurdistan

 

28.01.2018: Online: AfD-Außenpolitiker Bystron bei V4-Treffen in Budapest

Visegrád-Gruppe: „Wir wollen keine Einwanderungsländer werden

Die Premierminister von Ungarn, der Slowakei, der Tschechischen Republik und Polen haben sich am Freitag in Budapest getroffen, um Themen wie Migration, gemeinsame Verteidigung und Sicherheit zu diskutieren. Die sogenannte Visegrád-Gruppe (V4) scheint einen immer größeren Einfluss auf die Gangart der Brüsseler Eurokraten zu bekommen. Petr Bystron, AfD-Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages, bekräftigte am Rande des Treffens, dass sich die Visegrád-Staaten auf dem richtigen Weg befinden.

 

28.01.2018: Online: Von HANS-PETER RADDATZ | Wer noch nicht wusste, dass der Islam zu Deutschland und Europa gehört, weiß es spätestens seit dem Merkel-Dekret von 2015, das eine Invasion von Immigranten auslöste, wie sie die Welt in Größe und Tempo noch nicht erlebt hat. Dazu sah die Kanzlerin „keine Alternative“, denn „es sind Menschen, die zu uns kommen“, und um ganz sicher zu sein, fügte Karin Göring-Eckhardt hinzu, dass „uns Menschen geschenkt werden“, die Martin Schulz zufolge „wertvoller als Gold“ sein sollten. .. Entscheidend war und ist, dass der Djihad von Anbeginn mit Juden und Christen die gleichen Feindbilder bekämpft hat, die die „modernen“ Extreme unter Stalin und Hitler massenhaft vernichteten. Kein Wunder also, dass der Islam zur exklusiven Patentlösung wurde, deren „Religionsfreiheit“ keine Alternative zulässt.

 

28.01.2018: Online: Von AKIF PIRINCCI  | Das Selbstverständnis einer Nation steht in zwingendem und untrennbarem Zusammenhang mit der Ethnie und dem Menschenschlag, aus denen sie sich über große Zeiträume und über Siege und Niederlagen hinweg rekrutiert hat. .. Was aber noch wichtiger ist, sie tragen ein Nationalgefühl in sich, das sie klar unterscheidbar von allen anderen Völkern der Welt als US-Amerikaner kennzeichnet. .. Ganz anders sieht das bei einem in seine Einzelstücke auseinandergebrochenen Staat wie das ehemalige Jugoslawien aus, das viele Jahre unter (halb-)kommunistischem Schein vorgab, eine starke Nation zu sein.

 

30.01.2018: Die erste Frauendemo in Kandel

Schande über Kandels Bürgermeister Poss, der bei der Antifa-Gegendemo dabei war. Was soll noch alles geschehen, bis den Politikern die Augen aufgehen? Herr Poss hat weiterhin nur Angst, es könnte jemand diese und andere schreckliche Taten „instrumentalisieren“.  Instrumentalisieren heißt doch, zur Sprache bringen, aufarbeiten, über Konsequenzen nachdenken usw.


http://kandel-ist-ueberall.de/Startseite/


Also am liebsten keine Reaktionen, außer den üblichen Beileidsbekundungen.

 

Neues vom kranken Mann am Bosporus*

 

*Als „kranker Mann am Bosporus“ wurde im 19. Jahrhundert das geschwächte Osmanische Reich, aus dem später die Türkei hervorgehen sollte, von vielen Medien der damaligen Zeit persifliert. Aufgrund der schwachen Türkei in der heutigen Zeit wird die Türkei auch heute noch so persifliert (reich an Menschen, schwach an Wirtschaftskraft).

 

01.2018: Neue Megamoschee der türkischen Ditib in Karlsruhe geplant

Zitat: „Ungeachtet dessen, welche grundgesetzwidrige und verfassungsfeindliche Ideologie die DITIB vertritt und welche schweren Vorwürfe und Anlass zu großer Beunruhigung gebenden Erkenntnisse über die DITIB in der jüngeren Vergangenheit ans Tageslicht befördert wurden, sehen die meisten politischen Entscheidungsträger in Karlsruhe keinen Grund, sich kritisch mit dem Moscheebauvorhaben der DITIB auseinanderzusetzen. Inhaltliche Kritik von Bürgern am Moscheebauvorhaben scheut die Politik wie der Teufel das Weihwasser und redet sich stattdessen bequem mit dem Baurecht heraus. So der Karlsruher Bürgermeisters Dr. Frank Mentrup (SPD). Ein politreligiös agierender türkischer Islamverband plant den Bau einer Großmoschee monumentalen Ausmaßes in einer deutschen Stadt, und der amtierende Bürgermeister stiehlt sich aus seiner politischen Verantwortung.“ Absurdes Deutschland. Der kranke Mann am Bosporus baut in Deutschland Monumente des Größenwahns und seiner Eroberungsfantasien.

 

--------------------

 

01.02.2018 Bild.de: Keine Toleranz mit den Intoleranten! von Bosbach

Am 26.Januar wird ein Bundespolizist vor seinem Privathaus bedroht, weil Extremisten erreichen wollten, dass er zukünftig keine Abschiebeflüge mehr begleitet. Folge: Die Bundespolizei muss jetzt auch noch Hunderte ihrer eigenen Leute davor schützen, dass diese nicht zur Zielscheibe extremistischer Gewalttäter werden.  Zeitgleich bezichtigen sich immer mehr Migrantenvor den zuständigen Behörden, selber IS-Kämpfer gewesen zu sein, iund verlangen Schutz und Aufenthalt in Deutschland, weil ihnen nach Rückkehr in das Heimatland eine menschenrechtswidrige Behandlung drohen würde.

Unser Asylrecht soll Schutz vor Verfolgung aus politischen Motiven bieten. Es soll die Opfer, nicht jedoch die Täter schützen! Parallel dazu gestatten Gerichte, übrigens schon seit vielen Jahren, auch Zweitfrauen von Flüchtlingen ein Recht auf Familiennachzug, sofern die Ehe nach islamischen Recht wirksam geschlossen wurde. Natürlich nur im Hinblick auf das Kindeswohl. In Deutschland ist Bigamie strafbar, im Ausländerrecht Anspruchsgrundlage für Familienzusammenführung. Scharia meets deutsches Familienrecht.

Wir wollen gerne ein weltoffenes, tolerantes Land sein. Aber warum verteidigen wir nicht viel entschlossener  - und über Parteigrenzen hinweg – unsere Rechts- und Werteordnung gegen jene, die sie permanent attackieren? Denn: Keine Toleranz gegenüber den Intoleranten!

 

01.02.2018 Bild.de:  Moschee-Bomber wegen Mordversuchs angeklagt

Dresden – Für die fremdenfeindliche „Pegida“-Bewegung schwenkte Nino K. (31) Deutschland-Fahnen und hielt Hass-Reden. Dann soll er Sprengsätze gezündet haben. Kommentar: Auch das ist Bild. Dabei steht ja PEGIDA für das, was Herr Bosbach geäußert hatte. Hoffentlich bekommt Nino K. ein faires Verfahren und ein gerechtes Urteil und kein politisches. Er sollte auch nie wieder bei PEGIDA mitspazieren. Es sei denn, und diese Möglichkeit steht jedem zu, er bereut und ändert seine Einstellung.  

 

Der Prophet Jesaja schreibt:Denn bei ihm ist viel Vergebung.“ Das Wort „viel“ an dieser Stelle hat eine entscheidende Bedeutung. Es lädt mich ein, an einen gnädigen Gott zu glauben, der immer und bereitwillig vergibt – wenn ich meine Schuld von Herzen bereue und sie dem Schöpfer und Erhalter des Weltalls bekenne. Zu allen Zeiten haben Männer und Frauen ihre Sünden bekannt und darauf vertraut, dass der lebendige Gott Elohim ein gnädiger Gott ist. Mose, David, Petrus, der Verbrecher am Kreuz – sie alle und unzählige andere durften erleben, wie der allmächtige Gott Vergebung schenkt und einen Neuanfang ermöglicht. 

 

Jetzt gibt es in Merkeldeutschland auch christenfeindliche Straftaten

02.02.2018 t-online.de: Mord, Körperverletzung, Brandstiftung  

BKA-Bericht: Fast 100 Übergriffe auf Christen in Deutschland. Bislang sind Angriffe auf Christen kein Thema im BKA-Kriminalbericht gewesen. Nach einem Mord in Oberbayern hat sich das nun geändert. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat einem Bericht zufolge im vergangenen Jahr knapp 100 christenfeindliche Straftaten in Deutschland gezählt. Darunter seien ein mutmaßlicher Mord, neun Körperver-letzungen und eine Brandstiftung. Das berichten die Zeitungen der Funke-Gruppe vorab. In etwa einem Viertel der Fälle seien Kirchen oder christliche Symbole angegriffen worden.

 

31.01.2018: Online: Sonnenallee Neukölln – Syrer sticht 18-Jährige nieder

Kein Platz an der Sonne für Frauen! Laut Berliner „Tagesspiegel“  wurde am Dienstagnachmittag eine Frau in Berlin-Neukölln bei einer brutalen Messerattacke schwer verletzt. Bei dem „Mann“ soll es sich nach Polizeiinformationen um den „schutzsuchenden“ Syrer Kassim A. (29), „aus Lichterfelde“ handeln. Bei der 18-jährigen, seine Ex-Freundin, handelt es um sein vermeintliches „Eigentum“, das bei einer so genannten Meinungsverschiedenheit niedergestochen wurde. Kommentar: Kandel ist überall.

 

Die Jahrhundertrede im Bundestag am 02.02.2018

durch den AfD-Abgeordneten Herrn Gottfried Curio bei der Bundestagsdebatte zur doppelten Staatsbürgerschaft. Seine Rede wurde teils behindert und niedergeschrien durch den Grünen Chaoten Anton Hofreiter. Auch der Präsident hat dem bösen Treiben keinen Einhalt geboten. Pfui und Schande diesen uneinsichtigen Volksvertretern. Hauptsache, diese Rede wurde gehalten, um spätere Generationen zu zeigen – seht ihr, sie hätten es wissen müssen.


https://www.youtube,com/watch?v=AfM8CYnyUks


Die Abgeordneten der Altparteien hören die Wahrheit aus dem Munde eines neu gewählten einfachen Abgeordneten der Alternativen, doch sie sind verstockt und ideologisch gebunden. Das Volk aber hört die Worte und freut sich, dass endlich jemand im Bundestag die Wahrheit sagt. Vorschlag zur Verleihung des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland für MdB Herrn Gottfried Curio.

 

Gegen Antisemitismus und Rassismus

01.02.02018: Bundestag.  Anlässlich der Veranstaltung der AfD-Fraktion gegen Antisemitismus forderte der frühere israelische Minister und Operationsleiter des Mossad Rafi Eitan Deutschland auf, die Grenzen zu schließen und die muslimische Masseneinwanderung nach Europa zu stoppen.


https://www.youtube.com/ watch?v=6Lu97Zkcp0s

Die Alternative für Deutschland soll eine Alternative für ganz Europa werden.

 

Dies alles ist für die alte und neue GroKo uninteressant, haben sie doch gerade ein Familiennachzug beschlossen, und zwar zusätzlich zu der bestehenden unkontrollierten legalen und illegalen Masseneinwanderung durch offene Grenzen der sogenannte „Flüchtlinge“ aus aller Welt.

 

04.02.2018 Esslingen: Vorbestrafter Afghane vergewaltigt 13-jähriges Mädchen

Wegen Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 18-jährigen afghanischen Asylbewerbers. Er soll die 13-Jährige bereits am Montagnachmittag vergewaltigt haben.

 

 29.01.2018 | dpa: Iran: Weitere Frauen schließen sich "Anti-Kopftuch-Protesten" an

Wegen ihres Protestes gegen den Kopftuchzwang wurde im Dezember in Teheran eine Frau festgenommen. Angeblich ist sie jetzt wieder frei. Nun folgen andere Frauen in der iranischen Hauptstadt ihrem Beispiel. Im Iran müssen alle Frauen und Mädchen ab einem Alter von neun Jahren in der Öffentlichkeit ein Kopftuch sowie einen langen, weiten Mantel tragen, um Haare und Körperkonturen zu verbergen. Der Kopftuchzwang ist im Iran zwar seit 40 Jahren Gesetz, genauso lange aber ist die Mehrheit der Frauen dagegen. Kommentar: Kopftuchtragende Frauen sieht man auch in unserem Kulturkreis immer häufiger. Wer Kleidervorschriften für Frauen erzwingt, der braucht nicht in unserem Land wohnen, denn er will sich nicht integrieren.

 

06.02.2018 | dpa: "Mädchenbeschneidung" auch in Deutschland ein Problem

In Deutschland leben fast 50.000 Mädchen und Frauen, die Opfer von "Mädchenbeschneidung" geworden sind. Das geht aus einer Studie des Bundesfamilienministeriums hervor. Anlässlich des Tages der Genitalverstümmelung (6. Februar) macht t-online.de aufmerksam auf diese schwerwiegende Praxis der Verletzung von Körper und Seele. In Deutschland ist die "Mädchenbeschneidung" verboten, doch es besteht die Gefahr, dass Mädchen während der Ferien im Ausland dieser Tortur unterzogen werden. Verbreitet ist Genitalverstümmelung unter anderem in Ägypten, Eritrea, Somalia, Äthiopien, Mali und dem Irak. Kommentar: Mädchen, seid auf der Hut! Bald kommt wieder die Urlaubszeit.


 

Februar 2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 02.02.2018

 

 

Kindererziehung im Islam

 

 

Frau Corbo-Mesic sagt

Die Erziehung nimmt eine zentrale Rolle im Islam ein. Erziehung zu Geduld, Selbstbeherrschung, Ausdauer, Bescheidenheit, keine Prahlerei, Ganzheitlichkeit, moralisches und ethisches Verhalten, später gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, schulische Bildung ist wichtig, usw.

 

Vergessen hat Frau Corbo-Mesic die fragwürdige und schädliche Erziehung hin zum arabischen Wüstengott Allah. Dies geschieht im islamischen Religionsunterricht und in den Koranschulen und zu Hause.  Insbesondere für Mädchen ist diese Erziehung zur Unterwürfigkeit und Unselbstständigkeit eine Hypothek fürs ganze  Leben.

 ------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

Weitere Meilensteine der Islamisierung geplant

08.20.2018: Online: Die Regensburger Stadtverwaltung hat dem vom türkischen Staat und dessen Religionsbehörde kontrollierter DITIB gestattet, eine neue Großmoschee mit Minarett zu bauen. Kommentar: Jetzt reicht es aber mit den Moscheen in Deutschland! Es gibt genug davon!  Währenddessen verfallen die alten Kirchen in der Türkei, weil sie nicht wieder aufgebaut werden dürfen. Erdogan hat es verboten; er führt eine ethnische und religiöse Säuberung in seinem Land durch. Außerdem sind im Islam die Moscheen nicht nur Gebetsräume (wie bei uns die Kirchen), sondern auch politische Versammlungsorte, Waffenlager, Eroberungssymbole, Festungsanlagen, Vorposten, Kriegsvorbereitungsorte, Kulturzentren, Einkaufszentren und Ideologische Zentrale. Diese Gebäude sind also ein Integrationshindernis erster Ordnung. Der Regensburger Oberbürgermeister  Joachim Wolbergs  (SPD)* zementiert damit die Gegengesellschaft in seiner Stadt. *Er ist seit 27. Januar 2017 vorläufig vom Dienst suspendiert. Die Staatsanwaltschaft Regensburg teilte am 27. Juli 2017 mit, dass sie gegen Wolbergs wegen Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Verstößen gegen das Parteiengesetz Anklage bei der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Regensburg erhoben hat. Die Stadtverwaltung führt die Geschäfte weiter.

 

09.02.2018 Info-Kampagne der Ahmadiyya Islamsekte

Naiver kritikloser Gutmensch Hans-Uli Mayer schrieb einen wohlwollenden  Kommentar und einen Artikel „Muslime für Deutschland“ zur Ahmadiyya Islamsekte in seiner Stadt: SWP, Seite 17 vom 09.02.2018. Er will sich mit den Inhalten der Religion beschäftigen –bravo. Er tut es aber nicht, bzw. überlässt es der Selbstdarstellung der Islamsekte. Er kann auch nicht erklären, worin die „Reform“ der Reformbewegung Ahmadiyya  besteht. Holen wir nach, was Herr Mayer politisch korrekt versäumt hat, und beschäftigen wir uns mit den ideologischen und religiösen Inhalten des gelebten Ahmadiyya-Glaubens. Viele Bürger, die zumeist über keinerlei näheres Wissen über die Ahmadiyya verfügen, erliegen der geschickt inszenierten und professionell daherkommenden Propaganda dieser missionierungseifrigen islamischen Strömung. Deren Intensionen sind:

Politischer Machtanspruch, Übernahme der weltlichen politischen Macht, Abschaffung der Demokratie, Verdrängung und Abschaffung anderer Religionen, insbesondere des Christentums und des Judentums, Antisemitismus, Antichristentum,  Kleidervorschriften für die Frauen, Verschleierungszwang, Geschlechterapartheit, Zwangsverheiratungen. Berufung auf die islamischen Schriften Koran und Hadithe und das islamische Recht, die Scharia. Sowohl Ahmadiyya als auch DITIB eifern dem politischen Machtanspruch des Islams nach und streben die Durchsetzung der Scharia in Deutschland an. Beide fühlen sich dem Jihad (arab., sinngemäß Kampf/Anstrengung für die Sache Allahs) verpflichtet, der das Ziel hat, den Islam weltweit zu verbreiten und alle Menschen der Scharia zu unterwerfen.


Frau Necla Kelek über die Ahmadiyya bei deutschlandfunk.de:

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat sei streng konservativ und hermetisch. Die Gemeinschaft unterscheide sich im Glaubenskern kaum von anderen streng konservativen islamischen Gemeinschaften. Der Koran und die Sunna würden wortwörtlich genommen, so die Soziologin. Damit teile die Gemeinschaft die Welt in Gläubige und Ungläubige. Die Männer würden über das Leben der Frauen, die Älteren über die Jüngeren entscheiden und auch die Verwandtschaftsehe sei häufig, sagte Kelek. Es gebe eine starke soziale Kontrolle und die Mitglieder hätten kaum eine Möglichkeit, sich außerhalb der Gemeinschaft ein Leben aufzubauen. Zudem sei die Gemeinschaft sehr missionarisch und versuche, den politischen Islam zu verbreiten. Sie baue vergleichsweise viele Moscheen und halte den Islam für die einzig "wahre" Religion.

 

Diesen politischen Islam wollen wir in Deutschland nicht haben – Herr Mayer schon. In seinem Zeitungsartikel schreibt er, dass der Islam selbstverständlich zu Deutschland gehöre.

 

Der Flyer von BPE dazu:

http://paxeuropa.de/wp-content/uploads/Ahmadiyya_Flyer_Allgemein.pdf

 

Ich kann mich wieder aufregen, über die gezielte Fehlinformationen in der Zeitung, diesmal in der Südwestpresse Ulm, und dann auch hier im SWR.de:

 

Neues vom Islam

09.02.2018: Freiburg: Ein polizeibekannter Afghane hatte am Donnerstagabend im Freiburger Migrations-Problembezirk „im Stühlinger“ auf seine 23-jährige Ex-Freundin mit einem Messer brutal eingestochen. Der Täter befindet sich auf der Flucht. Die Meldung in SWR hört sich politisch korrekt so an: Ein 19-Jähriger hat in Freiburg seine Ex-Freundin mit einem Messer angegriffen.

 

Zitat

Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. Edmund Burke aus dem Film „Tränen der Sonne“.

--------------------


13.02.2018: Online: Skandal bei der VdK in Neu-Ulm / Bayern

Kann das falsche Parteibuch zu einem Ausschluss aus dem größten deutschen Sozialverband führen? Dies zumindest legt ein Fall des VdK Bayern im Ortsverband Neu-Ulm/Stadt nahe. Der Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes, Josef Kreitmair, wirft dem Vorstand des höherrangigen VdK-Kreisverbands Neu-Ulm / Illertissen vor, ihn aufgrund seiner Mitgliedschaft bei der AfD absetzen zu wollen.

SWR4.de 15.02.2018: Der Sozialverband VdK, der Vorstand des VdK-Kreisverbands Neu-Ulm / Illertissen, hat den Neu-Ulmer Ortsvorsitzenden abgesetzt, weil dieser auch für die Partei AfD tätig sei. Der VdK-Kreisverband habe diese Entscheidung in nichtöffentlicher Sitzung getroffen, berichtet heute die "Neu- Ulmer Zeitung". Eine Vorstandstätigkeit bei der AfD Neu-Ulm sei unvereinbar mit der Ausübung eines ehrenamtlichen Vorsitzes eines VdK- Ortsverbandes, hieß es in der Begründung. Kommentar: Andere VdK-Mitglieder und Vorstände sind auch in politischen Parteien aktiv. Das falsche Parteibuch hat hier zum Ausschluss geführt. Zustände wie in einer Diktatur. Beschweren kann man sich hier: Beim Kreisgeschäftsführer Günter Müller.

 

https://www.vdk.de/kv-neu-ulm-illertissen/

kv-neu-ulm@vdk.de

 

Unsere Mail an den Geschäftsführer, siehe hier, blieb unbeantwortet

 

Guten Morgen,

ich war schockiert über den Bericht heute Morgen in SWR4: Der Sozialverband VdK, der Vorstand des VdK-Kreisverbands Neu-Ulm / Illertissen, hätte den Neu-Ulmer Ortsvorsitzenden, Herrn Josef Kreitmair, abgesetzt, weil dieser auch für die Partei AfD tätig sei.

Sind andere VdK-Aktive und Mitglieder und Vorstände nicht auch in politischen Parteien tätig? Ist da eine Tätigkeit und Mitgliedschaft nach der Satzung des VdK tatsächlich gegenseitig ausgeschlossen?

Die einzige (neue) Partei, die das Grundgesetz und die Verfassung, die bestehenden internationalen Vereinbarungen einhalten und anwenden will und die Grenzen kontrollieren will, ist die Alternative AfD; eine wahre Alternative für ganz Europa. Um unsere Kultur und Religion auch für künftige Generationen zu erhalten, gegen radikale Weltanschauungen zu schützen, gegen religiösen Faschismus, gegen Antisemitismus und Antichristentum.
Ich frage mich erstaunt: Kann ein vermeintlich "falsches" Parteibuch zu einem Ausschluss aus dem größten deutschen Sozialverband führen, nach der Willkür einer nächsthöheren Verwaltungsstelle?
Der Kreisgeschäftsführer des VdK, Herr Günter Müller, wird jetzt sicherlich, wegen dieser absurden Fehlentscheidung, die Verantwortung übernehmen müssen. Die Medien werden noch davon berichten.

Der Sozialverband VdK Neu-Ulm wird jetzt plötzlich negativ gesehen, als eine undemokratische totalitäre Einrichtung.

Mit freundlichen Grüßen  …….  Ein Bürger und Hörer des SWR4

 

Orbán prophezeit Untergang des Westens

19.02.2018 | AFP: Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat in seiner scharfen Rhetorik gegen Einwanderer noch nachgelegt: In seiner Rede zur Lage der Nation entwarf er finstere Szenarien für Europa.  "Dunkle Wolken liegen wegen der Einwanderung über Europa", sagte Orbán am Sonntag vor Anhängern in Budapest. "Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde." Der Ministerpräsident warnte auch davor, dass europäische Großstädte schon bald eine überwiegend muslimische Bevölkerung haben könnten. Kommentar: Für t-online ist es Stimmungsmache gegen Einwanderung, für uns ist es eine ernste Warnung gegen die von der bisherigen und der geschäftsführenden und der nun folgenden Regierung der GroKo betriebenen absurden Einwanderungspolitik. Merkel muss weg, die GroKo muss weg.

 

19.02.02018: Die AfD überholt erstmals die SPD bundesweit!

Zitat: Wem die Stunde schlägt – wer hätte dies noch vor neun Monaten nur zu hoffen gewagt: Erstmals liegt die AfD in einer bundesweiten Umfrage vor den Sozialdemokraten. Der Niedergang der SPD hat im aktuellen Insa-Meinungstrend einen neuen Tiefpunkt erreicht, die AfD punktet mit bundesweitem Allzeit-Hoch von 16 Prozent. Die SPD mit einem historischen Allzeit-Loch von 15.5 %. Kommentar: Weiter so! Deutschland braucht eine echte Alternative.

 

20.02.2018 | dpa: Erdogan kündigt Belagerung von Kurden-Stadt Afrin an

Seit einem Monat kämpft die türkische Armee im Norden Syriens gegen die Kurden – ohne großen Erfolg. In der größten Stadt der Region droht nun eine humanitäre Katastrophe. Kommentar: Die Türkei ist völkerrechtswidrig in Syrien einmarschiert um eigene Interessen durchzusetzen. Erdowahn im Größenwahn. Deutschland hat nichts dagegen einzuwenden. Nun plant R.T.E. sogar einen umfangreichen Besuch bei seinen Landsleuten in Deutschland, die ihm treu ergeben sind, und die für immer türkisch bleiben sollen. 20.02.2018 | dpa: Die Türkei schießt auf syrische Truppen bei Afrin. 21.02.2018 | dpa: Der Krieg kostete in 48 Stunden 250 Menschen das Leben, unzählige wurden verletzt. Der Konflikt in Syrien eskaliert an zwei Fronten zugleich: Nahe der Hauptstadt droht ein zweites Aleppo, im Norden bombardiert die Türkei. Die Bundesregierung fordert humanitäre Hilfe. Kommentar: Mehr fordert die Bundesregierung nicht, sie ist willenlos und machtlos.  

 

 

März  2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 02.03.2018

 

Moscheebau in Deutschland

 

Herr Hamdan sagte

In Deutschland gibt es etwa 3000 Moscheen. .. Sie sind im Islam mehr als nur Gebetshäuser. .. Viele Menschen fragen sich, warum die neuen Gotteshäuser zum Teil so groß und pompös gebaut werden müssen. .. Vielleicht wäre es angebracht, das Minarett von Anfang an etwas kleiner zu halten. .. Das Minarett ist hierzulande nur ein dekorativer Bestandteil der Moschee. ..

 

Herr Hamdan hat eine furchterregende Botschaft  für uns. 3000 vorhandene Moscheen und eine rege Bautätigkeit für weitere derartigen Bauten bedeutet auch, dass langsam aber sicher das postmoderne nachchristliche Deutschland islamisch wird. Man betrachte nur die demographische Entwicklung.  Da gibt es nichts zu beschönigen. Herr Hamden wirft einige Fragen auf, beantwortet sie aber nicht. Dies wollen wir nachholen. Gefährlich ist die Tatsache, dass Moscheen viel mehr sind als nur Gebetshäuser. Sie sind nämlich ein Ort, in dem man seine eigene Kultur, Religion und Sprache, seine Lebensweise, seine Bildung, seinen Einkauf und seine steinzeitlichen Überzeugungen erhält und praktiziert. Also mit Supermarkt, Friseur, Koranschulen, Schulen, Heiratsmarkt, Immobilienmakler, Reisebüro, usw.  Eine betonierte Gegengesellschaft, ein Ort des türkisch-islamischen Imperialismus und Faschismus. Herr Hamdan steht im Dienste der DITIB, und zwar über seine Tätigkeit im Beirat der Universität Tübingen. Jede Moschee ist ein Integrationshindernis ersten Ranges, ein steinzeitlicher Gegenentwurf zur "dekadenten westlichen säkularen modernen Gesellschaft", deren Mitglieder eine andere Sozialisierung haben, und es besteht ein frauenfeindliches Milieu. Natürlich auch der immanente Antisemitismus und das Antichristentum. Ja, viele Menschen fragen sich zu Recht, warum so pompöse gigantische Burgen (Moscheen mit Gemeindezentren) gebaut werden müssen. Die Antwort ist einfach: Je repräsentativer desto besser, soll doch damit der islamische Machtanspruch über Volk und Land der Ungläubigen zum Ausdruck gebracht werden.

 

SWP.de: Unter den 10,6 Millionen Menschen in Baden-Württemberg leben rund 600.000 Menschen muslimischen Glaubens. Anmerkung:  + anerkannte oder auch nicht anerkannte und illegale Flüchtlinge. Also durchschnittlich rund 10%. In den Städten und Parallelgesellschaften verdichtet sich diese Prozentsatz auf eine Mehrheit. Unberücksichtigt bleibt auch die große Kinderzahlt der jetzt noch in der Minderheit sich wähnenden Muslime. Herr Hussein Hamdan ist Islamberater in BW. Er ist also ein Islamfunktionär im Dienste deutscher Institutionen, letztlich auf Kosten des Steuerzahlers. Unser Motto ist: Aufklären statt verschleiern. Was sagen andere über die Rolle von Moscheen in der Diaspora? Zeit.de zum Beispiel: Wenig weltoffene Imame, Abgrenzung und Bewusstsein als eine Schicksalsgemeinschaft, Verpflichtung zur Umma, verschworene Gemeinschaft, keiner redet von Integration, usw. Herr Hamdan möchte noch viele Moscheen bauen sehen, denn er ist der Umma verpflichtet.

 

Wie sieht es aus mit dem Kirchenbau in den arabischen Ländern und insbesondere in der Türkei? Erdogan will sein Land christenfrei machen, die anderen  islamischen Länder haben dieselben Ziele. Exodus der Christen im Nahen Osten. Exodus der Christen in der Türkei. Exodus der Christen in Nordafrika und in Südostasien.

 

Noch erfüllen die Minarette der Moscheen in Deutschland nicht ihren Zweck. Aber sie sind gebaut und warten auf die Einweihung. Dann wird der Muezzin 5 x täglich die islamische Herrenmenschen-ideologie herausposaunen. Das islamische Glaubensbekenntnis, das sich direkt gegen Andersgläubige und Christen wendet. Allah ist der Größte und Mohammed ist sein Prophet. Vielleicht wäre es angebracht, gar keine Minarette zu bauen.

 

Die Regensburger Stadtverwaltung hat dem vom türkischen Staat kontrollierten DITIB gestattet, eine neue Großmoschee mit Minarett zu bauen. Wir berichteten bereits davon. Sodann wird in Regensburg der islamische Machtanspruch über Volk und Land der Ungläubigen deutlich sichtbar für alle werden. Unterwirft Euch! Allahu akbar.

 

------------------------------------------ 

 

Neues aus dem Bundestag

23.02.2018 | dpa: Özdemir (Grüne)-Rede im Bundestag  

"Deutschland ist stärker, als es Ihr Hass jemals sein wird"

Die AfD wollte den deutsch-türkischen Journalisten Yücel vom Bundestag für zwei umstrittene Texte maßregeln lassen. Doch einer nutzt die Debatte zu einem leidenschaftlichen Gegenschlag. Kommentar: Özdemirs Rede ist ein Skandal im Bundestag, der keine sachlichen Argumente vorträgt, sondern nur Polemik und Lügen und Verleumdungen. Es geht um den aus türkischer Haft freigekommenen Journalisten Deniz Yücel. Die Reden der AfD-Abgeordneten werden nur spärlich veröffentlicht.

Bundesdtag.de: Die Fraktion der AfD ist mit ihrer Forderung nach einer Missbilligung für den Journalisten Deniz Yücel gescheitert. Ein entsprechender Antrag wurde am Donnerstag 22.02.2018, von 552 Abgeordneten nach heftigem Schlagabtausch in namentlicher Abstimmung abgelehnt. 77 votierten für den Antrag, es gab eine Enthaltung. Kommentar: Warum macht man bei Yücel so einen Rummel, während man die anderen politischen Gefangenen mit deutschen Pass vergisst? Alle Reden zu diesem Tagesordnungs-punkt können hier bei bundestag.de/mediathek angesehen und angehört werden.

 

Deutsch als Landessprache, Antrag der AfD-Fraktion

Die Fraktion der AfD ist mit ihrer Forderung nach der Festlegung "Deutsch als Landessprache" gescheitert.

 

Durch die generelle Ablehnung aller vernünftigen AfD-Vorschläge machen sich die Altparteien im Bundestag lächerlich. Das Verhalten der anderen Fraktionen, die schon länger da sind, während der Reden der AfD-Abgeordneten, ist skandalös. Das Volk sieht es und wünscht sich eine Änderung der Politik.

 

Eine Änderung der Politik wird es nicht geben, dafür haben jetzt die SPD-Mitglieder gesorgt. Die Steigbügelhalter der Frau Merkel, die jetzt wieder Regieren darf. Aber so kann es nicht weiter gehen. Die parlamentarische und die außerparlamentarische Opposition stehen vor großen Aufgaben.

 

Weltfrauentag am 08.03.2018

Gemeinsam für mehr Gleichheit. Für ein Leben mit gleichen Chancen, ohne Gewalt, ohne Bekleidungsvorschriften, ohne Geschlechterapartheit, ohne Unterdrückung, ohne Diskriminierung. Insofern ist dieser Tag ein Dorn im Auge für die islamische Ideologie. Ein Dorn im Auge des Islam.


 

März  2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 02.03.2018

 

Moscheebau in Deutschland

 

Herr Hamdan sagte

In Deutschland gibt es etwa 3000 Moscheen. .. Sie sind im Islam mehr als nur Gebetshäuser. .. Viele Menschen fragen sich, warum die neuen Gotteshäuser zum Teil so groß und pompös gebaut werden müssen. .. Vielleicht wäre es angebracht, das Minarett von Anfang an etwas kleiner zu halten. .. Das Minarett ist hierzulande nur ein dekorativer Bestandteil der Moschee. ..

 

In Österreich wurde untersucht, was bei uns sich niemand trauen würde:

Fundamentalistische Tendenzen in vielen Einrichtungen

09.2017: integrationsfonds.at: Forschungsbericht "Rolle der Moschee im Integrationsprozess"

Nur zwei der untersuchten Moscheen unterstützen aktiv die Integration ihrer Mitglieder in die österreichische Gesellschaft und fordern diese ein. In mehr als einem Drittel der untersuchten Moscheen wird hingegen der Integration der Gläubigen in die Gesellschaft aktiv entgegenwirkt. 
Besonders in den türkischen Moscheen sind auch deutliche fundamentalistische Tendenzen zu erkennen. Dort wird vielfach ein offener Nationalismus gepredigt. In einer dieser Moscheen wird gar islamische Überlegenheit propagiert, die österreichische Mehrheitsgesellschaft und ihre Werte werden prinzipiell abgelehnt, genauso wie andere Weltanschauungen.

 

Deutliche Ablehnung österreichischer Werte 

In acht der untersuchten Moscheen wird ein Weltbild gepredigt, das klar in Muslim/innen auf der einen und in "alle anderen" auf der anderen Seite trennt. In sechs Moscheen findet zudem eine dezidierte Abwertung der westlichen Gesellschaft statt. Gemäß diesem Weltbild ist der Glaube nicht dem demokratischen Rechtstaat untergeordnet; vielmehr steht der Koran dort klar über den staatlichen Regeln und Gesetzen. 

 

Starke Trennung nach Ethnien

Die Untersuchung zeigt auch, dass die Wiener Moscheelandschaft mehrheitlich stark nach Ethnien getrennt ist. So beten Menschen mit Wurzeln in Albanien, Bosnien oder auch der Türkei jeweils getrennt in eigenen Moscheen. Die Predigten in den untersuchten Gebetshäusern finden ausschließlich in der jeweiligen Landessprache statt; somit gibt es in den Moscheen kaum ethnische Durchmischung.

 

Deutsche Predigten als Ausnahme, meist kein Raum für Frauen 

Moscheen, in denen auf Deutsch gepredigt wird, sind die große Ausnahme. Von den im Rahmen der Studie untersuchten Moscheen wurde nur in einer auf Deutsch gepredigt. Außerdem herrscht in den untersuchten Moscheen strikte Geschlechtertrennung. Frauen erhalten nur in wenigen Fällen ausreichend Raum für ihre Glaubensausübung. Sofern überhaupt Räumlichkeiten für Frauen vorhanden sind, finden sie oft nur in sehr beengten Nebenräumen der Moscheen Platz.

 

Fazit: Genauso, wenn nicht noch schlimmer, sieht es in Deutschland aus!

 

Neues vom Islam

 

10.03.2018 | dpa: Ravensburg: Brand in Kirche

200 Feuerwehrleute im Einsatz.

 

11.03.2018 | dpa: Berlin: Ein 14-jähriges Mädchen wurde getötet 

Berliner Polizei nimmt Verdächtigen 15-Jährigen fest.

 

11.03.2018 | Online: Rosenheim: 16-Jährige von Eritreer auf Tanzfläche „gemessert“

Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt gegen einen 22-jährigen Mann wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

 

13.03.2018 | AFP: Flensburg: Wieder ein abgelehnter Asylbewerber als Mörder

Ein 17-jähriges Mädchen wurde in ihrer Wohnung in Flensburg erstochen. Seit Dienstag sitzt der aus Afghanistan stammende junge Mann wegen Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. "Der 18-Jährige lebte seit 2015 in Deutschland", sagte Stahlmann-Liebelt. Sein Asylantrag sei abgelehnt worden, die Entscheidung aber nicht rechtskräftig. "Das Verfahren läuft noch."

 

13. 03. 2018 | Online: Frankenthal: Ein 13-jähriger Syrer  wollte ein Mädchen vor ICE stoßen

Im  Hauptbahnhof von Frankenthal (Pfalz) hat am Wochenende ein Jugendlicher versucht, eine junge Frau vor einen ICE zu stoßen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte er die junge Frau zuvor (sexuell) belästigt und bedrängt. Diese wies ihn ab. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen minderjährigen „Flüchtling aus Syrien“ handelt.

 

14. 03. 2018 | Online: Dresden: 27-Jährige durch „Südländer“ vergewaltigt

Eine 27 Jahre alte Frau ist in Dresden in der Nacht zum Freitag überfallen und missbraucht worden. Ein Unbekannter habe ihr auf dem Heimweg in der Leipziger Vorstadt aufgelauert, wie die Polizei mitteilte.

 

------------------------------------------------------

 

Wieder eine Jahrhundertrede einer AfD-Politikerin

MdB Frau Nicole Höchst erhitzt die Gemüter im Bundestag zum Thema „Internationaler Frauentag“ am 01.03.2018. Die weiblichen Mitglieder der Altparteien toben und benehmen sich wie Furien; jetzt hat man den Heuchlern, die mit zweierlei Maß messen, den Berufsleugnern und den Realitätsverweigerern den Spiegel vorgehalten. Unbedingt ansehen und anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=r_0q7zetzZg

 

Die Jahrhundertrede von MdB Herr Gottfried Curio am 02.02.2018 zum Thema  „Doppelte Staatsbürgerschaft“ und zum Fall „Deniz Yücel“. Unbedingt ansehen und anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=AfM8CYnyUks

 

Ein weiteres Highlight im Bundestag, die Jahrhundertrede von MdB Frau Nicole Höchst (AfD) im Bundestag zur Ermordung von Mia aus der Ortschaft Kandel am 18.01.2018. Unbedingt ansehen und anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=W6qT-IEd8cM

 

Es sei ein Experiment, die Unterwanderung unseres Volkes. Hier zu sehen, am 22.02.2018 in den ARD Tagesthemen: Die gezielte Umwandlung von einer monoethnischen in eine multiethnischen Gesellschaft  in Deutschland. Dieses Vorhaben wird nun weitere 4 Jahre vorangetrieben. Den SPD-Wählern sei Dank. Die Kanzlerin leistet wieder einen Meineid, während in ihrem Land täglich ihre Schutzbefohlenen aus allen Herren Ländern Verbrechen begehen.

 







Nach der Wahl - Superlative

Der neue Bundestag ist der größte und teuerste aller Zeiten.

Die neue Regierung ist die größte und teuerste aller Zeiten. Die alte und neue Bundeskanzlerin formuliert erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland als Ziel ihrer Regierung den Rausschmiss einer ihr unbequemen regierungskritischen Oppositionspartei aus dem Bundestag.  Ihre alternativlose Katastrophenpolitik lässt keine Alternative zu. Sie vergeudet das Volksvermögen, sie mindert den Nutzen des Volkes, sie betreibt eine Islamisierung und Austausch der Bevölkerung, sie bewahrt und verteidigt nicht die Gesetze des Bundes und übt auch nicht Gerechtigkeit gegenüber Jedermann. Daher heißt unser Ziel: Stärkt die parlamentarische und außerparlamentarische alternative Opposition!


 

März  2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 02.03.2018

 

Moscheebau in Deutschland

 

Herr Hamdan sagte

In Deutschland gibt es etwa 3000 Moscheen. .. Sie sind im Islam mehr als nur Gebetshäuser. .. Viele Menschen fragen sich, warum die neuen Gotteshäuser zum Teil so groß und pompös gebaut werden müssen. .. Vielleicht wäre es angebracht, das Minarett von Anfang an etwas kleiner zu halten. .. Das Minarett ist hierzulande nur ein dekorativer Bestandteil der Moschee. ..

 

Soll das eine Beruhigung fürs Biovolk sein? Der „dekorative Bestandteil“ hat eine symbolische hochrangige Bedeutung im Islam, er ist die Speerspitze der Eroberung, die Einrichtung der lautstarken Verkündigung von Macht, Unterwerfung und von Allahs Sieg über die Ungläubigen.

 

Info: Der Schweizer Minarettstreit gipfelte in einer 2009 durchgeführten Volksabstimmung, deren Ergebnis zu einem Bauverbot für Minarette in der Schweiz führte.

 

Zitate: Oftmals wird behauptet, der Muezzin-Ruf vom Minarett sei gleichzusetzen mit dem Läuten von Kirchenglocken. Das ist ein Irrtum. Übersetzt lautet der Muezzin-Ruf:


Allah ist größer! Allah ist größer!
Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah!
Ich bezeuge: Mohammed ist der Gesandte Allahs!
Auf zum Gebet! Auf zum Erfolg (Sieg)!
Allah ist größer! Allah ist größer!

 

Nach der Koranlehre gehört jeder Stadt oder Gemeinde, in der eine Moschee steht, dem Islam. So bald in einer Stadt oder in einem Land Islamisten in der Überzahl sind, oder eine große Minderheit erreicht haben, wird diese Übernahme tatsächlich und real mit Gewalt gegen alle „Ungläubigen“ vollzogen. Dieser Vorgang ereignet sich derzeit in vielen Ländern dieser Erde. Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

 

-------------------------------------------------

 

Neues vom Islam

 

16.03. 2018 | Online:  Wien: Tötungsversuch von „Allah“-Anhänger an Wachsoldaten

Bei der wüsten Messerattacke in der Nacht auf Montag – ein Wachesoldat vor Irans Residenz in Wien musste zur Schusswaffe greifen – dürfte es sich laut „Krone“-Informationen um eine terroristisch motivierte Tat handeln.

 

16.03.2018 | dpa: Vergewaltigungsserie im Ruhrgebiet  

Immer mehr Opfer melden sich. Der Fall sorgte deutschlandweit für Aufsehen: Im Ruhrgebiet sollen junge Männer Schülerinnen in eine Falle gelockt und vergewaltigt haben. Jetzt melden sich neue Betroffene. Die Polizei ermittelt gegen fünf junge Männer aus Gelsenkirchen im Alter von 16 bis 23 Jahren. Bis jetzt schweigt sich die Polizei, wie so häufig,  zum ethnischen Hintergrund aus.

 

16.03. 2018 | Online: Donauwörth: Landfriedensbruch durch „Flüchtlinge“ – 30 Haftbefehle. Das bayerische Donauwörth ist mit seiner Erstaufnahmeeinrichtung für knapp 500 Flüchtlinge einer der Brennpunkte der gescheiterten Flüchtlings- und Migrationspolitik der Regierung Merkel.

 

18.03. 2018 | Online: Freiburg: Zweitklässler sticht Lehrerin in den Bauch

Die Messerstecher werden immer jünger. Ein Zweitklässler hat seiner Lehrerin in Freiburg ein Messer in den Bauch gestoßen. Er ist in seiner Schule offenbar schon länger als gewalttätig bekannt.

 

18.03. 2018 | tagblatt.de: Ulm/Donau: Bahnhof geschlossen

Weil mehrere junge Männer, einige stammten aus Syrien, am Ulmer Hauptbahnhof auf den Gleisen unterwegs waren, ist der Zugverkehr dort zwischenzeitlich unterbrochen worden. Möglicherweise eine spontane Demonstration im Zusammenhang mit den Protesten gegen die türkischen Angriffe auf Kurden in Nordsyrien, sagte der Sprecher.

 

Neues aus Berlin


16.03.2018 | dpa:  Für Seehofer gehört der Islam nicht zu Deutschland

Für Innenminister Horst Seehofer gehört der Islam nicht zu Deutschland. In einem Interview stellte er klar, dass die Bundesrepublik christlich geprägt sei. Dazu gehören Feiertage und freie Sonntage. An die hier lebenden Muslime stellt er eine Bedingung.  Kommentar: Herr Seehofer übernimmt AfD-Positionen – die AfD wirkt! Das ist gut für unser Land.  Nun kommen die unverbesserlichen GutMenschen und schimpfen: „Mit so einem Satz hetzt man Menschen gegeneinander auf“. Sind diese BesserMenschen (Stephan Weil SPD, Steffen Seibert  CDU, Robert Habeck Grüne, Jürgen Trittin Grüne, Christine Buchholz Linke) - noch zu retten?

 

Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass die Asylbewerber in den "Anker-Zentren" (zentrale Aufnahmestellen) bis zum Abschluss ihres Verfahrens, in der Regel nicht länger als eineinhalb Jahre, bleiben sollen, Familien ein halbes Jahr. Angestrebt werde, jene mit einer positiven Bleibeprognose auf die Kommunen zu verteilen. Dies ist auch eine Forderung der Kommunalverbände. Kommentar:  Am einfachsten wäre es natürlich, unberechtigte Asylbewerber aus allen Herren Ländern erst gar nicht ins Land zu lassen. Deutschland kann ja seine Grenzen leider nicht schützen.  

 

Antrag der AfD auf Einführung sofortiger umfassender Grenzkontrollen und Zurückweisung bei unberechtigtem Grenzübertritt:  Curio grandioso!

http://www.pi-news.net/2018/03/curio-grandioso/

Zitat: Die namentliche Abstimmung im Bundestag über den Schutz deutscher Grenzen vor unberechtigtem Übertritt muss man historisch nennen. Denn seit Freitagvormittag, 16. März 2018, steht es schwarz auf weiß und in abschließender Lesung fest: die Weiter-so-Regierung unter Kanzlerin Merkel lehnt es ab, die deutschen Grenzen sofort, umfassend und dauerhaft vor dem unberechtigten massenhaften Einsickern von Ausländern zu schützen, wie die AfD es forderte.

 

17.03. 2018 | Online: Milliarden werden für MUFLs verschleudert

Allen ist mittlerweile bekannt, dass es ein riesiges Altersfest-stellungsproblem bei MUFLs gibt. Würden die MUFLs tatsächlich entsprechend ihres Alters untergebracht, würden die Gemeinden viel Geld sparen. Doch keiner traut sich an dieses Problem heran.

 

Noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte

gab eine Regierung eines Landes für Integrationsversuche von nicht erwerbsfähigen Personen anderer Kulturen und Religionen aus der ganzen Welt jährlich 50 Mrd. € aus! Dummes Deutsches Volk, lässt sich von der Merkelregierung das Volksvermögen stehlen.

 

Noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte

gab eine Regierung eines Landes ein Dogma heraus, nachdem die Landesgrenzen leider nicht (mehr) zu schützen seien. Eine Bankrotterklärung gegenüber dem Volk, ein Meineid der Kanzlerin ohne gerichtliche Folgen.



März  2018, Teil 4

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 02.03.2018

 

Moscheebau in Deutschland

 

Herr Hamdan sagte

In Deutschland gibt es etwa 3000 Moscheen. .. Sie sind im Islam mehr als nur Gebetshäuser. .. Viele Menschen fragen sich, warum die neuen Gotteshäuser zum Teil so groß und pompös gebaut werden müssen. .. Vielleicht wäre es angebracht, das Minarett von Anfang an etwas kleiner zu halten. .. Das Minarett ist hierzulande nur ein dekorativer Bestandteil der Moschee. ..

 

Bau einer DITIB-Großmoschee in Karlsruhe

Die Bauarbeiten sollen Mitte 2018 beginnen. Die Karlsruher Stadtverwaltung hat der, vom türkischen Staat und dessen Religionsbehörde kontrollierten, DITIB gestattet, eine neue Großmoschee mit Minarett zu bauen. Sodann wird in Karlsruhe der islamische Machtanspruch über Volk und Land der Ungläubigen deutlich sichtbar für alle werden. Unterwirft Euch! Allahu akbar. Herr Hamdan freut sich; Herr Erdogan auch. Die komplette Einrichtung einer Gegengesellschaft in einem Gebäude. Wer diese Großmoschee hat, der braucht sich nicht mehr integrieren.

 

Wenn die Saudis Moscheen in Deutschland bauen wollen

Saudi-Arabien gilt als Finanzier der Terrormiliz IS. Aus den von Saudis finanzierten wahabitischen Moscheen gehen nicht selten Islamisten hervor, die später im Zusammenhang mit Terrorismus auffällig werden.

23.03.2018 | Online: Köln bekommt neues Islam-Zentrum

Die Pläne klingen gewaltig: Für 70 Millionen Euro soll bereits Anfang 2019 in Köln-Müngersdorf mit dem Bau des neuen Deutschland-Hauptquartiers des Verbandes Islamischer Kulturzentren (VIKZ) begonnen werden.  Der Dachverband hunderter sunnitischer Moscheegemeinden will auf einer Nutzfläche von 16.000 Quadratmetern an der Stolberger Straße 370a innerhalb von drei Jahren Gebäude für Verwaltung und Veranstaltungen hochziehen. Kommentar: Die komplette Einrichtung einer Gegengesellschaft wird hier gebaut. Wer dieses Islamzentrum hat, der braucht sich nicht mehr integrieren.

 

--------------------------------------------------------------

 

Ermutigende Reden des Oppositionsführers im Bundestag

Herr Alexander Gauland (AfD) antwortet auf die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin:

 

https://www.youtube.com/watch?v=lPu4Jo3v4BE

 

Frau Dr. Alice Weidel (AfD)  antwortet ebenfalls im Bundestag auf die Regierungserklärung von Angela Merkel:

 

https://www.youtube.com/watch?v=oeHA7MtlPL0

 

 

Neues vom Islam

 

23.03.2018 | AFP: Polizei erschießt IS-Anhänger in Frankreich

Einsatzkräfte der französischen Polizei haben einen mutmaßlichen Geiselnehmer des IS in einem Supermarkt erschossen. Zuvor hatte es bereits mindestens drei Tote gegeben.

 

Die Endphase der Endchristianisierung

geschieht zur Zeit in der Türkei. In den ersten Jahrhunderten nach Christus wurde die Türkei ein christliches Land. Der Apostel Paulus reiste als Wanderprediger und Missionar durchs Land. Im Byzantinischen Reich (auch Oströmisches Reich) hatte das Christentum auf heutigem türkischen Territorium seinen Höhepunkt. Dann kam die islamische Eroberung. Die Hagia Sophia war 900 Jahre die größte und wichtigste Kirche des Christentums, dann 500 Jahre lang eine der wichtigsten Moscheen des Islam. Erst Mittelpunkt des byzantinischen Reiches, dann Herz des osmanischen Reiches. 1934 dann ließ der türkische Staatsgründer Atatürk die Moschee zu einem Museum umwandeln. Die Eroberung von Konstantinopel im Jahr 1453 durch die Osmanen beendete das Byzantinische Reich. Der osmanische Sultan Mehmed II. stand an der Spitze eines etwa 80.000 Mann starken Belagerungsheeres. Die Verteidigung der Stadt oblag Kaiser Konstantin XI., der etwa 7.000–10.000 Soldaten zur Verfügung hatte und aller Wahrscheinlichkeit nach beim letzten Sturm auf die Stadt fiel. Die Geschichte der Christen in der Türkei wird sich in Deutschland wiederholen.

 

Das Urteil gegen den Islamisten, Flüchtling, Asylant, Vergewaltiger und Mörder der Studentin Maria Ladenburger, Hussein Khavari, nüchtern betrachtet

Lebenslange Haft! Ja und? Bei uns bedeutet „Lebenslange Haft“ nur 15 Jahre, bei guter Führung werde man vorzeitig entlassen. Dann eine Sicherheitsverwahrung unter Vorbehalt – was soll das heißen? Das heißt dann doch keine Sicherheitsverwahrung. Alle feiern das vermeintliche „harte Urteil“, aber es ist doch keins!! Die Verteidiger gehen in Revision. Nach aller Erfahrung wird es so sein, dass Hussein K. nach ca. 10 Jahren wieder auf freien Füßen steht und sich, aus Rache, ein neues Opfer sucht.

 

23.03.2018 | Zeitung: Islamist festgenommen

Einsatz von Spezialkräften in Heilbronn. Der 32-Jährige Islamist und Deutsch-Algerier Samir K. wurde festgenommen. Er steht unter den Verdacht, er habe die IS unterstützt.

 

24.03.2018 | Online: Der Held von Trèbes  

Als ein islamischer Terrorist in einem Supermarkt im südfranzösischen Trèbes am Freitag Geiseln nahm, handelte Arnaud Beltrame kurzentschlossen. Der 45-jährige Offizier der Gendarmerie erklärte sich bereit, sich gegen mehrere Menschen, die der islamistische Extremist festhielt, eintauschen zu lassen. Der Polizist ließ sich gegen eine Geisel austauschen, wurde schwer verletzt und erlag nun seinen Verletzungen.

 

25.03.2018 | dpa: Hannover: Drei jugendliche Asylanten stechen Frau nieder

Ein Streit in einem Supermarkt eskalierte: Jugendliche sollen nahe Hannover eine 24-jährige Frau niedergestochen haben. Sie sind erst 14 und 17 Jahre alt. Alle drei sind nach Polizeiangaben syrische Flüchtlinge. Kommentar: Auch dieser Mordversuch geht auf das Konto von Frau Merkel.

 

26.03.2018 2018 | Radio BR2, 7:00 Uhr: Immer mehr Asylanten können wegen fehlender Papiere nicht abgeschoben werden

2017 waren es 65000 Personen, die eine Aufenthalts-Duldung erhielten, weil sie keine Papiere hatten! Die Herkunftsländer stellen keine Ersatzpapiere aus.  Kommentar: Eine offizielle, also beschönigte, Zahl, durch den Staatsrundfunk verbreitet. Die illegalen islamischen Männer freuen sich auf weitere Jahre im Versorgungsparadies Deutschland. Die Regierung müsste jetzt sofort zurücktreten und ihr Versagen eingestehen. Tut sie aber nicht. Umso dringlicher wird die Forderung: Merkel muss weg! Wie viele Straftaten, Messerangriffe und Morde werden durch diesen Personenkreis in den nächsten Tagen geschehen?

 

26.03.2018 | dpa: Mädchen mit Tod bedroht  

An einer Berliner Grundschule soll eine jüdische Schülerin mit dem Tod gedroht worden sein. Politiker verurteilen den offenen Antisemitismus – und fordern mehr Engagement von Muslimen. Nach antisemitischen Vorfällen an Berliner Schulen hat die neue Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, religiöses Mobbing in Klassenzimmern verurteilt. Kommentar: Verbal verurteilen reicht nicht. Alles, worüber hier berichtet wird, ist Folge der unverantwortlichen merkelschen Grenzöffnungs-politik!



April  2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.04.2018

 

Die Unsichtbaren

 

Frau Corbo-Mesic  sagte

Biodeutsche Frauen und Männer, die den Islam angenommen haben, sind in unserer Gesellschaft weitgehend unsichtbar. .. In den nahegelegenen Moscheen sprechen die meisten Menschen türkisch oder arabisch. .. Zudem ist vielen deutschen Konvertiten die Geschlechtertrennung in den Moscheen befremdlich. .. Die Geschlechtertrennung zieht sich unweigerlich auch durch die meisten Gemeindeaktivitäten. .. Sie (die deutschen Konvertiten) sollten selbstbewusst auftreten, dass sie die wunderbare Möglichkeit genutzt haben, die eigene Religion frei wählen zu können.

 

Frau Emina Corbo-Mesic bestätigt also die verfassungs-feindliche vorindustrielle mittelalterliche Geschlechtertrennung in den Moscheen und islamischen Kulturzentren. Nun brauchen wir keine anderen Beweise mehr. Wo sind die Parteien und Organisationen, die für Gleichheit der Geschlechter und Emanzipation der Frauen eintreten? Beim Thema Islam werden sie stumm. Dazu kommen natürlich noch die Bekleidungsvorschriften für Frauen und ihre  grundsätzliche Unterwerfung, Diskriminierung und Verachtung in der islamischen Gesellschaft. 

Der Schock war groß, als ich erfuhr, dass ein Arbeitskollege und Akademiker zum Islam konvertiert war, denn nur so war es ihm möglich, seine moslemische Freundin zu heiraten. Das Sprichwort „Die Liebe macht blind“ bestätigte sich wieder einmal. Er hat die „wunderbare Möglichkeit“ genutzt, die eigene Religion frei wählen zu können. Umgekehrt, wenn ein Moslem zum Christentum konvertiert, so würde Frau Corbo-Mesic bestimmt nicht mehr von einer „wunderbaren Möglichkeit“ sprechen. Es ist unter Todesstrafe verboten, den Islam wieder zu verlassen. Daher müssen alle Menschen unserer Zivilisation, die gerne unsere wertvolle Kultur und Religion gegen die Steinzeit eintauschen wollen, wissen - es ist ein Weg in den Tod ohne Rückfahrkarte! Frau Corbo-Mesic darf nicht von der doch so wünschenswerten Möglichkeit einer freien Religionswahl für Muslime reden, denn sonst wird sie ermordet. Merkel-Deutschland 2018.   

 

---------------------------------------------------

 

Armut in Deutschland

16,1 Millionen Menschen, also jeder Fünfte Deutsche, war im Jahr 2015 von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht

Dazu kommt noch die Armutseinwanderung von unqualifizierten Menschen aus allen Teilen der Erde. Dazu kommen noch Menschen mit einem anderen Pass.

 

Asylirrsinn in Deutschland

08. 04. 2018 | Epoch Times: Immer mehr Migranten stellen zweiten Asylantrag in Deutschland – Trotz Anerkennung in anderem EU-Land

Für manche Asylbewerber ist Deutschland offenbar so attraktiv, dass sie nach der Anerkennung in einem anderen EU-Land hier einen weiteren Asylantrag stellen. Diese Anträge sind unzulässig, aber trotzdem wird nur ein Bruchteil dieser weitergereisten Schutzberechtigten wieder in das für sie zuständige Land abgeschoben. Kommentar: Dies ist ein Skandal und diese Regierung müsste sofort zurücktreten. Wir haben jedoch eine Kanzlerin die denen, die schon länger hier wohnen, alle Lasten aufbürdet und zumutet, nach der Direktive: „Wir schaffen das“.

 

Neues vom Islam

 

26.03.2018 | dpa: Berlin: Jüdin an Berliner Schule gemobbt  

"Solche Vorfälle gibt es jede Woche, selbst an Kitas". Ein jüdisches Mädchen wird an seiner Berliner Schule gemobbt und bedroht. Fachleute warnen, den Vorgang als Einzelfall abzutun. Die Probleme mit Antisemitismus lägen tiefer.

 

27. 03. 2018 | Paris: Mohammedaner sticht 85-jährige Jüdin ab und zündet sie an

Ähnlich wie beim brutalen Mord an der Jüdin Sarah Halimi (67) im April 2017 traf es jetzt nun erneut eine alte Dame im 11. Pariser Arrondissement: Mireille Knoll, eine 85-jährige Frau, der es als Kind gelungen war, dem Holocaust zu entgehen wurde von einem Mohammedaner, den sie als Kind betreut hatte mit 11 Messerstichen erstochen, anschließend zündete er sein Opfer an.

 

28.03.2018 | dpa: Minden: Mann übergießt Frau mit Säure und flieht

Eine 44-Jährige ist in Minden unterwegs, als ein Mann sie plötzlich mit Säure überschüttet. Die Frau kam leicht verletzt davon. Der Grund für die Tat: ein Streit. Der Fall erinnert an einen anderen Vorfall Anfang des Monats, als ein 51-jähriger Mann in Düsseldorf mit Säure übergossen und schwer verletzt wurde. Kommentar: Da es unter den Einheimischen nicht üblich ist, sich bei Streit mit Säure zu übergießen, nehme ich an, dass die Täter nicht aus unserem Kulturkreis stammen.

 

28.03.2018 | dpa: In Koblenz wurde ein Obdachloser in Koblenz enthauptet

Grausige Nachricht von der Polizei in Koblenz: Einige Tage nach dem Fund eines toten Obdachlosen gibt sie bekannt, dass der Mann enthauptet worden ist.

Der 59 Jahre alte Gerd Michael Straten war am vergangenen Freitag tot auf dem Koblenzer Hauptfriedhof gefunden worden. Kommentar: In unserem Kulturkreis enthauptet man keine Menschen. Die Täter stammen mit Sicherheit aus einem anderen steinzeitlichen Kulturkreis.

 

07.04.2018 | dpa: Attacke mit Kleintransporter in Münster

Ein Kleintransporter fährt in Münster in eine Gruppe von Menschen, die vor einem Lokal sitzen. Drei Menschen sterben, 20 werden verletzt, sechs davon schwer. Der mutmaßliche Täter erschießt sich im Fahrzeug. Kommentar: Ausdrücklich wird betont, dass der Täter polizeibekannt und ein Deutscher sei. Offiziell hat also ein Bio-Deutscher, wie Frau Corbo-Mesic die Bio-Bosnierin, es sagen würde, die Tat begangen. Nun, wir wissen, was sich hinter einem deutschen Pass inzwischen alles verbergen kann, und welche Herkunftsländer ausgeblendet werden. In den letzten 10.000 BC und 2017 Jahren nach Christus hat noch nie ein deutscher Staatsbürger so ein Verbrechen begangen. Und nun plötzlich doch – ein verrückter Nachahmer vom Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vom 19. Dezember 2016. Wobei wir wieder bei der Ursache allen Übels angelangt sind. Politiker der Regierungsparteien kommen jetzt wieder zum Tatort und bedauern und jammern und verurteilen. Danach bleibt alles wie es ist.

 

08.04.2018 | AFP: Berlin: Polizei verhindert offenbar Anschlag auf Halbmarathon

Mehrere Verdächtige sollen einen Anschlag auf den Berliner Halbmarathon geplant haben. Mit scharf geschliffenen Messern wollten sie Zuschauer und Teilnehmer töten. Der Hauptverdächtige gehöre zum privaten Umfeld des Tunesiers Anis Amri, der 2016 den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt verübte. Kommentar: Unsere Presse schreibt dazu: Jetzt nur keine Reaktionen und Instrumentalisierungen, und die AfD darf sowieso die Ereignisse nicht ansprechen, denn das wäre alles schrecklich „rechts“ und instrumentalisiert. Wir kennen aber die Ursache allen Übels: Die offenen Grenzen und der Islamfaschismus. Punkt.



April  2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.04.2018

 

Die Unsichtbaren

 

Frau Corbo-Mesic sagte

Biodeutsche Frauen und Männer, die den Islam angenommen haben, sind in unserer Gesellschaft weitgehend unsichtbar. .. In den nahegelegenen Moscheen sprechen die meisten Menschen türkisch oder arabisch. .. Zudem ist vielen deutschen Konvertiten die Geschlechtertrennung in den Moscheen befremdlich. .. Die Geschlechtertrennung zieht sich unweigerlich auch durch die meisten Gemeindeaktivitäten. .. Sie (die deutschen Konvertiten) sollten selbstbewusst auftreten, dass sie die wunderbare Möglichkeit genutzt haben, die eigene Religion frei wählen zu können.

 

Biodeutsche Frauen und Männer? Eine „völkische“ Konzeption der Deutschen sieht in einer gemeinsamen Abstammung das primäre Unterscheidungsmerkmal. Ist Frau Corbo-Mesic ein Rassist? Wenn es Biodeutsche gibt, dann gibt es auch Nichtbiodeutsche, also Menschen mit Deutscher Staatsbürgerschaft, aber mit türkischer oder syrischer oder afghanischer oder tunesischer Herkunft. Die Frage der Loyalität, vor allem bei Deutschtürken, muss gestellt werden. Ist die Loyalität geteilt oder sogar nur auf das Herkunftsland beschränkt, so ist etwas faul im Staate Dänemark bzw. in Deutschlands Bürokratie und Rechtsordnung. Frau Corbo-Mesic spricht aber nur die von der Abstammung her gesehenen Deutschen an, der nach dem Erscheinungsbild offensichtlichen Menschen-gruppe. Wenn von dieser Menschengruppe jemand seine eigene überlieferte Kultur und Religion für falsch hält und die Kultur und Religion wechseln will, so hat er die Möglichkeit dazu, es ist aber sein privates Problem. Im islamischen Machtbereich hat der Einzelne übrigens kein Recht seine Religion zu wechseln; dort gibt es keine Glaubens- und Gewissensfreiheit. Nichtbiodeutsche Frauen und Männer in Deutschland, die das Christentum angenommen haben, sind vielfältigen Repressalien, Anfeindungen und Drohungen aus der islamischen Community ausgesetzt. So geschehen in den Familien und Clans manche Ehrenmorde oder vorgetäuschte Selbstmorde oder plötzliche Unfälle mit Todesfolge. Merkel-Deutschland 2018, in dem Land, in dem wir gut und gerne leben. Frau Corbo-Mesic, die Nichtbiodeutsche, sollte dieses Thema einmal aufarbeiten.

 

---------------------------------------------------

 

Neues vom Islam

 

12.04.2018 | t-online: Der Islam braucht keine Aufklärung

Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Der Islam braucht keine Aufklärung und Reformation im abendländischen Sinn. Er hatte deren Errungenschaften bereits von Anbeginn an. Die Aufklärung ist nicht aus dem Christentum heraus entstanden, sondern im harten Ringen mit dieser Religion. Im Islam war diese Konfrontation so nicht nötig. Kommentar: Frau Lamya Kaddor schießt den Vogel ab. Martin Luther war einmal ein Mönch, und die anderen Reformatoren vor ihm und nach ihm kamen aus der Kirche. Also ist die Reformation aus dem Christentum entstanden. Im Islam müsste man mit einer Reformation grundlegend viel verändern. Abzuschaffen sind u.a. der Antisemitismus, das Antichristentum, die Gewaltverherrlichung, die Herabsetzung von Ungläubigen, die Unterdrückung von Frauen, der islamische Terrorismus, der islamische Faschismus, der politische Machtanspruch, die Genitalverstümmelung, die Scharia und große Teile des Korans. Die Lizenz zum Töten, wie sie im Koran steht, natürlich auch. Am besten wäre es, diese problembehaftete steinzeitliche Pseudoreligion mit weltmachtpolitischen Ansprüchen verschwindet ganz von der Bildfläche. Es gäbe viel zu tun, aber Frau Lamya Kaddor erklärt, dass kein Handlungsbedarf besteht. Sie ist mit dem Islam zufrieden, so wie er ist, mit der im Koran und in der Scharia festgeschriebenen Eigenschaften Allahs, die oben beschrieben wurden.

 

13.04.2018 | t-online: Wir brauchen eine Islam-Pause!

Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Kommentar: Es geht um ein Kopftuchverbot für Kinder. Tatsächlich sieht man in den Schulen muslimische Kinder, die bereits ein Kopftuch tragen müssen. Genauso wie das Verschleierungsverbot (Burkaverbot) sollten diese Regelungen einheitlich sein und bald kommen. Ja, wir brauchen eine Islam-Pause. Wir brauchen nicht mehr Islam, sondern es muss kontinuierlich wieder weniger werden!

 

13.04.2018 | dpa: Polizei erschießt Mann nach Attacke in Fulda

Vor einer Bäckerei in Fulda hat es in der Nacht einen dramatischen Polizeieinsatz gegeben. Für einen 19-Jährigen endete er tödlich, ein Mann liegt im Krankenhaus. Die Polizei in Fulda hat einen Randalierer erschossen. Der aus Afghanistan stammende 19 Jahre alte Flüchtling habe zuvor am frühen Freitagmorgen vor einer Bäckerei einen Auslieferungsfahrer mit Steinen und einem Schlagstock angegriffen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Fulda.

 

12.04.2018 | dpa: Hamburg: Mann ersticht Ex-Frau und gemeinsames Kind

In der Hamburger Innenstadt hat ein Mann offenbar seine Ex-Frau und das gemeinsame Kleinkind mit einem Messer attackiert. Das Mädchen starb noch am Tatort, auch die Mutter erlag ihren schweren Verletzungen. Kommentar: Da es in unserem Kulturkreis nicht üblich ist, seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind zu töten, gehe ich davon aus, dass es Ausländer bzw. Nichtbiodeutsche waren.

 

13.04.2018 | dpa: Hamburg: Wieder Messerattacke

Erneut ist es in Hamburg zu einer Messerattacke gekommen. Am Hauptbahnhof stritten sich zwei Männer, dann hat einer von ihnen zugestochen. Kommentar: Da es in unserem Kulturkreis nicht üblich ist, sich im Streit mit dem Messer anzugreifen, gehe ich davon aus, dass es Ausländer bzw. Nichtbiodeutsche waren.

 

Neues aus Absurdistan

 

Seit mehr als 100.000 Jahren

hat noch nie eine Regierung eines  kleinen modernen Staates erklärt, dass die Landesgrenzen (leider) nicht mehr zu sichern seien. So ist es aber geschehen in Merkel-Deutschland seit 2015. Und es finden sich noch dumme Schafe im Volk, die das glauben. Andere Länder sichern erfolgreich ihre Grenzen gegen illegale Grenzübertritte und Einwanderung. Früher war die illegale Einwanderung strafbar. Früher hat man darauf gesehen, dass die territoriale und ethnische und kulturelle Einheit bewahrt wurde.

Ohne die Bewahrung einer gemeinsamen Identität geht die Entwicklung hin zu Anarchie und Gewalt und Krieg.



April  2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.04.2018

 

Die Unsichtbaren

 

Frau Corbo-Mesic sagte

 

Biodeutsche Frauen und Männer, die den Islam angenommen haben, sind in unserer Gesellschaft weitgehend unsichtbar. .. In den nahegelegenen Moscheen sprechen die meisten Menschen türkisch oder arabisch. .. Zudem ist vielen deutschen Konvertiten die Geschlechtertrennung in den Moscheen befremdlich. .. Die Geschlechtertrennung zieht sich unweigerlich auch durch die meisten Gemeindeaktivitäten. .. Sie (die deutschen Konvertiten) sollten selbstbewusst auftreten, dass sie die wunderbare Möglichkeit genutzt haben, die eigene Religion frei wählen zu können.

 

Manche Muslime erkennen das Christentum als die wahre Religion eines liebenden, vernünftigen und gerechten Gottes an und konvertieren. Sie nutzen die wunderbare Möglichkeit, die es in Deutschland gibt, die eigene Religion frei wählen zu können. Frau Corbo-Mesic lebt in einer anderen Welt; in der islamisch beherrschten Zwangswelt gibt es keine freie Religionswahl. Sie tut uns leid.

Die deutschen und die nichtdeutschen Konvertiten (die vom Islam zum Christentum übergetreten sind) sollten selbstbewusst auftreten und ihre neue Freiheit und ihren neuen Glauben lautstark ansagen. Zitat aus  exmuslime.com: Ein zentraler Punkt bei der Beantwortung dieser Frage (Probleme des friedlichen Zusammenlebens) ist meines Erachtens unser Umgang mit dem politischen Islam. Diese Bewegung hat leider auch in Deutschland an Macht und Aufmerksamkeit gewonnen und wird zugleich von großen Teilen der Politik verharmlost oder sogar hofiert. Tragischerweise waren es vor allem linke Parteien und Intellektuelle, die jede berechtigte Kritik am Islam als "islamophob" oder sogar als "rassistisch" bezeichneten und Kritiker und Betroffene wie mich in die rechte Ecke gestellt haben. .. Die Politik sollte zudem ihre Beschwichtigungs- und Appeasementpolitik mit den islamischen Organisationen und Verbänden beenden und den Einfluss von religiösen Partikularinteressen auf das Bildungssystem, das Gesundheitswesen, die Medien und die wissenschaftliche Forschung verhindern. .. Denn das Kopftuch ist nicht nur ein harmloses Stück Stoff oder normales Kleidungsstück, sondern ein Symbol für eine patriarchale Kultur, in der Frauen nicht als gleichwertig angesehen werden. Es ist ein politisches Instrument, um die Religion in das Privatleben der Menschen zu verankern und Macht über sie auszuüben. Mina Ahadi, Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime

 

----------------------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

Bücherboykott, Bücherverbrennung

Übrigens, bei Buch.de sucht man die Bücher von Akif Pirincci immer noch vergeblich! Der Bücherboykott, nach dem Nazi- Vorbild aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, besteht weiterhin. Schämt Euch!

 

Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit / Obdachlosigkeit in Berlin

Wohnungslosigkeit ist in Berlin ein wachsendes Problem. Rund 30.000 Menschen ohne Bleibe haben die Berliner Behörden im Jahr 2016 untergebracht, fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Für 2017 schätzte Berlins Sozial-Staatssekretär Alexander Fischer (Linke) die Zahl bereits auf 50.000 und mehr.

 

14.04.2018 | dpa: Tausende protestieren in Berlin gegen "Mietenwahnsinn"

In Berlin steigen seit Jahren die Mieten, ein Ende scheint nicht in Sicht. Gegen den "Mietenwahnsinn" sind am Samstag in der Stadt rund 13.000 Menschen auf die Straße gegangen – so viele wie noch nie. Kommentar: In den anderen kleineren und größeren Städten Deutschlands ist es natürlich dasselbe. Woran liegt das? Warum braucht man plötzlich so viel Wohnraum? Wo die Baupreise bzw. Erwerbskosten von Eigentumswohnungen steigen, müssen zwangsläufig auch die Mieten steigen. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Menschen, die schon länger hier wohnen, und solche, die erst kürzlich eingereist sind, alle brauchen bezahlbaren Wohnraum. Als Folge der absurden Einwanderungs- und Asylpolitik müssen Städte und Gemeinden Häuser und Wohnungen bauen oder anmieten und zum Nulltarif den Asylsuchenden geben. Kürzlich war ich in einer bekannten Kur- und Bäderstadt in einer Pension und staunte nicht schlecht, weil da längerfristig Asylfamilien untergebracht waren. Eine sichere Einnahmequelle für den Besitzer. In der Asyl- und Versorgungsindustrie ist der Profit grenzenlos.

 

19.04.2018 | dw.com: EU-Kommissar: Deutschland nimmt zusätzlich mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf

Kommentar: Zur Info: Das Resettlementprogramm der EU ist eine regelmäßige institutionalisierte Neuansiedlung von Flüchtlingen nach den Standards des UNHCR. Dabei werden die Menschen mit dem Flugzeug abgeholt und direkt in das Aufnahmeland gebracht. Alles auf Kosten des EU-Deutschen Steuerzahlers. Als ob Deutschland nicht schon bunt genug wäre. Die Bundesregierung ist nunmehr völlig übergeschnappt. Obdachlosigkeit, Wohnungsnot und Mietpreiserhöhungen in Berlin und anderen Städten? Man braucht sich nicht zu wundern.

 

18.04.2018 | t-online.de: Mit Flasche und Gürtel geschlagen: Antisemitischer Angriff auf zwei Männer in Berlin. Der Schläger war ein Flüchtling aus Syrien.

Aus einer Gruppe heraus sind zwei Männer mit Kippa in Berlin antisemitisch beleidigt und attackiert worden. Eines der Opfer filmte den Übergriff. Der Angreifer und seine Begleiter flohen. Kommentar:

Neue Mutprobe in Deutschland – eine Kippa aufsetzen!

Neues Risiko in Deutschland – als jüdisches Kind in die Schule gehen!

Neues Sicherheitsrisiko in Deutschland – jede Synagoge muss überwacht werden!

Merkel-Deutschland 2018. Doch keine Sorge, kurz darauf meldet sich wieder Frau Lamya Kaddor zu Wort, wir kennen sie bereits. Die Islamerklärerin erklärt uns, wie harmlos der Islam sei. 20.04.2018 | t-online.de: Wie gewalttätig sind Muslime wirklich? Eine Kolumne von Lamya Kaddor. Sie hetzt dabei gegen PI-NEWS und schreibt, Straftaten von Muslimen dann deren Religion zuzuschreiben wäre eine Muslimisierung der Gesellschaft. Sie findet zahlreiche Gründe für die Gewaltbereitschaft von Flüchtlingen, zum Beispiel: Ausgrenzung führt zu Wut, Wut zu Gewalt. Aber Frau Kaddor, ein antisemitischer Übergriff kommt selten allein und auch nicht von ungefähr. Der ideologisch-religiöse Unterbau des Täters ist zu beachten. Antisemitische Hetze und Rassismus ist doch versteckt in der islamischen Community-Gegengesellschaft alltäglich. Update am 21.04.2018: Kippa-Tragen war nur ein Test. Das Opfer, Adam Armoush, sei zwar Israeli, aber kein Jude. Update 22.04.2018: Eine neue Form des Antisemitismus habe Deutschland erreicht, sagte Kanzlerin Angela Merkel. Auch in Frankreich warnten 300 Politiker und Intellektuelle vor islamischem Antisemitismus und "lautlosen ethnischen Säuberungen". Polizisten müssten jeden jüdischen Kindergarten schützen, jede Schule und jede Synagoge. Tja, jetzt erntet man die Früchte seiner eigenen Politik. Merkelorakel warnt also, lässt aber gleichzeitig islamisch geprägte ungebildete antisemitische gewaltbereite „Flüchtlinge“ aus Nordafrika und dem Nahen Osten einreisen, die wir nie wieder loswerden können. Offensichtliche Ambivalenz und reale Schizophrenie.

 

21.04.2018 welt.de: Die Sicherheitsmaßnahmen am Landtag Baden-Württemberg werden erhöht

Nach Angaben des Finanzministeriums in Stuttgart sollen künftig versenkbare Poller an den Zufahrten dafür sorgen, dass nur bestimmte Fahrzeuge - etwa für Anlieferungen - direkt bis zum Parlamentsgebäude fahren können. Weitere Maßnahmen werden durchgeführt. Grund für die Maßnahmen sei die aktuelle Sicherheitslage. Die Kosten wurden mit zwei Millionen Euro veranschlagt. Kommentar: Für die aktuelle Sicherheitslage ist der islamische Terrorismus verantwortlich, was aber verschwiegen wird. Als ob die „aktuelle Sicherheitslage“ ein Naturphänomen ohne erkennbare Ursache wäre. Frau Lamya Kaddor würde dazu sagen, dass man den islamischen Terrorismus nicht mit dem Islam in Verbindung bringen darf, was zu einer Muslimisierung der Gesellschaft führen könnte. Aber die Islamisten handeln doch gerade aus religiösen Motiven heraus, wie jeder weiß: Allahu Akbar (der Wüstengott Allah ist am Größten, und er befiehlt den Dschihad).  

Neues vom Islam

 

17.04.2018 | dpa: Vater sticht auf Tochter in Einkaufscenter ein

Vater und Tochter haben die türkische Staatsangehörigkeit. Gegen den Vater ermittelt die Kriminalpolizei wegen versuchten Mordes.

 

17.04.2018 | Online: Passau: 15-Jähriger stirbt bei Schlägerei mit Tunesiern und Polen

Am helllichten Tag – mitten in der ehemals romantischen Passauer Innenstadt – wurde bei einem „Tumult“ ein 15-jähriger Deutscher aus Obernzell am gestrigen Montag zu Tode geschlagen.

 

22.04.2018 | dpa: Etwa 60 Tote bei Terroranschlag in Kabul

Im Herbst soll in Afghanistan die längst überfällige Parlamentswahl stattfinden – ein rotes Tuch für Extremisten. Ein IS-Terrorist sprengte sich nun vor einem Registrierungsbüro in die Luft. Es gab Dutzende Opfer.


Fazit: Bitte die Sicherheitsmaßnahmen im Land erhöhen, oder Grenzen sichern und Einwanderung reglementieren.



April  2018, Teil 4

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.04.2018

 

Die Unsichtbaren

 

Frau Corbo-Mesic sagte

 

Biodeutsche Frauen und Männer, die den Islam angenommen haben, sind in unserer Gesellschaft weitgehend unsichtbar. .. In den nahegelegenen Moscheen sprechen die meisten Menschen türkisch oder arabisch. .. Zudem ist vielen deutschen Konvertiten die Geschlechtertrennung in den Moscheen befremdlich. .. Die Geschlechtertrennung zieht sich unweigerlich auch durch die meisten Gemeindeaktivitäten. .. Sie (die deutschen Konvertiten) sollten selbstbewusst auftreten, dass sie die wunderbare Möglichkeit genutzt haben, die eigene Religion frei wählen zu können.

 

Nicht nur die Geschlechterapartheit ist es, mit der sich ein Konvertit einverstanden erklären muss, sondern er muss sich auch einverstanden erklären zu solchen Dingen wie:

Genitalverstümmelung beim Mann (er muss sich beschneiden lassen),

Judenhass und Israelfeindlichkeit (siehe jüngste Vorfälle in Deutschland),

Antichristentum und Intoleranz gegenüber allen anderen Religionen,

Gewaltbereitschaft und Terrorismus (siehe Terroranschläge in Deutschland),

Minderwertigkeit und Diskriminierung der Frauen,

Kleiderordnung für Frauen (siehe Kopftuch, Burka, usw.),

ein Ehebruch bei der Frau wird mit dem Tode bestraft,

eine Apostasie wird mit dem Tode bestraft,

Homosexualität wird verfolgt und mit dem Tode bestraft,

Gesetzlichkeit und vorgeschriebene tägliche Pflichtübungen,

auf dem Gebiet Kultur, Wissenschaft, Sport und Musik ein Rückfall in die Steinzeit,

und es gibt kein Recht auf Rückkehr ins normale Leben.

 

In den Moscheen sprechen also die meisten Menschen türkisch oder arabisch. Aha. Warum auch nicht, sind sie doch in der Parallelgesellschaft nicht auf die deutsche Sprache und Kultur angewiesen; auf die Sozialleistungen schon, wie es zum Beispiel Thilo Sarrazin aufzeigte.

 

------------------------------------------------

 

Nachtrag zu den alltäglichen antisemitischen Vorfällen im Land

 

Neue Mutprobe in Deutschland – eine Kippa aufsetzen!

Neues Risiko in Deutschland – als jüdisches Kind in die Schule gehen!

Neues Sicherheitsrisiko in Deutschland – jede Synagoge muss überwacht werden!

 

25.04.2018: t-online: Demo gegen Antisemitismus  

Für einen Abend trägt Berlin Kippa von Nathalie Helene Rippich

Jetzt reicht’s. Bei einer Kundgebung demonstrieren in Berlin Tausende gegen Antisemitismus – und tragen dabei Kippa. Ein guter Tag für Juden. Doch was ist morgen? Eine vorsichtige Kritik an muslimischen Antisemiten kann sich kaum ein Redner verkneifen, die Anspielungen werden mit Beifall bewertet. Die klare Abgrenzung von pauschalen Urteilen noch stärker beklatscht. Kommentar: Zugewanderte arabisch-muslimische „Flüchtlinge“ und Menschen mit Migrationshintergrund begehen laufend antisemitische Straftaten und sind Anlass für die oben beschriebenen landesweiten Demonstrationen. Doch die Redner erwähnen diese Tatsache kaum, und wenn, dann nur vorsichtig - sie gehen lieber ausführlich auf den rechtsradikalen neonazigleichen Antisemitismus ein, den es leider auch gibt. Alle reden um den heißen Brei herum, keiner will sich zu weit aus dem Fenster lehnen – unsere Politiker und die Mainstreammedien. Inzwischen leben verdeckt und islam-immanent mindestens 2 Millionen Israel- und Judenhasser in Deutschland, die wenigsten davon sind einheimische nichtmuslimische Rechtsradikale. Obwohl die AFD die einzige Partei ist, die ohne Wenn und Aber zu Israel steht und zu Jerusalem und zu der jüdischen Minderheit im Land, wird sie (wie in dem Bericht zu lesen ist) ausgegrenzt und diskriminiert. Stichwort: angebliche Instrumentalisierung eines Vorfalls. Verkehrtes Land, Merkel-Land. Die Israelfeinde und die Judenhasser sind so zahlreich wie noch nie im Land, und täglich werden es mehr. Wo soll das hinführen? In Frankreich sieht man, wo es hinführt. Verlassen aber erst einmal die Juden das Land, ist der Niedergang auf allen Bereichen vorprogrammiert: Freiheit, Demokratie, Frieden und Wohlstand gehen verloren.

 

Richtigstellung: In der Zeit vor dem Merkel-Regime gab es ….

keine neue Mutprobe in Deutschland – eine Kippa aufsetzen!

kein neues Risiko in Deutschland – als jüdisches Kind in die Schule gehen!

kein neues Sicherheitsrisiko in Deutschland – jede Synagoge muss überwacht werden!

 

25.04.2018: Berlin: Angriffe bei Antisemitismus-Demo.: Veranstalter brechen ab

In einem Land, in dem islamische Judenhasser gut und gerne leben: In Berlin-Neukölln kam es am Mittwoch bei einer „Demonstration gegen Antisemitismus“ zu einem Zwischenfall. Aufgrund der aggressiven Bedrohungslage brachen die Veranstalter die Demo bereits nach 15 Minuten ab.

 

Nachdem bei der jüngsten Vergabe des Musikpreises ECHO die Auszeichnung u.a. an die Scharia-Rapper Farid Bang und seinen „Kollegah“ ging, soll der ECHO nun abgeschafft werden.  Immerhin gehört der Hass auf Israel heute unter Linken und Moslems zum guten Ton und bildet daher den Common Sense, der direkt in einer von der Scharia zerstörten Zukunft münden wird.

 

Zu den aktuellen Vorgängen in Österreich

Wer seine eigene Identität bewahren möchte, der ist kein Krimineller. Wer seine Kultur und Religion in Gefahr sieht, und dies anspricht, der ist zwar politisch inkorrekt, dafür aber authentisch. Wer die wahren Gründe für die gespaltene Gesellschaft kennt, wer die Ursache für den wachsenden Antisemitismus beim Namen nennt und wer die Verursacher des Terrors benennt – auf den sollte man hören! Stattdessen der Vorwurf: Bildung einer kriminellen Vereinigung und Verhetzung? Mit Verlaub gesagt, da lachen ja die Kalabrischen Hühner! Dann wäre in Deutschland und in Europa jeder Stammtisch, jeder Gesangverein, jeder Schützenverein, jeder Heimatverein, jeder Kulturverein in Verdacht und gleichgesetzt den Terrororganisationen El Kaida, Hamas und Taliban. Jeder, der eine Deutschlandfahne hisst, steht nunmehr unter Generalverdacht, rechtsradikal und damit kriminell zu sein. Merkel-Europa 2018.

 

Vorschau auf das Thema im Mai 2018: Wie das Merkel-Regime den Antisemitismus national und international fördert. Investigativer Journalismus und Tatsachenberichte.

 

Lieb Vaterland        von Udo Jürgens


Lieb Vaterland
du hast nach bösen Stunden
aus dunkler Tiefe einen neuen Weg gefunden
ich liebe dich
das heißt ich hab' dich gern
wie einen würdevollen
etwas müden alten Herrn.
Ich kann dich nicht aus heißem Herzen lieben
zu viel bist du noch schuldig uns geblieben
die Freiheit
die du allen gleich verhießen
die dürfen Auserwählte nur genießen.
Lieb Vaterland magst ruhig sein
die Großen zäunen Wald und ufer ein
und Kinder spielen am Straßenrand

lieb Vaterland! Lieb Vaterland,  magst ruhig sein ….



Mai 2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herr Hakan Turan am Freitag, den 04.05.2018

 

Ramadan – Blick in den Himmel

 

Herr Hakan Turan sagte:

 

Der Ramadan, der mit dem Erscheinen der Mondsichel in der übernächsten Woche beginnt, ist zugleich die Zeit, in der der Prophet Mohammed im Alter von 40 Jahren sein erstes Offenbarungserlebnis hatte. .. Zumal unsere Gesellschaft sich selten für die Fastenden umstellt. .. Zu dieser Verantwortung gehört auch nicht zu fasten, wenn dadurch die Gesundheit leidet, oder man der beruflich übernommenen Verantwortung nicht mehr gerecht wird. .. In diesem Sinne – willkommen lieber Ramadan.

 

Nach dem Mondkalender kommt jährlich vorgezogen der absurde unsinnige gesundheitsschädliche Stundenfastenmonat Ramadan. Er ist bei uns volkswirtschaftlich schädigend und verursacht viele Unfälle. Fastende sollten Urlaub nehmen und nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen. Die Kinder und Jugendlichen in den Schulen und Universitäten leiden auch besonders darunter. Gebt ihnen heimlich etwas zu essen und zu trinken! Die Religion ist eine private Angelegenheit und somit auch das Fasten. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, seine absurden Vorschriften erst recht nicht. Wir sind ein moderner säkularer Staat und brauchen keine volkswirtschaftliche Umstellung für die zum Privatvergnügen fastenden Mitglieder der Islamsekte aus der arabischen Wüste. In diesem Sinne – sei nicht willkommen Pseudofastenmonat Ramadan.

 

Wie wäre es, wenn die täglichen Ramadan-Fastenstunden auf die zweite Tageshälfte, also auf die Nachtstunden, verlegt würden! Damit wäre jedem geholfen. Herr Turan schließt sich selbst unserer Gesellschaft aus, denn bei uns ist jegliche Religionsausübung Privatsache. Er fordert eine Umstellung unserer Gesellschaft auf die Fastenden. Geht`s noch? Die Fastenden sollen sich unserer Gesellschaft anpassen, nicht umgekehrt. Der absurde Ramadan gehört nicht zu unserer Gesellschaft.

 

-------------------------------------

Thema im Mai 2018

Wie das Merkel-Regime den Antisemitismus national und international fördert.

 

Einwanderung von Antisemiten in großer Zahl.

Ignoranz gegenüber dem Antisemitismus der Einwanderer.

Einseitige Ausrichtung zum Kampf nur gegen den Antisemitismus von rechts.

Antisemitische Propagandabrutstätten werden in großer Zahl gebaut und nennen sich dann islamische Kulturzentren oder Moscheen.

Ein Antisemitismus-Beauftragter soll die Sache richten, kann es aber nicht.

 

a) Bei antisemitischen Ausschreitungen in Deutschland haben die Politiker außer Lippenbekenntnissen keinerlei wirksame Gegenmaßnahmen, sie fordern und jammern nur.

b) Der legale und illegale Zustrom von Allerwelts-Flüchtlingen bringt auch den Allerwelts-Antisemitismus ins Land.

c) Der legale und illegale Zustrom von Muslimen bringt den immanenten islamischen Antisemitismus ins Land. Beides ist so von der Regierung gesteuert und gewollt, sonst würde man es unterbinden.

d) Die Zahlungen an die Generationen-Dauerflüchtlinge in Palästina, im Gaza-Streifen, bzw. an deren Hamas-Regierung und deren Hilfsorganisation UNRWA nehmen kein Ende. Bei der teils notleidenden palästinensischen Bevölkerung kommt aber nichts an. Die EU kann die Verwendung der Gelder nicht kontrollieren. Subventioniert werden Korruption und dubiose Netzwerke.

Seit Mitte der neunziger Jahre bis 2014 sind mindestens 31,3 Milliarden US-Dollar in die Palästinensergebiete geflossen. Doch die Gelder versickern weitgehend in dunklen Kanälen.

Deutsche UNRWA-Zahlungen an die Hamas sind seit 2005 um 77 Millionen Euro gestiegen. Die Zahlungen Deutschlands an das UN-Hilfswerk für Palästinaflüchtlinge haben in den vergangenen 13 Jahren massiv zugenommen. Im laufenden Jahr 2018 half Deutschland der UNRWA bereits mit 17.340.000 Euro. „Gemäß den bestehenden Bedarfen“ würden jedoch „weitere Möglichkeiten der Unterstützung“ geprüft. Kritik an der UNRWA übt die Bundesregierung nicht. Laut Angaben von Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, überwies Deutschland im vergangenen Jahr knapp 80 Millionen Euro an die UNRWA. 2005 waren es noch 2,885.Mio Euro gewesen. Während der Kanzlerschaft Angela Merkels (CDU) stiegen die deutschen UNRWA-Beiträge fast jedes Jahr. Judenhass und Israelfeindschaft werden im Nahen Osten mit deutschen Steuergeldern finanziert. UNRWA ist im Gaza-Streifen praktisch ein Teil der Infrastruktur der Hamas. UNRWA-Lehrer aus dem Gaza-Streifen, Syrien und Libanon stellen die zehn „besten“ Zitate von Adolf Hitler auf Facebook, leugnen den Holocaust, oder fordern öffentlich „Tötet die Siedler“. So wird eine ganze Generation an den UNRWA-Schulen indoktriniert. US-Präsident Trump hat deswegen die Zahlungen an die UNRWA eingestellt. Fazit: Es besteht eine heimliche Kooperation mit Israels Feinden bei der deutschen Regierung. Es geschieht eine gewollte und gesteuerte islamische und damit eine antisemitische Zuwanderung nach Deutschland. Somit wird Deutschland antijüdisch, antichristlich und islamisch.

 

Absurdes Deutschland

Rente sicher?

Auf Rentner kommt Anfang Juli eine deutliche Erhöhung ihrer Leistungen um drei Prozent zu. Das ist die gute Nachricht, die schlechte hingegen: Die deutsche Alterssicherung steht schon in wenigen Jahren vor einer harten Belastungsprobe. Die Babyboomer kommen. Immer mehr Rentenempfänger, weniger Beitragszahler.

Regierungspläne dagegen: das Rentenniveau, also das Verhältnis von Rente zu Durchschnittseinkommen, soll auf 48 % gehalten werden. Der Beitragssatz soll von derzeit 18,6 Prozent nicht über 20 Prozent steigen. Es müssten aber etliche Steuermilliarden in die Rentenkassen fließen. Mit dem Renten-Eintrittsalter (vorläufig noch bei 67 Jahren) gibt es noch eine weitere, unpopuläre Stellschraube.

 

02.05.2018 | dpa: Körperliche Gewalt gegen Lehrer an jeder dritten Grundschule

Vor einigen Wochen machten Berichte über Sicherheitsdienste an einer Berliner Grundschule Schlagzeilen: So sollten Lehrer und Schüler vor gewalttätigen Eltern und Kindern geschützt werden. Eine krasse Ausnahme? Eine aktuelle Umfrage zeigt nun: Körperliche Gewalt gegen Lehrer tritt an beinahe jeder dritten Grundschule auf.

Fälle von Mobbing, Diffamierung und Belästigung über das Internet gab es laut Studie an jeder fünften Schule. .. Ein Beispiel ist die Rüttli-Grundschule in Berlin, die Sicherheitskräfte eingefordert hat. Derselbe Sicherheitsdienst ist schon an acht anderen Grundschulen in Neu-Kölln in Berlin tätig, und das sind immer Schulen mit einem hohen Migrationsanteil. Wir haben das Problem, dass Kinder aus Migrationszusammenhängen häufig körperlich gewalttätiger sind als andere.

 

02.05.2018 | Online: Asylbewerber-Protest – Polizei bricht Abschiebung ab

Rund 150 Migranten haben nach Angaben der Polizei die Abschiebung eines Togolesen aus der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Ellwangen (Baden-Württemberg) verhindert.

03.05. 2018 | t-online.de: Der Innenminister, Herr Seehofer, dazu: "Schlag ins Gesicht der rechtstreuen Bevölkerung"

In Ellwangen versuchten Flüchtlinge, die Abschiebung eines Togolesen zu verhindern. Das bezeichnet der Innenminister als "empörenden Sachverhalt". Das Gastrecht werde mit Füßen getreten. Kommentar: Wir instrumentalisieren diesen Vorfall, sind reaktionär und sagen dazu folgendes: Das deutsche Asylrecht sieht vor, berechtigte Flüchtlinge nur befristet aufzunehmen. Solange sie hier sind, werden sie integriert und ausgebildet. Tja, Herr Seehofer, hätten Sie diese Scheinasylanten nicht ins Land gelassen, hätten wir jetzt nicht den Ärger.

08.05.2018 | dpa: Ellwangen: Togolese darf abgeschoben werden. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat die Abschiebung des kürzlich in Ellwangen festgenommenen Flüchtlings aus Togo nach Italien für zulässig erklärt. Man habe den Eilantrag des 23 Jahre alten Mannes gegen die geplante Abschiebung abgelehnt, teilte das Gericht mit. Rechtsmittel gegen die Entscheidung sind aber noch möglich. Sein Anwalt will Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof einlegen. Kommentar: Also geht das Drama in die nächste Runde.

 

04.05.2018 | AFP: Jeder dritte Abzuschiebende ist nicht auffindbar

Die Vorfälle in Ellwangen haben erneut die Abschiebepraxis in Deutschland in den Fokus gerückt. Viele Ausweisungen scheitern offenbar schon daran, dass die Ausreisepflichtigen nicht auffindbar sind. Kommentar: Kontrollverlust.

 

08. Mai  2018 | Online: München: Fünf „Dunkelhäutige“ attackieren Einheimische.

09. Mai  2018 | Online: Vergewaltigung in Jena: „Ausländer schubsen“ Studentin über Saale-Böschung und vergewaltigen sie brutal.

09. Mai  2018 | Online: Islamkritischer YouTube-Kanal (ca. 23 Mio. Zugriffe) gelöscht.

09. Mai  2018 | Online: München: Syrer vergewaltigt schlafende 24-Jährige.

………………..

Fazit: Wer schützt endlich die tatsächlich Schutzbedürftigen vor den illegalen Massen an Schein-„Schutzbedürftigen“, Herr Seehofer, Frau Merkel?



Mai 2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herr Hakan Turan am Freitag, den 04.05.2018

 

Ramadan – Blick in den Himmel

 

Herr Hakan Turan sagte:

 

Der Ramadan, der mit dem Erscheinen der Mondsichel in der übernächsten Woche beginnt, ist zugleich die Zeit, in der der Prophet Mohammed im Alter von 40 Jahren sein erstes Offenbarungserlebnis hatte. .. Zumal unsere Gesellschaft sich selten für die Fastenden umstellt. .. Zu dieser Verantwortung gehört auch nicht zu fasten, wenn dadurch die Gesundheit leidet, oder man der beruflich übernommenen Verantwortung nicht mehr gerecht wird. .. In diesem Sinne – willkommen lieber Ramadan.

 

15.05.2018 | AFP: Ramadan 2018: Zeiten, Regeln und Bräuche

Die Kollegen und der Arbeitgeber sollten über den Ramadan informiert werden, denn eventuell ist es dann möglich, in der Mittagspause nicht vor den fastenden Moslems zu essen oder ein Team-Essen erst dann zu planen, wenn die muslimischen Kollegen wieder teilnehmen dürfen. Rücksichtnahme ist die beste Form der Unterstützung, die man für fastende muslimische Mitbürger leisten kann… Darüber hinaus sollten Moslems in dieser Zeit keine körperlich belastenden Aufgaben übernehmen, bei denen es zu Kreislaufproblemen kommen kann. Kommentar: Geht´s noch? Wer soll dann, praktisch zusätzlich, diese schweren Arbeiten übernehmen? Jeder ist doch in seinen Aufgaben absolut ausgelastet, und keine Firma kann sich nachlässige oder fastende, sich selbst schädigende  Mitarbeiter erlauben. Dieser Ramadan passt nicht in eine moderne Industriegesellschaft, eher in eine Beduinen-, Wüsten-  und Freizeitgesellschaft. Unverantwortlich ist es, Kinder fasten zu lassen, oder Jugendliche, die in Schule und Ausbildung stehen. Viele dramatische und absurde Szenen, auch Todesfälle,  werden sich jetzt wieder in den Familien und im Alltag ereignen. Der Pflicht-Stundenscheinfastenmonat Ramadan ist ein Blick in die Hölle.

 

----------------------

 

Neues vom Islam

13.05.2018 | dpa: Paris: Attentäter sticht wahllos auf Passanten ein

Schreckens-Szene in einem Ausgehviertel: Im Zentrum von Paris geht ein junger Mann mit einem Messer auf mehrere Menschen los. Nun ermitteln Anti-Terror-Experten. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Angriff für sich. Kommentar: Der islamische Attentäter war der 21-jährige Khamzat Azimov aus Tschetschenien. Der Dschihadist war 2010 in Frankreich eingebürgert worden und somit französischer Staatsbürger. Er soll nicht vorbestraft gewesen sein, war den Behörden aber als „potenzielle gefährliche Person“ bekannt und stand auf einer Liste radikalisierter Personen.

 

13.05.2018 | dpa: Indonesien: Frau sprengt sich mit Töchtern in die Luft  

Eine Familie begeht drei Anschläge auf christliche Kirchen. Die indonesische Stadt Surabaya wird von einer Explosionsserie erschüttert. In drei Kirchen sterben mindestens elf Menschen. Hinter der Tat steckt wohl ein Ehepaar mit fünf Kindern. Der IS nimmt die Tat für sich in Anspruch.

 

Israel

13.05.2018 | dpa: Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem 

Israel steht eine dramatische Woche bevor. Die USA wollen ihre Botschaft in Jerusalem eröffnen, die Hamas ruft zum Sturm der Grenze auf. Es wird Blutvergießen befürchtet. Kommentar: Zur Erinnerung: Deutschland, unter CDU-Kanzlerin Merkel, unterstützt die Hamas indirekt über die UNRWA mit jährlich ca. 80 Mio Euro. Unten den Parteien in Deutschland ist es nur die AfD, die die Hauptstadt Israels benennen kann. Die anderen Parteien kennen die Hauptstadt Israels nicht.

14.05.2018 | „Historischer Moment" – USA eröffnen neue Botschaft in Jerusalem.

14.05.2018 | „Historischer Moment" – 70 Jahre Israel!

Heute ist für dieses außergewöhnliche Land ein besonderer Tag – und wie immer in der Geschichte Israels hat auch dieser Tag eine Licht- und eine Schattenseite. Millionen Israelis werden heute den 70. Jahrestag der Gründung ihres Staates feiern. Wir feiern mit! Bei t-online.de allerdings muss man nach dieser Nachricht erst suchen.

15.05.2018 | Nach dem die palästinensische Terrororganisation Hamas zum Sturm auf die Grenzsicherungsanlagen Israels aufgerufen hat, und Israelische Soldaten dies verhinderten, gab es 60 Tote und 2800 Verletzte.

16.05.2018 | „Historischer Moment" – Guatemala eröffnet neue Botschaft in Jerusalem.

16.05.2018 | Schwere Verwerfungen zwischen Israel und der Türkei.

 

Neuers aus Absurdistan

13.05.2018 | dpa: Umfrage zur Bayern-Wahl  

Söders CSU verliert deutlich – absolute Mehrheit in Gefahr. Es wird ernst für Ministerpräsident Markus Söder: In fünf Monaten wird in Bayern gewählt und in den Umfragen ist seine CSU weit von der absoluten Mehrheit entfernt. Ein möglicher Koalitionspartner bringt sich schon in Stellung.

 

12.05.2018 | dpa: CSU schaltet auf Angriff  

Die CSU fährt im Landtagswahlkampf schwere Geschütze gegen die AfD auf. Klar wie nie grenzt man sich von den Rechtspopulisten ab. Ob das reicht, um die absolute Mehrheit zu verteidigen? In einem Strategiepapier von CSU-Generalsekretär Markus Blume, heißt es u.a.:

Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht.

Die AfD, das seien "Feinde Bayerns".

„Brauner Schmutz“ hat in Bayern nichts verloren.

Kommentar: Jetzt verfällt die CSU unter Markus Söder in Hysterie, Nötigung, Beleidigung und Verleumdung. Die CSU hat ein neues Feindbild. Die neuen Feinde werden mit „Feinde Bayerns“ und mit „brauner Schmutz“ betitelt. Die CSU-Elite hat den Verstand verloren. Sie würde demnach am liebsten die Mitglieder der Alternative für Deutschland in einem Nazi-KZ eliminieren. Tja, wer schwere Geschütze auffährt, der muss mit gleichen Reaktionen rechnen. Untersuchen wir einmal, für welche Werte eigentlich die AfD, nach dem Wahlprogramm, eintritt:

für direkte Demokratie,

raus aus dem Euro, da er gescheitert ist,

ein Europa als Staatenbund souveräner Staaten,

Europas Grenzen schützen,

Deutschlands Grenzen schützen,

Polizei stärken, Strafjustiz verbessern,

keine doppelte Staatsbürgerschaft,

die Türkei gehört nicht in die EU,

Integration ist eine Bringschuld der Einwanderer,

der Islam gehört nicht zu Deutschland,

abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren,

schluss mit dem Gender-Wahnsinn,

die eigene Kultur und Religion bewahren,

die Bayrische Kultur und Religiosität bewahren,

die Souveränität Bayerns als Freistaat in Deutschland bewahren,

und so weiter und so fort.

Satire: Man sieht, dass nur „Feinde Bayerns“ dies alles fordern können. Die wahren Feinde Bayerns sitzen wohl eher im Regierungsviertel von München. Nicht mehr Satire: Die CSU unter Markus Söder und Markus Blume ist nicht mehr wählbar. Bayern braucht eine Alternative! Die CSU ist genau so wenig Bayern, wie die Mafia Sizilien ist!

 

13.05.2018 | dpa: Lindner rechtfertigt sich für Bäckerei-Anekdote

Mit einer Anekdote vom Bäckereibesuch will FDP-Chef Lindner beim Parteitag punkten – und das geht voll nach hinten los. Da bestellt sich einer beim Bäcker "mit gebrochenem Deutsch ein Brötchen" – und die Leute in der Schlange wissen nicht, "ob das der hoch qualifizierte Entwickler Künstlicher Intelligenz aus Indien ist oder eigentlich ein sich bei uns illegal aufhaltender, höchstens geduldeter Ausländer", sagt er in seiner Parteitagsrede am Samstag. Und das könne Angst auslösen. Kommentar: Recht hat er, der Herr Lindner. Durch den Kontrollverlust der Regierung über die Menschen, die sich legal oder illegal in Deutschland aufhalten, ist alles Mögliche möglich geworden.

 

15.05.2018 | t-online.de: Umfrage: Deutliches Ergebnis gegen Özil und Gündogan

Das Foto der beiden Nationalspieler mit dem türkischen Präsidenten Erdogan bestimmt weiter die Diskussionen. Knapp 89 Prozent der Deutschen verurteilen das Treffen von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Kommentar: Obwohl beide deutsche Staatsbürger sind, gilt ihre Loyalität und Solidarität dem (ihren) türkischen Präsidenten. Daher: Lasst sie in Russland nicht mitspielen und einen Integrationskurs machen. Jedoch - Jogi Löw nominiert beide wie selbstverständlich ins Aufgebot.

 

15.05.2018 Es ist vollbracht!

Der Problemasylant und Gewalttäter aus der EAL Ellwangen ist nach Italien abgeschoben worden. Glückwunsch an alle beteiligten Behörden. Macht weiter so. Nun fehlt noch die Familienzusammen-führung des Togoer in Italien. Aber das geht gar nicht, denn unser Land wird offenbar von nicht regierungsfähigen realitätsfremden Gutmenschen regiert.

 

16.05.2018 | dpa: Entsetzen nach Weidel-Rede über "Kopftuch-Mädchen"

In der Debatte um den Bundeshaushalt hat AfD-Politikerin Alice Weidel einen Eklat ausgelöst. Teile ihrer Rede waren fremdenfeindlich. Auf Twitter reagieren viele Politiker mit Empörung. Kommentar: Alice Weidel im Bundestag: „Dieses Land wird von Idioten regiert“. Grenzenlose Zustimmung! Eine weitere Jahrhundertrede mit unbestreitbaren Wahrheiten:


https://www.youtube.com/watch?v=eG3TAvZvocI


Die Systempresse sieht nur „geplante Provokation“ und „Rassismus“, will sich aber nicht mit den angesprochenen Fakten auseinandersetzen. Also bitte, wer zahlt unsere zukünftige Rente / Pensionen, etwa die Analphabeten aus dem Morgenland?

 

Zitat: Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.



Mai 2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herr Hakan Turan am Freitag, den 04.05.2018

 

Ramadan – Blick in den Himmel

 

 

Herr Hakan Turan sagte:

Der Ramadan, der mit dem Erscheinen der Mondsichel in der übernächsten Woche beginnt, ……………..

 

Kann man nur hoffen, dass die Bahn keinen Islamjünger als Lockführer beschäftigt, auch keinen S-Bahn und U-Bahnfahrer; die Stadtwerke auch keinen Straßenbahnfahrer. Die Busunternehmen beschäftigen hoffentlich keinen fastenschwachen Busfahrer. Als Taxifahrer möchte ich auch keinen unaufmerksamen Ramadanfahrer haben. Hoffentlich sind die Ärzte nicht ramadangeschädigt und die Krankenpfleger und Schwestern auch nicht. Im öffentlichen Dienst haben Ramadan-Jünger nichts zu suchen; in der Stahl-, Elektro-, Metall-, Auto-, Bau- und Chemieindustrie auch nicht. Zu groß wäre das Risiko für Leib und Leben. Wer schützt uns vor den Gefahren von fastenschwachen Islamjüngern? Da gibt es doch Gesetzte, die es untersagen, sich selbst zu schwächen und so die Arbeitsleistung zu verringern.

 

Die Frage nach der Haftung des Arbeitnehmers stellt sich, wenn dieser Rechte oder Rechtsgüter des Arbeitgebers, seiner Arbeitskollegen oder dritter Personen (z.B. Kunden) schädigt. Bei der Arbeitnehmerhaftung wird zwischen der Art des Schadens (Personenschaden oder Sach- und Vermögensschäden) und der jeweils geschädigten Person (Arbeitgeber, Arbeitskollege oder dritte Person) unterschieden.

Wer seine Arbeitsleistung anbietet, sie aber nicht erbringt, schadet der Firma; er kann oder will die im Arbeitsvertrag geschuldete Leistung nicht erbringen. Weigert sich ein Mitarbeiter, die vereinbarte Leistung zu erbringen, können Unternehmen den Mitarbeiter ermahnen oder abmahnen. Welche Sanktion angemessen ist, hängt von der Schwere und Häufigkeit des Fehlverhaltens ab. Religion ist eine private Angelegenheit, das Fasten auch.

 

26. Mai 2018 Online: AfD-Landesvorsitzender in Bayern fordert Tätigkeitsverbot für fastende Muslime

Wenn die Muslime fasten wollen, könne sie das gerne tun. Aber sie sollen die anderen damit in Ruhe lassen. Kommentar: Warum fordern die anderen Parteien dies nicht auch? Wer schützt die Bevölkerung vor fastenden Muslimen? Die jetzige Regierung schweigt untätig und wartet ab: Augen zu und durch.

 

------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

Blockade und Ausgrenzung

Das Verhalten der Altparteien ist ein Skandal. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, die CDU legt einen Antrag zur Abstimmung vor, und die anderen Parteien im Bundestag würden prinzipiell alles was von der CDU kommt, es sei gut oder böse, geschlossen ablehnen. Außerdem werden dieser Partei bestimmte Vorsitze und Aufgaben vorenthalten. Dazu gibt es noch lautstarke Zwischenrufe und Störungen der Reden im Parlament, wobei die Abgeordneten sich wie schlechterzogene Halbstarke verhalten. Genauso wird mit der AfD-Fraktion umgegangen. Die Nerven liegen blank, bald wie es zu Handgreiflichkeiten kommen. Der Bundestag ist zu einem Tollhaus geworden. Die guten und notwendigen Anträge werden abgelehnt. Die Katastrophenpolitik der Frau Merkel wird auf Biegen und Brechen weitergeführt. In ein paar Jahren wird man rückblickend den Abgeordneten der jetzigen Koalition ein niederschmetterndes Zeugnis ausstellen. Die fatale Entwicklung im Land wird sie früher oder später noch einholen und sie von ihrem Wolkenkuckucksheim herunterholen.

 

Warum kann der Zustand von Gesetz und Ordnung, wie es war vor 2015, nicht wieder hergestellt werden? Es fehlt der politische Wille. Der abnormale Zustand der offenen Grenzen und der illegalen Einwanderung ist eine Katastrophe fürs Land. Jeden Monat reist eine Menge von meistens kultur- und bildungsfernen Menschen in der Größenordnung einer Kleinstadt ein, mit dem Vorsatz zu bleiben und versorgt zu werden. Der gesetzlose Zustand in Merkel-Deutschland wird ein neues Tribunal, neue Nürnberger Prozesse, zur Folge haben.

 

Im Supermarkt

sehe ich Schwarzafrikaner. Nun weiß ich nicht, welchen Status diese Menschen haben. In Zeiten der offenen Grenzen und dem Kontrollverlust der Regierung, ist alles Mögliche möglich: es kann ein Facharbeiter sein, gut integriert und ein Christ, es kann aber auch ein legaler oder illegaler Asylant sein, ein Moslem, ein Schläfer oder Terrorist, nur als Beispiel der vielen Möglichkeiten, die es gibt.

 

In der Stadt

sehe ich immer mehr Kopftuchmädchen, minderjährige Mädchen, die bereits ein Kopftuch tragen müssen. Das Thema hatten wir bereits April  2018, Teil 2. Bis zum 14. Lebensjahr wird den sorgeberechtigten Eltern zugestanden, ihre Kinder dem elterlichen Glauben entsprechend zu erziehen. Die Forderung des Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger, eine "bewusste Demonstration religiöser Symbole bei religionsunmündigen Kindern" zu unterbinden, wird sich deshalb kaum durchsetzen lassen. Kommentar: So müssen wir zusehen, wie bereits Kinder in die Gegengesellschaft integriert werden.

 

Neues vom Islam

 

19.05.2018 | dpa: Erdogan wirft Israel Nazi-Methoden vor

Der türkische Präsident Erdogan hat Israels Vorgehen gegen die Palästinenser in Gaza mit den Verbrechen der Nazis verglichen. Auf einem Sondergipfel islamischer Staaten der OIC forderte er eine internationale Schutztruppe. In der Abschluss-erklärung des Gipfels kündigten die OIC-Staaten an, Israel werde für den "vorsätzlichen Mord von mindestens 60 Zivilisten" am vergangenen Montag zur Rechenschaft gezogen werden. Sie drohten jenen Ländern mit "politischen, wirtschaftlichen und anderen Maßnahmen", die dem Beispiel der USA folgten, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und ihre Botschaft dorthin verlegten. Kommentar: Darf Israel seine Grenzen nicht mehr sichern? Die Hamas ist verantwortlich, sonst niemand. Die Hamas schickt die Einwohner Gazas in den Tod. Die Botschaften der anderen Länder gehören in die Hauptstadt des Landes. Punkt. Die ewige Hauptstadt Israels ist und bleibt Jerusalem. Punkt. Wie würde Machthaber Erdogan reagieren, wenn jemand zum Sturm auf die Grenzen der Türkei aufrufen würde?

 

23.05.2018 | t-online.de: Staatspräsident gibt grünes Licht  

Italien bekommt rechtspopulistische Regierung. Italien erhält eine Regierung aus Populisten und Rechten. Staatspräsident Sergio Mattarella beauftragte Giuseppe Conte mit der Regierungsbildung. Kommentar: Nun bekommt Italien eine rechtsnationale Regierung, also eine, die im Volk populär und heimatliebend ist. Glückliches Italien! Italien hat sich an Spitze des Wandels in Europa gestellt, auch wenn die Regierungsbildung vorläufig gescheitert ist.

 

Innenminister von BW legt den Verfassungsschutzbericht 2018 vor. Extremisten bedrohen immer mehr unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung; islamistische Terroristen, aber auch Extremisten von rechts und links. Letztes Jahr gab es demnach 3679 islamistische Extremisten im Südwesten, darunter 750 Salafisten, so viel wie noch nie. Dazu kommen noch die anonymen "Schläfer". Der Schwerpunkt der IS-Propaganda liegt im Aufruf zu Anschlägen von Einzeltätern in Europa und in Deutschland. Kommentar: Eine Hochrechnung - bei 16 Bundesländern ergibt sich dann 58864 potentielle islamistische Terroristen.

Eine schockierende Zahl für das Land, in dem wir angeblich gut und gerne und sicher leben. Wer ist verantwortlich für diese Entwicklung?



Juni 2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 01.06.2018

 

 

Gastfreundschaft im Ramadan

 

 

Herr Hamdan sagte:

In diesem Monat ist Muslimen vorgeschrieben, von der Morgen-dämmerung bis zum Sonnenuntergang weder zu essen noch zu trinken und auch keinen Geschlechtsverkehr auszuüben. In meiner Funktion als Islamberater für Kommunen, habe ich mehrfach kommunalen Verantwortlichen die Empfehlung gegeben, eine solche Veranstaltung (das Iftar = das abendliche Fastenbrechen) zu unterstützen, und damit den Muslimen vor Ort die Gelegenheit zu geben, durch die Gastfreundschaft in den Dialog mit Menschen aus der Stadt zu treten.

 

In meiner Funktion als Islamaufklärer rate ich davon ab, in irgendeiner Weise den Islam zu unterstützen. Das absurde Zwangsstundenfasten im Ramadan gehört auf die Müllhalde der Geschichte. Kein vernünftiger Gott hat jemals so einen Schwachsinn angeordnet. Aber Mohammed hat es getan, im Namen des Wüstenmondgottes Allah. Kommunale Verantwortliche, also zum Beispiel Bürgermeister oder Landräte oder Politiker, sollten sich fernhalten von einem heidnischen Brauch. Gelegenheiten um gemeinsam zu Essen und ins Gespräch zu kommen gibt es auch anderweitig. Da man sich tagsüber enthalten muss, wird in den Abend- und Nachtstunden alles nachgeholt. Man entfaltet Aktivität zu einem Zeitpunkt, wo Körper und Geist sich eigentlich ausruhen sollten. Zur Zeit ist Sonnenuntergang erst um 21:30 Uhr. Bis morgens um 5:00 Uhr haben Muslime nun Zeit, alles nachzuholen. Nebenbei sei erwähnt, dass man ja normalerweise tagsüber seiner verantwortlichen Arbeit nachgehen sollte. Daher wird zu Recht gefordert, Muslime an Ramadan zwangsweise in Urlaub zu schicken. Leib und Leben werden gefährdet, lässt man fastende Muslime auch noch tagsüber arbeiten. In einer modernen Leistungsgesellschaft hat so ein absurdes Fasten keinen Platz.

 

-------------------------------------------

 

Neues vom Islam

26.05.2018 | AFP: Währungskrise in der Türkei  

Erdogan fordert: "Tauscht euer Geld in Lira um". Die türkische Lira verliert rasant an Wert. Deshalb fordert der türkische Präsident Erdogan nun die Bevölkerung auf, ihre Dollar- und Euro-Reserven in die Landeswährung umzutauschen. Kommentar: Nachdem Erdowahn die Wirtschaft des Landes zerstört hat, folgt jetzt die Währungskrise.  Aufruf an die Türken: Behaltet lieber die wertvollen Dollar- und Euroscheine!

 

30.05.2018: Messerattacke im Intercity in Flensburg  

Asylant aus Eritrea verletzt einen Mitreisenden schwer und greift dann eine Polizistin an. Daraufhin wird er erschossen.

 

01.06.2018: Dänemark verbietet das Tragen von Vollkörperver-schleierungen, wie Nikab und Burka. Kommentar: Warum geht das nicht auch in Deutschland?

 

Neues aus Absurdistan

Sonntag, 27.05.2018 deutschlandfunk.de: AfD bringt Antisemitismus in die Parlamente

CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer hat der AfD vorgeworfen, Antisemitismus in die Parlamente zu tragen. Alte Nazis, Neonazis und Rechtspopulisten sähen den Menschen nicht in seiner Würde als Individuum. Diese Leute seien eine Bedrohung für jüdisches Leben in Deutschland. In einem Gastbeitrag Kramp-Karrenbauers für die Zeitung "Bild am Sonntag" heißt es weiter, in der AfD gebe es an allen Ecken und Enden Antisemitismus. Die Generalsekretärin prangerte zugleich den Antisemitismus an, der unter dem Deckmantel der Israel-Kritik daherkomme. Linke und linksextreme Antisemiten sprächen von vermeintlich legitimer Israelkritik, verneinten jedoch das Existenzrecht Israels. Aktivisten hätten die Devise "Kauft nicht bei Juden" in linken Kreisen salonfähig gemacht, meinte Kramp-Karrenbauer. Sie forderte, dass sich Politik und Gesellschaft verstärkt um das Thema Antisemitismus kümmern müssten. Judenfeindlichkeit werde beispielsweise in Moscheen gepredigt, laufe über Fernsehbildschirme sowie in Youtube-Clips und werde auf Schulhöfen gelebt.

Kommentar: Die letzten 5 Sätze sind o.k. Doch zuerst hat Frau Kramp-Karrenbauer  wohl geträumt, ist unglaublich unaufrichtig, polemisch und parteigebunden ignorant. Es ist gerade die CDU (wo ist die CDU noch christlich?) die die Hauptstadt Israels nicht benennen kann. Es ist die CDU, die die deutsche Botschaft nicht nach Jerusalem verlegen will. Es ist die CDU, die über die UNRWA die islamistische Terrororganisation Hamas und damit den Palästinenser-Antisemitismus massiv unterstützt. Es ist die CDU, die massenweise Antisemiten ins Land lässt, und sie ist es, die keine wirksamen Maßnahmen gegen den immer größer werdenden Antisemitismus im Land kennt. Frau Kramp-Karrenbauer kann auch nur fordern, dabei bleibt es dann auch. Ja, Frau Kramp-Karrenbauer, um es Ihnen nochmals zu erklären: Das Holocaust-Denkmal in Berlin ist tatsächlich ein Denkmal der Schande Deutschlands wegen des Nazi-Regimes und des Holocaust. So ist es, und so soll es bleiben. Für Sie ist es vielleicht ein Denkmal der Freude; Ihre Partei wandelt  ja auch das ehemals christliche Deutschland in ein islamisches antisemitisches Regime um. Vielmehr sind Sie und ihre Partei, wie oben erläutert, eine Bedrohung für das jüdische Leben in Deutschland. Die CDU sollte sich in Zukunft IUDU (Islamische Undemokratische Union) nennen. Unter dem Merkel-Regime werden heutzutage jüdische Mitbürger und Kinder, wir berichteten davon, in der Öffentlichkeit und in den Schulen diskriminiert und gemobbt. Eine Mutprobe ist es inzwischen in Deutschland geworden, eine Kippa zu tragen. Die Synagogen müssen rund um die Uhr bewacht werden. Unsere Weihnachtsmärkte sind nunmehr mit Beton-Pollern eingerahmt. Dies alles und noch viel mehr Negatives haben wir Ihnen und der Regierung der Großen Koalition zu verdanken; Frau Kramp-Karrenbauers - schämen Sie sich, und treten Sie endlich zurück! Ihre Politik ist es, die den Antisemitismus ins Land trägt! Wiederholung: Ihre Politik ist es, die den Antisemitismus ins Land trägt. Punkt. Sie erdreisten sich noch dazu, diejenigen anzugreifen, die die alte Ordnung wieder herstellen wollen, wie es war, vor Ihrer Zeit, vor 2013.

 

Wo unsere Kinder noch was lernen können und nicht gemobbt werden

Erkenntnis aus der Schulmisere mit der Überforderung der Lehrkräfte und der Überfremdung im Klassenzimmer und der Gewalt im Schulhof und dem Autoritätsverlust der Lehrer in den öffentlichen Schulen: Wenn ihr wollt, dass es Euren Kindern gut geht, dann schickt sie auf eine Privatschule!

 

01.06.2018: Der Skandal um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

….. ist im Moment vielleicht das am stärksten unterschätzte Problem der Bundesregierung. Folge: Da hat jemand aus Treu und Glauben, einen durch die BAMF anerkannten Asylanten betreut, alles für ihn getan, ehrenamtlich natürlich, und dann dies: nachträglich stellt sich heraus, dieser Flüchtling war zu Unrecht anerkannt, in Wirklichkeit ist es ein Scheinasylant und Sozialhilfebetrüger, ein Betrüger an der Hilfsbereitschaft der guten Menschen in Deutschland. Auf die (Fehl)Entscheidungen der BAMF ist auch kein Verlass mehr. Kontrollverlust wo man hinsieht. Merkel muss weg.

 

Gesellschaft

Eine überalterte, feminisierte, wehleidige, von historischen Schuldgefühlen gesteuerte, der Gleichheit und der Androgynität huldigende Gesellschaft bekämpft Heimatliebe, Beständigkeit, Tradition und ein gesundes Nationalitätsbewusstsein. Durch Rationalisierung und Produktivität in der Industrie steigt die Qualität, Produktion und der Umsatz, aber die Arbeitsplätze verringern sich drastisch. Niemand regt sich darüber auf, dass durch des Volkes Willen in Zukunft Deutschland statt 80 Millionen Einwohner nur noch 70 Millionen Einwohner haben wird. Das kleine Land ist doch sowieso schon übervölkert. Aber die Politiker (nicht alle) wollen durch Armutseinwanderung auf Gedeih und Verderb die Einwohnerzahl halten. Statt Fachkräfte kommen jedoch unqualifizierte kultur- und religionsfremde, vor allem junge männliche Muslime. Es bestehen also zwei Lügen, die unsere Regierungs-Elite gerne gebrauchen:

1.) Deutschland braucht Einwanderung

2.) Es kommen Fachkräfte ins Land

 

01.06.2018: Angst vor Islamaufklärung durch die Alternative:  Der Vorsitzende des Zentralrats der Moslems, Herrn Aiman Mazyek, hat sich zur AfD geäußert. Doch seine Äußerung ist mit Vorsicht zu genießen, denn …

Zitat: In seinem Kopf tickt der Koran und in seinem Herzen pocht das Vermächtnis Mohammeds. Das Ziel von Aiman Mazyek ist es, den Islam soweit es geht in Deutschland festzusaugen, damit die nachfolgenden Generationen, die sich von den Kinderwägen aus anschicken, Mehrheitsverhältnisse in unserem Land zu bilden, den Islamisierungsprozess abschließen und das Land Allah zu übergeben. Kommentar: Die GroKo, die seit 2013 besteht, hat Deutschland verändert. Solche Politiker wie die CDU-Frau Kramp-Karrenbauer, tragen dafür die Verantwortung. Diese GroKo ist Deutschlands größte Heimsuchung seit 1945.



Juni 2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 01.06.2018

 

Gastfreundschaft im Ramadan

 

Herr Hamdan sagte:

In diesem Monat ist Muslimen vorgeschrieben, von der Morgen-dämmerung bis zum Sonnenuntergang weder zu essen noch zu trinken und auch keinen Geschlechtsverkehr auszuüben. ..........

 

Die islamischen Zwangsmaßnahmen (auch das Zwangsfasten) darf man keinesfalls unterstützen. Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz! Der Islam hat keine Toleranz gegenüber diejenigen, der nicht fasten wollen, seien es Muslime oder Nichtmuslime. Der volkswirtschaftliche Schaden durch arbeitsunfähige, kranke, schwache oder Unfälle verursachende fastende Muslime ist gewaltig. In der Hitze des Sommers gibt es diesbezüglich viele dehydrierte und durch Schwäche gestorbene Angehörige der Jünger Mohammeds.


----------------------------------

 

02.06.2018: journalistenwatch.com: Söder lenkt im BAMF-Skandal den Blick auf Merkel

Berlin Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die gesamte Bundesregierung zwischen 2013 und 2018 für den Skandal beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in die Verantwortung genommen und den Blick damit auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gelenkt. Das Amt sei das Sinnbild einer gescheiterten Flüchtlingspolitik. Kommentar: Aber Herr Söder, Sie nehmen ja auf einmal AfD-Positionen ein, also Positionen der Partei, die Sie als Feinde Bayerns bezeichnet haben. Sind Sie jetzt auch zu einem Feind Bayerns geworden, oder sind Sie einfach nur unaufrichtig?

 

04.06.2018: Berlin: Araber attackieren jüdischen Mitbürger wegen Handy-Song

In der Nacht von Samstag auf Sonntag warteten am Bahnhof Zoo ein jüdisch-stämmiger und zwei deutsche 17-jährige auf die U9. Dabei spielte das Handy des 17-jährigen Berliners den Song „Tel Aviv“ von Omer Adam – ein Verbrechen in den Augen vieler Willkommens-Gäste mitten in Berlin. Bedauerlicherweise erkannten auch drei muslimische junge Männer den israelischen Hit und verfolgten die jüdischen Jugendlichen unverzüglich. Es kam zu lebensbedrohlichen Situationen. Als die Polizei kam, flüchteten die Angreifer.

 

06.06.2018: ARD 20:15 Uhr: „Unterwerfung“, anschließend dazu Maischberger

Frankreich im Jahre 2022. Nach der Wahl geht eine islamische Partei als zweitstärkste Kraft hervor. Die Blockparteien gehen ein Bündnis mit ihnen ein, um Front National zu verhindern; so bekommt Frankreich einen muslimischen Staatspräsidenten, der umgehend eine weitreichende Islamisierung durchführt. Der Kampf gegen Rechts ist wichtiger als die Freiheit aller, und so wird dem Islam der Weg zum Sieg bereitet. Michel Houellebecq hat damit den Weg vorgezeichnet, den auch Deutschland gehen wird. Man sehe sich nur an, wie die AfD als National-konservative Volkspartei stigmatisiert, als Nazi-Partei verleumdet und im Bundestag ignoriert und gemobbt wird. Anschließend sprach man bei Maischberger darüber, aber außer Spesen nichts gewesen. Die eine Gesprächsteilnehmerin hielt das Szenarium auch in Deutschland für möglich, die Andere nicht.

 

07.06.2018 | t-online.de: Nach Maischberger-Eklat  

Deutscher Kulturrat empfiehlt einjährige Talkshow-Pause.

Ein Jahr lang sollten ARD und ZDF nach Ansicht des Deutschen Kulturrats keine Talkshows mehr ausstrahlen. Die Macher sollten ihre Konzeptionen überarbeiten.  Geschäftsführer Olaf Zimmermann sagte laut einer Mitteilung: "Mehr als 100 Talkshows im Ersten und im ZDF haben uns seit 2015 über die Themen Flüchtlinge und Islam informiert und dabei geholfen, die  AfD bundestagsfähig zu machen. Kommentar: Wer also über das Flüchtlings-Problem redet, der hilft der AfD? Kann schon sein. Das Konzept dagegen, wie es der Kulturrat empfiehlt: schweigen, vertuschen, ignorieren, beschwichtigen, tarnen und täuschen. Nach diesem Film und nach Maischberger kann niemand mehr in der Republik sagen, er hätte nichts gewusst von der drohenden Gefahr.    

 

07.06.2018: Großeinsatz mit Hunderten Polizisten  

Schwerverletzter nach Tumulten in Asylunterkunft

Belagerungszustand an einer Erstaufnahmeeinrichtung im oberbayerischen Waldkraiburg. Begonnen hatte der Polizei-Großeinsatz damit, dass Bewohnern Kühlschränke abgenommen wurden.

Nachdem ein Mann dort durch ein Messer schwer verletzt wurde, habe die Polizei weitere Verletzte in Zimmern befürchtet und das Gebäude durchsucht, berichtet das lokale Portal innsalzach24.de. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und drei weitere Bewohner wurden leicht verletzt.

 

07.06.2018 | AFP: Vermisste Susanna (14) tot  

Polizei sucht Verdächtigen – mutmaßlicher Mittäter gefasst.

Die in Wiesbaden tot aufgefundene 14-jährige Susanna soll von zwei Männern vergewaltigt und getötet worden sein. Unter Verdacht stehen ein 20-jähriger Iraker und ein 35 Jahre alter Türke, die in Wiesbaden in Flüchtlingsunterkünften lebten, wie die Ermittler in der hessischen Landeshauptstadt mitteilten. Der 20-Jährige Ali Bashar befindet sich demnach auf der Flucht, der 35-Jährige wurde festgenommen. Das jüdische Mädel könnte noch leben, wenn der abgelehnte muslimische Asylbewerber aus dem Irak abgeschoben worden wäre. Wieder eine tote Deutsche Frau auf das Konto von Merkelorakel, wie unzählige zuvor. Schimpf und Schande über diese „Regierung“.

Update am 08.06.2018: Tatverdächtiger Ali Bashar wurde im Irak festgenommen.

Update am 09.06.2018: Der Mörder ist wieder in Deutschland.

 

09.06.2018 | dpa: Islam-Forscherin zum Fall Susanna  

"Nach diesen Normen sind wir alle Schlampen"

Nach dem Fall Susanna muss Deutschland sein modernes Frauenbild verteidigen, sagt die Islam-Forscherin Susanne Schröter – und warnt zugleich vor Polarisierung und Rassismus. Die deutsche Gesellschaft muss sich aus Expertensicht spätestens nach dem Fall Susanna Konzepte für den Umgang mit patriarchalisch geprägten und aggressiven Männern überlegen. "Das ist jetzt kein Einzelfall mehr", sagt Susanne Schröter, die das Forschungszentrum Globaler Islam an der Frankfurter Goethe-Universität leitet. Kommentar: Späte Einsichten. Die patriarchalisch geprägten und aggressiven Männer kommen aus islamischen Staaten.

 

09.06.2018 | dpa: Offizielle Statistik  

Über den Zusammenhang von Zuwanderung und Kriminalität

Der Anteil von Menschen, die Straftaten begehen, ist unter Zuwanderern deutlich höher als im Rest der Bevölkerung, das zeigen offizielle Zahlen. Ihre Herkunft spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind andere Faktoren. Kommentar: Ach, auf einmal!

Die indigene Bevölkerung wird zu einer Minderheit, und die kommende Mehrheitsbevölkerung hat völlig andere Wertvorstellungen. „Unterwerfung“ hat es gezeigt. So sieht die Zukunft Deutschlands aus nach dem Willen von Merkel und Co.



Juni 2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 01.06.2018

 

Gastfreundschaft im Ramadan

 

Herr Hamdan sagte:

In diesem Monat ist Muslimen vorgeschrieben, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang weder zu essen noch zu trinken und auch keinen Geschlechts-verkehr auszuüben. ...


.......…………………….

 

Wer schreibt wem was vor? Wer lässt sich von einem Analphabeten mit religiösem Wahn etwas völlig Absurdes und Unsinniges vorschreiben? Privat können die Leute natürlich tun und lassen und glauben was sie wollen. Enthaltet Euch des Geschlechtsverkehrs! Nehmt auch nicht am Straßenverkehr teil, denn dies könnte das eigene Leben und das der Anderen gefährden. Ach du meine Güte - in den kurzen Nachtstunden muss alles nachgeholt werden. In Nordafrika, im Nahen und im Fernen Osten, wird die Nacht zum Tag gemacht: Essen, Trinken und Verkehr, schlafen ruhen und sich kuschen, bis der Hahn kräht in der Früh. 30 Tage 30 Nächte immerzu die Tortur.

 

-------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

10.06.2018 | AFP: Moscheen-Schließungen in Österreich  

Erdogan spricht von "Krieg zwischen Kreuz und Halbmond". Österreich hat mehrere Moscheen geschlossen und türkische Imame ausgewiesen. Nun meldete sich der türkische Regierungschef zu Wort und warnt vor einem Religionskrieg. Kommentar: Leider greifen die deutschen Behörden diesbezüglich überhaupt nicht durch, alle Rechtsbrüche lässt man geschehen. Erdowahn rasselt mit dem Säbel, als lebten wir noch im Mittelalter. Vorsicht vor einer steinzeitlichen „Religion“ und einem mittelalterlichen Land! Im Kopf Erdogans tickt der Koran und in seinem Herzen pocht das Vermächtnis Mohammeds. Sein Ziel ist es, den nationalistischen türkischen Islam soweit es geht in Deutschland festzusaugen, um schließlich mittelfristig den Islamisierungsprozess abschließen und das Land Allah übergeben zu können.

 

Juni 2018: Fall Susanna

Welche Ausreden wird der Vergewaltiger und Mörder sich wohl ausgedacht haben um möglichst ungeschoren davonzukommen? Natürlich soll wieder Alkohol und Drogen im Spiel gewesen sein. Das geht immer und wirkt sich strafmildernd aus. Die Verteidigung lässt sich was einfallen. Populisten versuchen jetzt, den Fall für sich zu nutzen, wie zu lesen war. Das übliche Argument der "Instrumentalisierung", wenn es darum geht, ja keine Konsequenzen aus dem „Einzelfall“ zu ziehen.

 

12.06.2018 | dpa: In Wald gezerrt. Acht Jugendliche vergewaltigen 13-Jährige

In Velbert sollen mindestens acht bulgarisch-stämmige Jugendliche eine 13-Jährige missbraucht haben. Sechs von ihnen sitzen nun in Untersuchungshaft – zwei könnten sich ins Ausland abgesetzt haben. Die Jugendlichen seien im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Tat habe sich bereits am 21. April ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wuppertal.

 

12.06.2018 | dpa: Messerangriff in Viersen  

Neue Wendung nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in Viersen: Nachdem ein erster Tatverdächtiger wieder freigelassen worden ist, hat sich nun ein 17-Jähriger aus Bulgarien der Polizei gestellt. Der 17-jährige Gast des deutschen Steuerzahlers ist schon vielfach bei der Polizei aufgefallen.

 

13.06.2018 | t-online.de: Die Migrationspolitik entwickelt sich zum Sprengstoff

Merkel hindert Seehofer daran, seinen großspurig angekündigten "Masterplan" durchzuziehen, also boykottiert er den heutigen Integrationsgipfel im Bundeskanzleramt. Er will nicht als Merkels Pudel gelten, erst recht nicht, wenn Journalisten und Fotografen dabei sind. Er will aber auch nicht mit der Journalistin Ferda Ataman an einem Tisch sitzen.

15.06.2018 | t-online.de: Die CSU zerlegt die Regierung, Stück für Stück. Sie spricht wie Rechtsextreme, sie verbreitet auch widersprüchliche Informationen: Die CSU zerlegt gerade nicht nur die Regierung.

 

13.06.2018 | Online: Landshut: Asylbewerber will Polizisten erschießen

Die Zugewanderten haben Deutschland nun endgültig in ein Tollhaus verwandelt. Im dortigen Landratsamt sollte ein 30-jähriger Asylbewerber aus Nigeria zur Abschiebung festgenommen werden. Dabei attackierte er unvermittelt die drei eingesetzten Polizisten, riss einem der Beamten die Dienstpistole aus dem Holster, zielte und drückte ab. Glücklicherweise war Merkels Gast nicht in der Lage, die Waffe richtig zu bedienen, so dass sich kein Schuss löste. Auch der zweite Versuch schlug fehl. Nun konnte ihm ein Ordnungshüter die Dienstpistole wieder entreißen. Als nächstes ging der Asylbewerber mit einem spitzen Gegenstand auf die Beamten los und verletzte einen von ihnen. 

 

13.06.2018 | Online: Terroristischer Giftanschlag in Köln-Chorweiler vereitelt

Sondereinsatzkräfte der Polizei haben am Dienstagabend gegen 20 Uhr eine Wohnung in einem Hochhauskomplex an der Osloer Straße in Köln-Chorweiler gestürmt. Nachdem ein 29-jähriger Tunesier und seine zum Islam konvertierte Ehefrau festgenommen wurden, untersuchten Spezialisten der Kölner Berufsfeuerwehr in Ganzkörperschutzanzügen noch vor Ort mehrere aufgefundene “unbekannte Stoffe”.

 

13.06.2018 | Online: Bürgerkriegs-Zustände in Chemnitz: 300 Einsatzkräfte jagen Amok-Irren

Ein bewaffneter Amok-Läufer mit dem altdeutschen Namen „Hardy Georgi“ verursacht derzeit bürgerkriegsähnliche Zustände in und um Chemnitz – er hat sich offenbar in der Gegend von Limbach-Oberfrohna verschanzt.

 

13.06.2018 | dpa: Bundesweite Razzia gegen Schleuserbande

Hunderte Polizisten durchsuchen Wohnungen in ganz Deutschland. Es geht um den Vorwurf bandenmäßig organisierter Scheinehen für Menschen aus Indien und Pakistan.

 

15.06.2018 | dpa: Während das Land Fußball schaut  

Union und SPD drücken im Eiltempo Finanzspritze durch. Die große Koalition hat ein unangenehmes Thema schnell vom Tisch, die politischen Gegner schäumen: Vom kommenden Jahr an bekommen die deutschen Parteien alle zusammen 25 Millionen Euro mehr vom Staat. Gerade mal eineinhalb Wochen, nachdem Union und SPD ihren Plan öffentlich gemacht haben, und mitten in der schweren Koalitionskrise um die Asylpolitik ist die Gesetzesänderung beschlossene Sache.

 

15.06.2018 | Online: Messerattacke in München – eine Tote, zwei Schwerverletze

Nach ersten Informationen aus Polizeikreisen wurde eine 25-jährige Frau getötet. Eine zweite Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, zudem wurde noch ein Mann und offenbar auch ein mitgeführter Hund verletzt. Der Tatverdächtige ist flüchtig.

 

Wir schaffen es – Frau Merkel abzuschaffen!




Juni 2018, Teil 4

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hussein Hamdan am Freitag, den 01.06.2018

 

 Gastfreundschaft im Ramadan

 

Herr Hamdan sagte:

In diesem Monat ist Muslimen vorgeschrieben, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang weder zu essen noch zu trinken und auch keinen Geschlechtsverkehr auszuüben. ....

 

Diese Leute sollten lieber ihren Beruf ausüben, anstatt sinnlos und gesundheitsschädigend zu fasten. Sinnvolle Übungen und Tätigkeiten gibt es dagegen viele. Generell kann man sagen, dass alles Unislamische (was islamisch ist, hatten wir mehrfach bereits aufbereitet) sinnvoller, nützlicher ist. Der politische Islam steht in derselben Reihe zu den rassistischen, menschenverachtenden und gefährlichen Ideologien in der Menschheitsgeschichte: der Kommunismus, der Nationalsozialismus, der Faschismus, etc. Lasst uns also mit Euren Ramadan in Ruhe!

 

Die Verstorbenen im Ramadan

Dieses Jahr hört und liest man nichts darüber, wie viele Rechtgläubige wegen des Zwangsfastens genannt „Ramadan“ in der Sommerhitze auf der Strecke geblieben sind. In den letzten Jahren war es anders, wir berichteten davon:

August 2015: Der Ramadan ist lebensgefährlich: Mehr als 750 Ramadan-Hitze-Tote allein in Pakistan

Juli 2016: Gesundheitsschäden während des Ramadans

Juni 2017: Die Tribute von Ramadan

Der (ZDF)Fernsehrat hat 60 Mitglieder aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen. Sie bilden die Vielfalt der Gesellschaft ab. Diese, und die anderen Rundfunkräte, verhindern in unseren Mainstreammedien eine kritische Berichterstattung. Religionskritik ist unerwünscht. Über Ramadan-Hitze-Tote zu berichten ist unerwünscht.

 

Die Verstorbenen im Ramadan-Dschihad

11.06.2017: journalistenwatch.com: Neuer Rekord nach zwei Wochen Ramadan – schon über 1000 Tote!

Gut die Hälfte des moslemischen Fastenmonats Ramadan ist vorbei und in diesem Jahr stellt der von deutschen Politikern und Medien gefeierte “heilige Monat der Moslems” einen neuen Rekord auf – in Todesopfern! Denn der Ramadan ist nicht nur der Monat, in dem Hunger und Völlerei sich die Hand reichen, sondern auch der, in dem den Gläubigen die höchsten Ehren in Allahs Paradies zu teil werden, wenn sie ordentlich viele „Ungläubige“ zur Strecke bringt.

 

----------------------------------------

 

Flüchtlingsdebakel

 

18.06.2018 | dpa: Merkel droht Seehofer mit ihrer Richtlinienkompetenz

Bundesinnenminister Horst Seehofer gibt Kanzlerin Angela Merkel für eine europäische Lösung eine Frist bis nach dem EU-Gipfel Ende Juni. Kommentar: Und danach geht es auch nicht so weiter, wie es sich Herr Drehhofer gedacht hatte. Einen Automatismus gibt es nicht, wie im Bundeskanzleramt betont wurde. Wieder einmal fiel der Seehofer um. Sollten die Staaten freiwillig ihre registrierten Flüchtlinge, die in Deutschland gelandet sind,  zurücknehmen? Sicherlich werden sie es nicht tun. Wenn die Registrierung ausschlaggebend sein soll, dann lassen die Flüchtlinge, die ins gelobte Wohlfahrtsversorgungsland Deutschland einreisen wollen, einfach sich vorher nicht registrieren. Was macht dann unsere Problemregierung?

Update am 23.06.2018: Seehofer warnt Merkel, von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch zu machen.

 

Die Mogelpackung der Frau Merkel

Merkel macht Zugeständnisse – und bekommt Hilfe von Frankreich. Das Dublinabkommen soll geändert werden. Was bisher illegal war, soll legalisiert werden. Der Asylant darf seinen Antrag künftig generell stellen wo er will. Will er lieber in die rumänische Provinz  oder in die Luxusunterkunft nach Deutschland? Das deutsche Asylrecht wurde abgeschafft. EU-(Un)Recht geht seit 2015 vor dem nationalen Deutschen Recht. Dies ist Unrecht und Verrat an Deutschland.

Der Kernpunkt der Änderungen, wie es das EU-Parlament beschließen wird, an der „Dublin III-Verordnung“: Nicht mehr das Ersteintrittsland ist für das Asylverfahren zuständig, sondern das EU-Land, das sich der Asylsuchende wünscht. Er muss dazu nur Bindungen zu diesem Land haben oder diese wenigstens behaupten. Keiner darf an der Grenze abgewiesen werden. Seehofer, wo bist du? Gesunder Menschenverstand, wo bist du?

 

21.06.2018 | dpa: Italiens Innenminister Matteo Salvini erklärte bereits, dass sein Land keine Asylbewerber von Deutschland zurücknehmen werde. Kommentar: Und nun, Angela? Die eingewanderten illegalen Asylbewerber aus anderen EU-Staaten kriegen wir nicht mehr los. Nur alle hereinspaziert ins Tollhaus Deutschland. Merkel hält auf Gedeih und Verderb die Grenzen offen, es ist ja auch für einen modernen Staat angeblich unmöglich, die Grenzen zu sichern. Volksverdummung.

 

22.06.2018 | dpa: Tschechien droht mit Schließung der Grenzen

Tschechien droht mit der Abriegelung seiner Grenzen, falls Deutschland zu umfassenden Zurückweisungen von Migranten übergeht. Kommentar: Und nun, Angela? Die eingewanderten illegalen Asylbewerber aus anderen EU-Staaten kriegen wir nicht mehr los.

 

22.06.2018 | dpa: Härte gegen Flüchtlinge  

Italiens Innenminister bringt die Kanzlerin in Bedrängnis. Italien macht Jagd auf Seenotretter, während Migranten im Mittelmeer ertrinken. Innenminister Salvini sorgt mit einem Spruch für Empörung – und bringt die Bundeskanzlerin in Bedrängnis. Die Regierung in Rom hatte am Donnerstag angekündigt, zwei Schiffe deutscher Flüchtlingshelfer im Mittelmeer beschlagnahmen zu wollen. Zuvor hatte Salvini den beiden Schiffen der Organisationen "Lifeline" und "Sea-Eye" die Einfahrt in italienische Häfen verweigert. Kommentar: Nun wird Angela aufheulen. Bravo Italien.

Update am 23.06.2018: Privates deutsches Schleuserschiff "Lifeline" mit Migranten an Bord irrt durchs Mittelmeer. Auch das deutsche private Schleuserschiff „Aquarius“, mit vielen Migranten an Bord, auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer. Ein Tipp: Bringt die illegalen Scheinasylanten bitte wieder zurück, oder versorgt sie privat ein Leben lang selbst.

 

18.06.2018 | dpa: Angriff auf Merkel. Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein

US-Präsident Donald Trump hat sich in die innenpolitische Debatte in Deutschland um die Asylpolitik eingeschaltet. Er behauptet auf Twitter: "Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Führung." Das Thema Migration "erschüttert die ohnehin schon prekäre Koalition in Berlin", schreibt er weiter. Kommentar: Recht hat er.

 

20.06.2018 | AFP: Austritt aus Menschenrechtsrat. US-Regierung nennt UN-Gremium "Jauchegrube"

Donald Trump kehrt wieder einmal einer internationalen Organisation den Rücken zu. Die USA haben angekündigt, den UN-Menschenrechtsrat zu verlassen. Der Vorwurf: Es vertrete eine israelfeindliche Haltung. Kommentar: Recht hat er.

Wegen seiner Zusammensetzung und seines Abstimmungsverhaltens, das teilweise als parteilich bewertet werden muss, ist der UN Menschenrechtsrat umstritten. Seine antiisraelische Haltung ist eklatant. Deutschland macht aber dort gerne mit. Der staatlich sanktionierte Antisemitismus unserer GroKo-Bundesregierung wird somit für alle sichtbar umgesetzt. Israel wurde durch diesen „Scheinmenschenrechtsrat“ in den Jahren 2006 – 2015  61 mal verurteilt. Die öffentlichen Bekenntnisse zu Israel und die verborgene subtile Praxis gegen Israel machen unsere Regierung unglaubwürdig. Das Merkel-Regime betreibt UN-Antisemitismus, Antizionismus und Israelfeindlichkeit über die UNRWA und über den sogenannten Menschenrechtsrat. Punkt.

 

Fußballdebakel = Regierungsdebakel

Einige „unserer“ Jungs schämen sich, die Nationalhymne zu singen, und beten angeblich lieber zu Allah. Natürlich nicht alle, aber viel zu viele in dieser multikulturellen und multiethnischen deutschen Nationalmannschaft. Dafür macht man lieber Wahlkampfhilfe als Passdeutscher für seinen Präsidenten Erdogan. Hier sieht man doch, wo die Loyalität und Ausrichtung in Wirklichkeit liegen. Zitat: Wenn die deutschen Fans die repräsentativste und politisch korrekteste „Mannschaft“, die Deutschland je hatte, nicht bedingungslos unterstützen, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn die Internationalspieler keine Lust haben, sich die Frisur in Zweikämpfen kaputtzumachen. Kommentar: Wenn es keine Nationen mehr geben soll, nur noch ein Europa, dann braucht man auch keine Deutsche Fußball-Nationalmannschaft mehr. Wenn man es ernst meinen würde, dann müssten unverzüglich auch die nationalen Parlamente verschwinden. Bundestag – löse dich endlich selber auf! Dieser Bundestag sowieso, und zwar durch Neuwahlen! Außerdem sind religiöse Bekundungen auf dem Spielfeldrasen zu unterlassen. Das Gebet zu dem Wüstenmondgott Allah schadet der Mannschaft eher als es nutzt. 

 

Neues vom Islam

 

20.06.2018 | dpa: Neue Gewalt in Nahost. Palästinenser feuern Raketen – Israel fliegt Luftangriffe

Der Konflikt im Gazastreifen ist erneut gefährlich eskaliert. Die israelische Armee berichtete in der Nacht von einem Raketenhagel auf israelische Gebiete. Der Gegenschlag kam prompt: Israelische Kampfflugzeuge griffen am Morgen Stellungen der Hamas an. Kommentar: Zuvor gab es auch „verbrannte Erde“ auf israelischer Seite durch „Feuerdrachen“ militanter Palästinenser. Die Hamas ist verantwortlich, mit ihrer antiisraelischen Hetze und ihrem Antisemitismus, die von unserer Bundesregierung freudig mit Millionen Euros unterstützt wird. Wie der staatlich sanktionierte Antisemitismus umgesetzt wird, und die täglichen Auswirkungen dieser Politik auf unser Leben, haben wir bereits in den vergangenen Beiträgen erörtert.

 

18.06.2018: Online: Barsinghausen: 16-jährige Anna-Lena wurde erschlagen

Das nächste tote Kind, diesmal in Barsinghausen (Niedersachsen). Wie die WELT meldet, wurde die 16-jährige Anna-Lena „tot in der Nähe einer Grundschule entdeckt“. Die Tote sei halb nackt und blutüberströmt mit Kopfverletzungen an einer Hecke aufgefunden worden. In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Morden und Vergewaltigungen von Kindern und Jugendlichen. Besonders große Empörung erregte dabei der Mord an der 14-jährigen Susanna. Aber auch Morde und Vergewaltigungen von minderjährigen Kindern in Kandel, Harsewinkel, Wuppertal und mehrere Morde an Joggerinnen und Spaziergängerinnen in Freiburg, Berlin und Köln zeigen einen tiefsitzenden Hass auf Frauen und westlich lebende Menschen. Kommentar: Die Täter haben Migrationshintergrund oder sind Flüchtlinge, jedenfalls sind alle Angehörige der gefährlichen Islamideologie.

19.06.2018: Online: Anna-Lena Theis: Tatverdächtiger aus der Dominikanischen Republik. Im Mordfall an der 16-jährigen Anna-Lena Theis aus Barsinghausen bei Hannover  wurde am Montagabend ein 24-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Der Verdächtige habe die deutsche und die dominikanische Staatsangehörigkeit, teilte die Polizeidirektion Hannover mit.

 

20. Juni 2018: Online: Krefeld: Helikopter-Fahndung nach Steinigungsversuch

Die „Verwerfungen“ des historisch einzigartigen Experiments an der deutschen Bevölkerung können mitunter auch – sehr archaisch – mit Steinen erfolgen: In der Nacht zu Mittwoch hat ein Mann in Krefeld eine 39-jährige Fußgängerin an der Ecke Kölner Straße/Virchow-straße überfallen und schwer verletzt.

 

Oh Kanzlerin von Deutschland - Was hast du nur getan?

https://www.youtube.com/watch?v=vf41_8Oy1bk

 

Der Hammer mit Otto für Merkel

https://www.youtube.com/watch?v=3X6BVAXcEjk

gesperrt, aber:

https://www.youtube.com/watch?v=AC1jLNfLSsc



Juli  2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.07.2018

 

Der erste Juli

 

Frau Corbo-Mesic sagte:

Die Entwicklungen in unserer Gesellschaft haben sich meiner Meinung nach seitdem (seit der Ermordung von Manuela el Schabini am 01. Juli 2009 in einem Dresdner Gerichtssaal) eher zum Negativen verändert. Immer öfters stoßen Muslime auf Ablehnung. Ja, es kommt zunehmend zu Beleidigungen, Drohungen und sogar gewaltsamen Übergriffen. Eine bundesweite Allianz hat den 01. Juli zum Tag gegen den antimuslimischen Rassismus erklärt. Ich sehe es als eine Möglichkeit, die Gesamtgesellschaft zu sensibilisieren und aufzuklären, dass Hass, Hetze und Diskriminierung eine Gefahr für uns alle darstellt.

 

Lese ich da eine indirekte Drohung heraus? Gefahr für die Einheimischen droht, wenn der Welt-Islam mit der Umma zur gewaltsamen Landnahme und Vertreibung der Ungläubigen aufruft. Dazu braucht man nur einen Anlass, wie vor ein paar Tagen in Nantes geschehen: Nach dem tödlichen Schuss auf einen 22-Jährigen in Nantes (Westfrankreich) gab es die vierte Nacht in Folge Krawalle. Einer, der den Islam kritisiert, der betreibe antiislamische Hetze? Die Islamaufklärer, wie es mittlerweile sehr viele im Land gibt, gefährden also die Gesellschaft. Der Islam duldet keine Kritik und droht mit Krieg. Dies hat der fundamental-islamische Machthaber am Bosporus bereits wörtlich ausgesprochen. Nicht wir, die Islamaufklärer, stellen eine Gefahr für die freiheitliche demokratische moderne Gesellschaft dar, Frau Corbo-Mesic, sondern der politische steinzeitliche Scharia-Islam! Keine Islam-Organisation hat sich vom islamischen Grundgesetz, der Scharia, getrennt. Keine Islam-Organisation hat sich von den mittelalterlichen islamischen Wertvorstellungen, dem Weltbild, der Frauen-Diskriminierung, der Intoleranz, etc. getrennt. Keine Islam-Organisation hat sich von den Tötungs- und Gewaltaufrufen des Korans distanziert. Daher gehört der Islam nicht zu Deutschland. Gibt es bei uns und generell überhaupt antimuslimischen Rassismus? Seit wann ist der Islam eine Rasse? Dann gibt es im Islam auch den immanenten antisemitischen und antichristlichen Rassismus. Alles Unislamische wird bekämpft. Der Islam führt Krieg gegen alles Unislamische. Dies ist im Koran, in den Hadithe und in der Sunna festgeschrieben. Der Dschihad fordert täglich in unserem Land seine Vergewaltigungs- und Todesopfer. Heute schon die Zeitung gelesen? Hass, Hetze und Diskriminierung gegenüber der Islamkritik, gegenüber den Islamaufklärern, gegenüber dem gesunden Menschenverstand, stellen eine Gefahr für uns alle dar.

 

--------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

26.06.2018: Schlepperschiff „Lifeline“: In Berlin und in anderen Bundesländern wird um Flüchtlings-Nachschub gebeten. Wenigstens sechs EU-Länder, darunter Italien, Frankreich, Spanien und Malta, wollen die mittlerweile zum Teil angeblich an Krätze erkrankten Asylfordernden von der „Lifeline“ aufnehmen, berichteten italienische Medien. EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsidenten Donald Tusk sollen eine „europäische Lösung“ vermittelt haben. Anlegen soll das Schiff nun doch in Malta dürfen.

 

Die internationale Deutsche Fußball-Nationalmannschaft

Jogi Löw hatte gegen Mexiko versagt, und nun auch gegen Südkorea. Seine internationalen und türkischen Spieler hatten versagt. Die „Mannschaft“ hatte versagt. Sie hatten gegen Schweden nur Glück gehabt, dass der Toni Kroos ein Jahrhunderttor in letzter Minute schoss. Kommentar: Da stand er mit offenen Augen, blickte starr nach vorne, die Lippen fest verschlossen, während seine Mannschaftskameraden die Nationalhymne sangen. So geschehen am 27.06.2018 um 16:00 Uhr in Kasan/Russland beim Spiel gegen Südkorea. Nach eigenen Aussagen betete Özil zu den Wüstenmondgott Allah. Allah hat nicht geholfen, Allah kann nicht helfen.  Aber vielleicht  war das Ergebnis 2 : 0 für Südkorea so durch Özil mit Allah verabredet – man weiß es nicht. Aus die Maus. Quo Vadis Löw?

 

09.07.2018. Sonntagsumfrage: AfD gleichauf mit SPD, Große Koalition ohne Mehrheit

Der Versuch der CSU die Einwanderungsfrage endlich zu regeln und zu ordnen wurde von Merkel und der SPD hintertrieben und verhindert. Jetzt gibt es dafür die Quittung, denn der Wähler, der hat Stimme. Die AfD ist so stark wie nie; faktisch gleichauf mit der SPD. Das ist blamabel für die frühere Volkspartei der heute Lernunwilligen. Und die Union fällt auf 30 Prozent, der Weg in den Keller ist offen. Kommentar: Macht weiter so, Deutschland braucht eine Wende.

 

09.07.2018 | dpa: Vier Vorfälle an drei Tagen  

Mehrere Massenschlägereien am Wochenende in Berlin.

 

10.07.2018 | dpa: Seehofer verbietet Rockergruppe "Osmanen Germania"

Immer wieder gab es in der Vergangenheit Razzien, Waffenfunde und Festnahmen bei "Osmanen Germania". Jetzt ist die Gruppierung verboten worden. Kommentar: Bravo, endlich.

 

Asylstreit

 

27.06.2018: Merkels Schwindelvereinbarung als Erfolg verkauft

Seehofer will anordnen, dass Asylbewerber, die bereits in einem anderen EU-Land registriert wurden, an der deutschen Grenze abgewiesen werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist gegen einen nationalen Alleingang. Sie möchte auf dem EU-Gipfel für eine «europäische Lösung» in der Flüchtlingspolitik werben.

 

Update am 29.06.2018: Bilaterale Vereinbarung zwischen Griechenland, Spanien und Deutschland. Doch halt, hat die EU nicht 28 Staaten? Merkel sieht nun das Verhandlungsergebnis als Wirkungsgleich zu den Forderungen der CSU.

Deutschland hat mit Griechenland und Spanien am Rande des EU-Gipfels eine politische Vereinbarung über die Rückführung von Migranten abgeschlossen, dies gab Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekannt. Die beiden Staaten seien bereit, solche Asylsuchende wiederaufzunehmen, die künftig von deutschen Behörden an der deutsch-österreichischen Grenze festgestellt werden und die einen Eintrag in der Fingerabdruckdatei Eurodac haben. Doch halt, was ist mit den Hunderttausenden, die unberechtigt schon hier sind? Keines der 28 EU-Staaten nimmt sie zurück! Die Kontrollen an der Deutsch-Österreichischen Grenze sind nur zeitlich und örtlich sporadisch. Mogelpackung. Die EU-Staaten lassen Deutschland mit dem Problem allein. Merkel: Die europäische „Dublin-III-Verordnung“ soll zukünftig in „Dublin IV“ fortgeführt werde. Das Scheunentor zu Deutschland ist nun endgültig sperrangelweit geöffnet.

 

Die neuen Asylbeschlüsse der 28:

 

a) Geschlossene Zentren in Europa

Freiwillig sollen Staaten „kontrollierte Zentren“ eröffnen.

b) Zentren oder Plattformen in Drittländer

Diese Zentren in Drittstaaten sollen auf dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge aufnehmen.

c) Sekundärmigration

Die EU-Staaten sollten intern Maßnahmen ergreifen, um Flüchtlings-wanderungen innerhalb der EU zu verhindern.

d) EU Außengrenzen schützen

Die Grenzschutzbehörde Frontex soll besser aufgestellt und mit einem stärkeren Mandat ausgestattet werden, um die Außengrenzen Europas effektiver zu schützen.

e) Geld für Aufnahmestaaten außerhalb der EU

Mehr Geld für die Türkei, Treuhandfonds für Afrika. Fluchtursachen bekämpfen.

 

Kommentar:

Zu a): Ja und? Unberechtigte können doch sowieso nicht mehr zurückgeführt werden. Wenn diese Zentren nicht geschlossen sind und bewacht werden, dann kann jeder fortgehen wohin er will oder untertauchen. Also alle ab ins deutsche Narrenhaus. Ein Land, indem das illegale Fischen bestraft wird, aber nicht die illegale Einwanderung, dieses Land wird wahrlich von Idioten regiert. Und außerdem geht die zukünftige Einwanderungsroute über Spanien und Frankreich nach Deutschland.

Zu b): Bin zur Stunde ist kein Drittland bereit solche Zentren zu eröffnen. Da hat Frau Merkel die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Das beim EU-Gipfel verfasste Papier mit den geplanten „regionalen Anlauf-Plattformen in enger Kooperation mit relevanten Drittstaaten“ zielt auf die nordafrikanischen Staaten ab.  Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko lehnen solche Lager ab.

Zu c): Solche Maßnahmen können nur wirksame Grenzkontrollen sein, die es aber nicht gibt und die auch nicht gemeint sind. Also alle ab nach Deutschland ins Merkelparadies!

Zu d): Keiner greift die Außengrenzen an, wir sind nicht im Krieg. Es geht nur um illegale Flüchtlingsbewegungen nach Europa. Nach wie vor werden „Flüchtlingsboote“ aufgenommen und in die EU gebracht, zum Beispiel durch deutsche Kriegsschiffe.

Zu e): In den Herkunftsländern könnte man für 1Euro viel mehr erreichen als bei uns. Wie will man Fluchtursachen bekämpfen - die verständliche Flucht aus den maroden islamischen Staaten, auch der Klimawandel spielt eine Rolle, die materielle Not, Wassermangel, Arbeitslosigkeit, Bürgerkriege, Verfolgung, islamischer Terrorismus, islamische Diktaturen, islamische Bildungsferne, islamischer Bevölkerungswachstum, Patriarchat und Stammeskulturen? Resümee: Unwirksame Mogelpackung von vorne bis hinten.

 

Update 02.07.2018: Die Frage muss gestellt werden, was die angeblich mit 18 Ländern ausgehandelten Rückführungsabkommen wert sind, wenn die Bundesregierung die Rücküberstellungen in die zuständigen Länder gar nicht durchzuführen bereit ist?

 

Update 03.07.2018: Warum der Asylkompromiss wenig bringt. Allein der Aufbau der Transitzentren würde Jahre dauern. Der Kompromiss wird in der Sache nicht viel bringen – und Deutschland teuer zu stehen kommen. Entlastung für Deutschland: Null Komma Null. Belastung für Deutschland: weitere zusätzliche enorme Belastung. Kommentar: Dabei gibt es eine einfache, preiswerte und wirkungsvolle Lösung: Grenzkontrollen. Hallo, liebe Elite – in dieser Situation des massenhaften Asylmissbrauchs muss man die innerdeutsche Grenze einfach sichern. Ist das so schwer zu verstehen? Ich glaube, das Volk muss die Politiker austauschen und durch realitätsbezogene heimatliebende Patrioten ersetzen.

 

Update am 04.07.2018: Das Drama wird weitergehen. Die SPD muss noch sondieren, doch auch bei einer Zustimmung der SPD wird sich die politische Lage im Land nicht beruhigen. Wieder wurde eine Chance versäumt das Problem zu lösen. Keiner will wieder Grenzen errichten, aber in dieser Ausnahmesituation sind wir vorrübergehend dazu gezwungen. Seehofer: "Das ist ein Aufenthalt (im Transitzentrum an der Österreichischen Grenze für „Flüchtlinge“, die bereits registriert sind), der längstens 48 Stunden dauern kann nach unserem Grundgesetz. Und dann werden die Menschen innerhalb dieser Frist wieder zurückgebracht in die Länder, aus denen sie gekommen sind." Kommentar: Das geht leider nicht, denn die anderen EU-Staaten nehmen sie nicht mehr zurück. Außerdem werden die Abzuschiebenden vorher über den Zaun klettern und untertauchen. Kontrollverlust.

 

Update am 06.07.2018: Seehofer holt sich eine Abfuhr in Wien. Von den Punkten, derentwegen Seehofer die dreiwöchige Regierungskrise angezettelt hat, ist im Kern nichts übrig geblieben. Die SPD macht sich lustig: Der Bundesinnenminister habe keine einzige seiner Forderungen durchgesetzt. Der Tiger brüllte und landete als Bettvorleger. Die “Transitzentren“ heißen jetzt “Transferzentren“, zurückgeschickt werden nur noch Flüchtlinge, die bereits in einem anderen EU-Staat ein Asylverfahren begonnen haben (also nicht wie bisher geplant alle, deren Personalien anderswo registriert wurden), und dabei geht es um – atmen Sie jetzt bitte tief durch – jeden Tag zwischen zwei und fünf Flüchtlinge. O-Ton Seehofer. Kommentar: Unwürdiges Sommertheater unserer Elite in Berliner Regierungsviertel. Ein Fall für die fristlose Kündigung. Das Volk kündigt diese Regierung fristlos. Ausgemerkelt. Merkel und Seehofer täuschen die Wähler mit leerer Symbolpolitik.

 

Update am 07.07.2018: Schlepper weichen aus. Frontex-Chef warnt vor neuer Flüchtlingsroute. Der Chef der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat vor dem Entstehen einer neuen Hauptroute für Migranten nach Europa gewarnt. Sie führt von Marokko über das westliche Mittelmeer nach Spanien. Kommentar: Von Spanien über Frankreich nach Deutschland. Die Anziehungskraft von Merkelorakel ist ungebrochen.

 

Update am 10.07.2018: Umstrittener "Masterplan Migration" von Horst Seehofer. Kommentar: Dieser Plan ist ein privater Plan des Herrn Seehofer für Bayern ohne irgendwelche Folgen oder Realisierungschancen. Es ist eben nur Sommertheater.

 

-----------------------

 

29.06.2018 | dpa: Vermisste Tramperin Sophia L. ist tot

Bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste Tramperin Sophia L. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Bayreuth mit. Die 28 Jahre alte Studentin hatte vor mehr als zwei Wochen von ihrem Studienort Leipzig nach Bayern trampen wollen und war seither vermisst. Die junge Frau aus Amberg in der Oberpfalz war am 14. Juni an einer Tankstelle an der A9 bei Leipzig in einen Lastwagen mit marokkanischer Zulassung gestiegen, um nach Nürnberg zu trampen. Danach verlor sich ihre Spur. Eine Woche später wurde in Nordspanien eine weibliche Leiche gefunden. Der LKW-Fahrer wurde inzwischen in Spanien festgenommen.

 

29.06.2018 | dpa: Es hätte der größte Anschlag in Europa werden können

Er soll mit hochgiftigem Rizin in Köln eine Bombe gebaut haben – und war mit den Vorbereitungen fertig, sagt NRW-Innenminister Reul. Aber der mutmaßliche Täter habe wohl allein gehandelt. Der Islamist Sief Allah H. plante einen Anschlag mit einer Biobombe.

 

Juni 2018: Der Bundestag beschließt

Fortlaufenden Betrug der deutschen Steuerzahler an der Griechenlandhilfe. Das Land bekommt eine weitere Finanzspritze in Milliardenhöhe – der Tilgungsbeginn für fällige Europäische Sozialfonds-Kredite (ESF) soll nun weit nach 2030 liegen – und Deutschland verzichtet auf hohe Zinserträge. Kommentar: Ein weiterer, jetzt zinsloser, Kredit für Griechenland. Die Rückzahlung wird auf den Sankt- Nimmerleinstag verschoben. Sämtliche Kredite kann man abschreiben, wir sehen des deutschen Steuerzahlers Geld nie wieder! Wir, die Steuerzahler, wir lassen uns das nicht mehr bieten! Wir wechseln die Regierungsbank aus!

 

Neues vom kranken Mann am Bosporus

 

30.06.2018 | dpa: Polizisten versiegeln Gebäude  

Türkei schließt deutsche Schule in Izmir. Das angespannte Verhältnis zwischen der Türkei und Deutschland hatte sich gerade leicht verbessert. Nun schließen Behörden eine Botschaftsschule. Kommentar: Die nationalistische und islamisch-konservative Erdogan-Regierung lässt keine fremdstaatlichen Einflüsse in seinem Land zu. Das Christentum wird bald ausgerottet sein und das neue Osmanische Reich unter der AKP-Diktatur betreibt Machtpolitik und rasselt mit dem Säbel.

 

03.07.2018 | dpa: Nach Erdogan-Wahlsieg: Inflationsrate in der Türkei steigt.

Die Schwäche der Lira macht das Leben für Verbraucher in der Türkei immer teurer. Die Preise liegen 15,4 Prozent über dem Stand des Vorjahres. Es ist die höchste Inflationsrate seit 15 Jahren.

 

08.07.2018 | dpa: Erdogan entlässt mehr als 18.000 Beamte

Zwei Wochen nach den Wahlen sind in der Türkei mehr als 18.000 Staatsbedienstete per Notstandsdekret entlassen worden. Darunter sind Tausende Polizisten, Armee-Angehörige, aber auch Lehrer und Universitätsmitarbeiter. Kommentar: Der Führer ruiniert sein Land.

 

Neues vom Islam

 

04.07.2018: Frankreich: Bürgerkriegsähnliche Zustände in Nantes

Erneut kam es in Frankreich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen. In diesem Fall in Nantes, oder genauer gesagt in einem „sozialen Brennpunkt“, wie es heißt. Ein Verdächtiger ist von der Polizei erschossen worden. Im Anschluss daran gingen Fensterscheiben zu Bruch, es brannten Autos, es brannten Mülleimer und sogar ein Gebäude.

 

-------------------------------

 

Hier zwei deutsche Volkslieder, die noch nicht gendergerecht umgeformt und noch nicht verboten sind:

 

Das Niedersachsen-Lied

 

1. Von der Weser bis zur Elbe,
Von dem Harz bis an das Meer,
Stehen Niedersachsens Söhne,
Eine feste Burg und Wehr
Fest wie unsre Eichen,
halten alle Zeit wir stand,
Wenn Stürme brausen
Übers deutsche Vaterland.
Wir sind die Niedersachsen,
Sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukinds Stamm!
Wir sind die Niedersachsen,
Sturmfest und erdverwachsen,
Heil Herzog Widukinds Stamm!

 

Das Schleswig-Holstein-Lied

 

1. Schleswig-Holstein, meerumschlungen,

deutscher Sitte hohe Wacht!

Wahre treu, was schwer errungen,

bis ein schön’rer Morgen tagt!

Schleswig-Holstein, stammverwandt,

wanke nicht, mein Vaterland!

Schleswig-Holstein, stammverwandt,

wanke nicht, mein Vaterland!



Juli  2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.07.2018

 

Der erste Juli

 

Frau Corbo-Mesic sagte:

Die Entwicklungen in unserer Gesellschaft haben sich meiner Meinung nach seitdem (seit der Ermordung von Manuela el Schabini am 01. Juli 2009 in einem Dresdner Gerichtssaal) eher zum Negativen verändert. Immer öfters stoßen Muslime auf Ablehnung. Ja, es kommt zunehmend zu Beleidigungen, Drohungen und sogar gewaltsamen Übergriffen. Eine bundesweite Allianz hat den 01. Juli zum Tag gegen den antimuslimischen Rassismus erklärt. Ich sehe es als eine Möglichkeit, die Gesamtgesellschaft zu sensibilisieren und aufzuklären, dass Hass, Hetze und Diskriminierung eine Gefahr für uns alle darstellt.

 

Meiner Meinung nach hat sich unsere Gesellschaft seit der uneingeschränkten rechtswidrigen Grenzöffnung im Jahre 2015 eher zum Negativen verändert. Das Moslemzuwanderungsproblem wirkt sich in allen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen negativ aus und kostet dem Steuerzahler inzwischen dreistellige Milliarden-beträge. Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis.

 

Neustadt in der Pfalz (Nikola H., 19 / Mörder: polizeibekannter mehrfach straffälliger Türke).

Kandel (Mia Valentin, 15 / Mörder: polizeibekannter mehrfach straffälliger Afghane).

Wiesbaden-Erbenheim (Susanna Maria Feldmann, 14, jüdisch / Mörder: polizeibekannter mehrfach straffälliger Iraker).

Pratau bei Wittenberg (Markus Hempel 30 / Mörder: polizeibe-kannter abgelehnter syrischer Asylbewerber.

 

Dazu kommen die bekanntgewordenen und die nicht bekannt-gewordenen Ehrenmorde, die Morde an Apostaten, der islamische Terrorismus, die verhinderten und die nicht verhinderten Terror-anschläge, potentielle Dschihadisten und radikale Salafisten, zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, praktizierte Sklaverei und Polygamie, Verachtung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, Verachtung der "dekadenten" Gesellschaft westlicher Prägung, Unterwerfung der Ungläubigen zu Dhimmis, Antisemitismus und Antichristentum  -  Hass, Hetze und Diskriminierung gegenüber den Ungläubigen.

 

Darum hat eine bundesweite Allianz den Monat Juli zum Monat gegen den antisemitischen und antichristlichen Rassismus erklärt. Ich sehe es als eine Möglichkeit, die Gesamtgesellschaft zu sensibilisieren und über die Gefahren der fortgeschrittenen Islamisierung aufzuklären.

 

-----------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

08.07.2018: Berlin: Syrer verprügeln jüdischen Landsmann

Bereits im April dieses Jahres war ein Jude in Berlin von einem Merkelgast mit einem Gürtel verprügelt worden, weil er sich öffentlich zu seinem Glauben bekannte. Seitdem dürften es einige Juden weniger sein, die in Berlin ihre Kippa tragen. Denn der Hass besteht fort und Merkel sorgt für Nachschub ihrer entsprechenden Lieblingsklientel. Acht Syrer waren es diesmal, die einen Landsmann wegen seines jüdischen Glaubens verprügelten.

 

12.07.2018: watergate.tv: Bayer-Monsanto will neue Pestizide auf den Markt bringen. Obwohl das Bienen- und Insektensterben zu einem der größten Umweltprobleme unserer Zeit geworden ist, will der Pharmakonzern Bayer, der den amerikanischen Agrochemie-Riesen Monsanto gekauft hat, neue Pestizide auf den Markt bringen. Und zwar solche, die Bienen und Insekten weiter gefährden.

 

12.07.2018: watergate.tv: Nach Ansicht des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer sind die Ängste vor einer drohenden Islamisierung Deutschlands keineswegs unbegründet. Die Befürchtungen seien berechtigt und „keine Hirngespinste“. Ein kulturelles Nebeneinander von Christentum und Islam sei aufgrund des theologischen Widerspruchs nicht möglich, zitierte ihn die Catholic News Agency.

 

12.07.2018: Bonn: Moslem greift Juden an – Polizei schlägt und fixiert das Opfer

Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr attackierte ein „Deutscher mit palästinensischen Wurzeln“, wie es im Polizeibericht heißt, einen jüdischen Hochschulprofessor. Der in den USA lebende 50-jährige Israeli trug eine Kippa und war mit einem Bekannten im Bereich des Bonner Hofgartens unterwegs, als er von dem 20-jährigen Moslem auf die ihn als Jude ausweisende Kopfbedeckung angesprochen, beleidigt und auch körperlich angegriffen wurde.

 

13.07.2018 | dpa: Ex-Bin-Laden-Leibwächter aus Deutschland abgeschoben

Ein Ex-Leibwächter von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden ist aus Deutschland abgeschoben und den Behörden in Tunesien übergeben worden - obwohl ein Gericht dies kurz zuvor untersagt hatte. Kommentar: Nun kann es sein, dass man ihn wieder zurückholen muss. Narrenhaus Deutschland. Seit 2006 versucht der hilflose deutsche Staat den als Gefährder eingestuften Moslem abzuschieben. Doch er blieb und lebt bis heute mit Frau und vier Kindern, die alle die deutsche Staatsbürgerschaft haben, in Bochum – seit 2008 ununterbrochen staatlich alimentiert. Zuletzt erhielt der Terrorbube 1167,84 Euro pro Monat nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Mittlerweile ergibt sich für ihn eine Gesamt-Unterstützungsleistung von rund 120.000,- Euro. Die für ihn tätigen Rechtsanwälte zahlt der Steuerzahler selbstverständlich auch. Ein Skandal in der Skandal-Republik Merkel-Deutschland.

 

Update am 13.07.2018: Der trotz eines Verbots nach Tunesien abgeschobene Ex-Leibwächter von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden will vor Gericht seine Rückkehr nach Deutschland erzwingen. Kommentar: Sicherlich wird es ihm gelingen. Bei unserer Justiz und Staatsführung kann das Volk nur den Kopf schütteln.


Update am 13.07.2018: Der ehemalige Leibgardist Osama bin Ladens ist in den Morgenstunden nach Tunesien abgeschoben worden. Nun muss er laut Gerichtsentscheid zurückgeholt werden. NRW will das verhindern. Kommentar: Die Nationen lachen über die deutsche Sommerposse.

 

Peter Scholl-Latour:

„Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta“.

Aktualisierung dieser Aussage:

Wer halb Moslem-Schwarzafrika aufnimmt, hilft nicht etwa den maroden moslemischen afrikanischen Staaten, sondern wird selbst zu einem maroden Moslemstaat.



Juli  2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.07.2018

 

Der erste Juli

 

Frau Corbo-Mesic sagte:

Ich sehe es als eine Möglichkeit, die Gesamtgesellschaft zu sensibilisieren und aufzuklären, dass Hass, Hetze und Diskriminierung eine Gefahr für uns alle darstellt. …….

 

Die Täter werden zu Opfern. Die Opferrolle steht ihr gut. Ein scheußlicher Mord (der wirklich ein Einzelfall war) wird herangezogen, um vor einer drohenden Gefahr für uns alle zu warnen. Wieso für uns alle, wenn doch angeblich nur Muslime davon betroffen sind? Warnt uns hier Frau Corbo-Mesic vor dem Dschihad, der ja nur einen Anlass sucht um loszuschlagen? Wir kennen das aus anderen Ländern. Da wurde angeblich ein Muslim oder der Islam als „Religion“ beleidigt, und schon brennen die Kirchen, und es kommt zu Pogromen. Die pathologische Über-empfindlichkeit der Prophetenjünger, die auch keinen Spaß vertragen, ist hinreichend bekannt.

 

Ein Beispiel vom 19. Mai 2010: Die sueddeutsche.de schreibt: Reaktionen auf umstrittene Rede "Wacht auf Muslime, der Papst beleidigt den Propheten", hieß es in Kairo. Papst Benedikt XVI zitierte den byzantinischen Kaiser Manuel II. Palaeologos (14. Jahrhundert) mit den Worten: "Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst Du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten...".  Droht ein neuer Proteststurm in der islamischen Welt wie beim Karikaturenstreit?

 

Wenn in einem fernen Land, zum Beispiel in Palästina, angeblich Muslimen Unrecht erleiden mussten, oder bei kriegerischen Auseinandersetzungen ums Leben kamen, dann gehen die eingereisten Neubürger der Umma bei uns auf die Straße und demonstrieren gewalttätig fanatisch und hemmungslos. Davor warnt uns Frau Corbo-Mesic.

 

------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

14.07.2018: Fall Sami A. - Das Sommertheater geht weiter

Der SPD-Politiker Sven Wolf, ein Landtagsabgeordneter in Nordrhein-Westfalen, hat Strafanzeige gegen Seehofer bei der Staatsanwaltschaft Berlin gestellt. Gefährder bedrohten das Land, doch beim Umgang mit ihnen müssten "Recht und Gesetz einschließlich der Unabhängigkeit der Justiz" gelten, sagte SPD-Vizes Ralf Stegner. Tunesien teilte jedoch am Samstag mit, dass die Justiz Sami A. vorerst nicht zurückschicken will. "Wir haben eine souveräne Justiz, die gegen ihn ermittelt", sagte der Sprecher der tunesischen Anti-Terror-Behörde, Sofiane Sliti. Diese Ermittlungen müssten abgewartet werden. Kommentar: Wir lassen den Fuchs in den Hühnerstall, weil ihm draußen der Prozess gemacht wird. Derweil werden die Hühner immer weniger und die Füchse vermehren sich. Der Gefährder bekam im Privatjet 1.Klasse einen Flug für 40.000 € nach Tunesien und will jetzt wieder zurückgeflogen werden. Die publizierte Meinung dazu ist: Die Richter haben keine andere Möglichkeit als nach den Vorgaben der Legislative zu urteilen. Der Gesetzgeber aber ist die GroKo-Bundesregierung unter Merkelorakel.

 

15.07.2018 | rtr: Nach Druck aus Rom  

Deutschland nimmt 50 Bootsflüchtlinge aus Italien auf. Kommentar: Zusätzlich zu den sowieso über die offenen Grenzen illegal Einreisenden kommen jetzt noch diese 50 dazu. Die Regierung hat dazu kein Mandat vom Volk bekommen. Der Innenminister und die Bundeskanzlerin sollen doch bitteschön persönlich sich um dies Gäste kümmern. Wer in sein Haus einlädt, muss sich selber kümmern.

 

15.07.2018: Identitäten-Handel floriert  

Flüchtlinge wollen mit gekauften Ausweisen nach Deutschland. Der Handel mit falschen Identitäten wird zunehmend zum Problem. Allein in Griechenland konnten mehr als tausend Fälle aufgedeckt werden. Geflüchtete versuchen auf diesem Weg vor allem nach Deutschland einzureisen. Kommentar: Die magnetische Anziehungskraft der Kanzlerin für „Flüchtlinge“, die es sich leisten können, aus der ganzen Welt, besteht nach wie vor.

 

17.07.2018: watergate.tv: Target2 – Deutschland sitzt auf einer finanziellen Zeitbombe

Die Deutsche Bundesbank ist in diesem Zahlungssystem (Target ist ein technisches System zur Abwicklung von Zahlungen im Euroraum) zum unfreiwillig größten Kreditgeber geworden. Sie hat bislang 976 Milliarden Euro an die EZB geliehen. Italien ist der größte Schuldner. Seitdem die EZB ihr verfassungswidriges Anleihekaufprogramm 2015 gestartet hat, haben sie (die Target-Salden) einen neuen Höhepunkt erreicht.

 

17.07.2018: watergate.tv: Merkel führt Deutschland in den Abgrund

Migrationspolitik soll künftig auf EU-Ebene geregelt werden. Bislang haben die Nationalstaaten ihre Asylpolitik selbst geregelt. Juncker und Merkel wollen die Regelung des Asylrechts aber nach Brüssel holen. Nationales Recht ist dann nicht mehr gültig, wenn ein Rechtsgebiet durch eine EU-Verordnung geregelt wird. Die Nationalstaaten haben dann keinerlei Befugnisse mehr, eigene Regelungen in der Migrationspolitik zu treffen. Die nationalen Parlamente werden komplett ausgehebelt. Kommentar: Eine europäische „Lösung“ war schon immer das Ziel von Merkelorakel.

 

17.07.2018: Online: Düsseldorf: Kippaträger wurde attackiert

Der Jugendliche war mit Freunden in der Düsseldorfer Altstadt unterwegs, er trug eine Kippa und eine Anstecknadel mit einer israelischen Flagge. Unvermittelt wurde er aus einer zehnköpfigen Gruppe heraus brutal angerempelt und beleidigt. Der junge Jude beschrieb die Angreifer als „südländisch / nordafrikanisch, etwa 18 bis 23 Jahre alt, mit schwarzen Haaren und ebenso schwarzen Bärten.

 

18.07.2018: watergate.tv: Zehntausende Migranten beantragen Familiennachzug

Ab dem 1. August dürfen Migranten mit sogenanntem eingeschränkten Schutzstatus wieder Familienangehörige nach Deutschland holen. Die Rheinische Post berichtet, dass bereits 28.000 Anträge von Migranten vorliegen, Angehörige aus der Türkei, Jordanien, dem Libanon und dem Nordirak nach Deutschland nachzuholen.

 

20.07.2018: watergate.tv: Abwanderung von Deutschen ins Ausland nimmt sprunghaft zu

Seit 2015 ist die Auswanderung von Deutschen sprunghaft angestiegen. Die Einheimischen werden in deutschen Städten zur Minderheit. In Frankfurt am Main beispielsweise haben über 75 Prozent der Zwölfjährigen einen Migrationshintergrund und über 51 Prozent aller Erwachsenen. Frankfurt ist die erste deutsche Großstadt, in der Deutsche in der Minderheit sind.

 

Neues vom Islam

 

15.07.2018| dpa: Israelische Armee antwortet heftig auf Angriffe aus Gaza

Mehr als 100 Geschosse sollen militante Palästinenser am Samstag auf Israel abgefeuert haben. Die israelische Armee antwortete mit dem härtesten Gegenschlag seit 2014.

 

19.07.2018 | AFP: 20-Jähriger wollte Theresa May köpfen  

Britischer IS-Anhänger in London verurteilt. In Großbritannien ist ein Islamist wegen eines geplanten Anschlags auf Premierministerin Theresa May schuldig gesprochen worden.

 

20.07.2018 | dpa: Mann attackiert Businsassen  

Zahlreiche Verletzte in Lübeck – Fahrgäste überwältigen Täter. Der Täter ist ein 34 Jahre alter Deutscher mit Migrationshintergrund aus dem Iran.

Update am 21.07.2018: Angeblich besteht kein Terrorverdacht, der Attentäter sei nur psychisch krank. Da simmer aber froh, froh, froh.

 

Die zahlreichen Ereignisse in diesem Monat können gar nicht mehr dargestellt werden.

 

Zitat: Den Leuten in den maroden islamischen Staaten geht es deshalb schlecht und immer schlechter, weil sie mehrheitlich dumm und debil immer noch einem steinzeitlichen Kult huldigen, dessen strenge und perverse Regeln alles Modernem, Fortschrittlichem, Emanzipatorischem, Wohlstand Aufbauendem, Intelligenz und Schönheit Schaffendem und, ja, Menschlichem im Wege steht.

 

Schlagzeilen

 

20.07.2018 | dpa: Nach Blockade für NGO-Schiffe. Italien will keine Flüchtlinge mehr von EU-Mission "Sophia" aufnehmen. Das Ziel der EU-Mission war ursprünglich gegen Schlepper vor Libyens Küste vorzugehen.

 

Trump: Europa verliert seine Kultur - wegen der Immigration.

 

Donald Trump stieg bereits im Dezember 2017 aus dem globalen UNO-Plan der Massenmigration aus. Trumps Administration gab am 3. Dezember 2017 bekannt, sich aus dem „Global Compact on Migration“ der Vereinten Nationen zurückzuziehen.

 

Orban erteilt wie Trump Absage an UN-Massenmigrationsplan.

 

Hälfte der Deutschen sieht Migrantenfrage mit großer Sorge.

 

Deutschland und Europa: Progressive Globalisten im Kampf gegen bürgerliche Patrioten.

 

Unzufriedenheit mit Bundesregierung über Asylkurs auf neuem Spitzenwert.

 

20.07.2018 | dpa: "Das wird es bei uns nicht geben". Libyens Regierungschef lehnt Flüchtlingszentren ab.

 

Zum Schluss

Michael-klonovsky.de: Wer dem Falschen zum falschen Zeitpunkt das Falsche aus falschen Motiven gibt, zieht Unglück und Finsternis auf sich. Diese Art des Gebens wird als dämonisch bezeichnet und führt zu Verwirrung und Leid.



Juli  2018, Teil 4

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Frau Emina Corbo-Mesic am Freitag, den 06.07.2018

 

Der erste Juli

 

Frau Corbo-Mesic sagte:

Ich sehe es als eine Möglichkeit, die Gesamtgesellschaft zu sensibilisieren und aufzuklären, dass Hass, Hetze und Diskriminierung eine Gefahr für uns alle darstellt. …….

 

Ja ja, auch Özel ist jetzt angeblich Hass, Hetze und Diskriminierung, ja sogar Rassismus ausgesetzt. Man fasst es nicht, und man glaubt es nicht.

 

------------------------------

 

Neues aus dem Land

 

21.07.2018 | dpa: Zuwanderung nach Europa  und nach Deutschland

Steigende Zahlen: Die Lage wird wieder angespannter. Trotz der jüngsten Verlagerung der Migrationsrouten in Richtung Spanien bleibt die Situation auf dem Balkan nach Ansicht von Experten angespannt. Rund 60.000 Zuwanderer hielten sich in der Region auf. Spanien sei zum bevorzugten Ziel der illegalen Schlepper-Migranten geworden. Die liberale Einstellung in Madrid spricht sich sehr schnell herum. Der neue spanische Ministerpräsident ist offen für illegale Einwanderung, europafreundlich und sozialistisch: Pedro Sánchez. Statt aus den italienischen Fehlern der Vergangenheit zu lernen, übernimmt man die italienischen Fehler. Die Italiener hören auf, die Spanier fangen an. Ihr werdet ebenso viel Spaß mit den Neubürgern haben, wie die Italiener.

 

21.07.2018: watson.de: Sklaverei in Deutschland

Es ist schwer, die Opfer von Menschenhändlern zu erkennen. Der Global Slavery Index (GSI) schätzt, dass es in Deutschland rund 167.000 moderne Sklaven gibt. Der Index versteht diejenigen Fälle als "modernen Sklavenhandel", in denen es zu Zwangsarbeit, erzwungener Prostitution, Schuldenknechtschaft, Zwangsheirat und Kinderausbeutung gekommen ist. Aus solchen gemeldeten Straftaten wird dann der Index berechnet. Kommentar: Mit dem Islam kam auch die Sklaverei nach Deutschland.

 

21.07.2018 | dpa: Buschkowsky rechnet mit SPD ab

Der frühere Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, wirft seiner Partei mangelnden Realitätssinn vor. Die SPD habe sich zu einer "Klugscheißerpartei" entwickelt, sagte er im Interview mit der "Welt am Sonntag". "Der Volkspartei SPD ist das Volk abhandengekommen und sie hat es nicht bemerkt", so Buschkowsky. Seine Partei habe sich in "in weiten Teilen von der Lebenswirklichkeit, den Sorgen und Nöten der Menschen völlig entfernt", so der langjährige Kommunalpolitiker. Kommentar: Recht hat er.

 

21.7.2018: tagesspiegel.de: Wieder eine halbe Million weniger Christen

Kirchenaustritte in Deutschland: 2016 kehrten etwa 162.000 Katholiken ihrer Kirche den Rücken, die EKD meldete 190.000 Austritte. Kommentar: Das passt ins Bild der sozialen und selbstzerstörerischen eigenen Kanzelreden. Soll man da noch Mitleid haben?  Die Kirche schafft sich ab. Die Abwicklung geschieht mit Ansage. Macht Platz für den Islam, das muss noch viel schneller gehen! Deutschland schafft sich ab.

 

BR5-Radio, So 22.07.2018, 6:00 Uhr: Lagebilder zur Tatort Schule

In den Schulen gibt es immer mehr Gewalt.

In den Schulen gibt es immer mehr Drohungen.

In den Schulen gibt es immer mehr Kriminalität.

Kommentar: Außerdem gibt es einen erschreckenden Lehrermangel, einen Autoritätsverlust der Lehrer und zunehmenden Antisemitismus.

 

21.07.2018: watergate.tv: Landtagswahlen in Sachsen im September 2019

SPD in Sachsen unter 10 %? Schafft es die AfD, der CDU sogar das Regierungsamt streitig zu machen, könnte es erstmalig eine AfD-Beteiligung – oder sogar Dominanz in der Regierung geben. Die CDU wäre kaum in der Lage, zusammen mit der Linken eine Gegenregierung zu stellen. Von Sachsen aus könnten sich zumindest jenseits der FDP, der Grünen und der SPD wechselnde Mehrheiten von CDU, Linken und AfD ergeben. Die Sprache der Parteien würde sich ändern, wie sich jetzt bereits in Sachsen bei der CDU zeigt, die teils offen Merkel-feindlich ist. 2019 wird das Jahr, in dem der erste Fingerzeig in eine neue Republik möglich ist. Erneut aus dem Osten heraus. Kommentar: Sachsen – ich liebe Euch.

 

21.07.2018: bayernkurier.de: Bei der Rede von Ilse Aigner auf dem CSU-Bezirksparteitag Oberbayern in Irschenberg nannte sie die AfD: „menschenverachtend, antisemitisch, nicht sozial und nicht christlich.“ Kommentar: Die opportunistischen unverschämten Lügen der Frau Aigner wollen wir hier aufdecken:

Lüge No 1: Menschenverachtend und unsozial gegenüber der eigenen Bevölkerung ist die Asylpolitik der CDU/CSU schon lange. Eigene Ressourcen werden verschwendet, Heimat geht verloren, die Unsicherheit steigt. Für Frau Aigner ist „menschenverachtend“ jemand, der seinen gesunden Menschenverstand gebraucht und nicht alle Flüchtlinge der Welt aufnehmen will. Es gibt kein Recht auf Asyl-missbrauch!

Lüge No.2: Was die tatsächliche antisemitische Politik der GroKo unserem Land angetan hat, darüber wurde bereits berichtet, und zwar in den Beiträgen: Juni 2018, Teil 1: Unter dem Merkel-Regime werden heutzutage jüdische Mitbürger und Kinder in der Öffentlichkeit und in den Schulen diskriminiert und gemobbt. Eine Mutprobe ist es inzwischen in Deutschland geworden, eine Kippa zu tragen. Die Synagogen müssen rund um die Uhr bewacht werden. Unsere Weihnachtsmärkte sind nunmehr mit Beton-Pollern eingerahmt. Juni 2018, Teil 4: Das Merkel-Regime betreibt UN-Antisemitismus, Antizionismus und Israelfeindlichkeit über die UNRWA und über den sogenannten Menschenrechtsrat. Siehe auch Juli 2018, Teil 2. Die wahren Antisemiten sitzen also in der Regierung, bei der auch Frau Ilse Aigner dabei ist. Wer selber im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Lüge No.3: Ich bin ein Christ, und viele Christen sind auch in der AfD. Es ist eine Unverschämtheit von Ilse Aigner mir und den anderen das Christsein abzusprechen. Und ich spreche Ihnen das Recht ab, weiterhin für unser Land Politik machen zu dürfen. Gehen Sie doch dahin, wo Sie keinen Schaden mehr anrichten können.

 

25.07.2018. neopresse.com: Deutschland zahlt gerne an die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion

Im vergangenen Jahr hat die Regierung nach eigenen Angaben infolge einer sogenannten kleinen Anfrage durch die Fraktion der Linken fast 1,3 Millionen Euro an die „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB)“ überwiesen. Kommentar: Das muss noch ausgebaut werden, und die Islamisierung muss noch viel schneller gehen. Deutschland schafft sich ab.

 

Neues Sommertheater, diesmal mit anderen Akteuren

 

23.07.2018: t-online.de: Özil rechnet ab

Er steht für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nicht mehr zu Verfügung. Kommentar: Mesut Özil (auch Gündogan) entschuldigt sich nicht, sondern verteidigt noch sein Treffen mit seinem Führer Erdogan. Er ist zu einem Beispiel geworden für misslungener Integration, für Schein-Integration. 

 

Update am 23.07.2018: DFB wehrt sich gegen Vorwürfe von Mesut Özil.  Es gibt eine Erklärung des DFB zum Rücktritt von Mesut Özil.

 

Update am 23.07.2018: "Berge von Respektlosigkeit, Vorurteilen und Rassismus". Mit deutlichen Worten kritisiert der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Mazyek, den öffentlichen Umgang mit Mesut Özil. Bierhoff und Grindel sollen zurücktreten. Viel Unterstützung für seine Aussagen bekam Özil aus der Türkei. Kommentar: Alle sind jetzt im Rassismus-Modus: Das arme Opfer. Die uns bekannte Opfer-Rolle wird ausgespielt. Merke: Kritisiere niemals jemand mit Migrationshintergrund, es könnte als Rassismus ausgelegt werden. Jeder darf nicht jeden kritisieren.

 

Update am 24.07.2018: Erdogan ruft den in Deutschland zum Multimillionär gewordenen Türkei-Patrioten Özil an: "Seine Haltung ist patriotisch. Ich küsse seine Augen".  

 

Update am 25.07.2018: Die unheimliche Stille nach dem Rücktritt von Mesut Özil

Mit einer einzigartigen Abrechnung hat Mesut Özil seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. Er schilderte darin rassistische Anfeindungen gegen seine Person  – und griff DFB-Präsident Reinhard Grindel an. Kommentar: Mit diesem DFB-Team ist Özil reich geworden und zu einem Fußball-Nationalspieler. Aber man kann es nicht jedem recht machen. Das Schlagwort „Rassismus“ wird immer gerne aufgegriffen und verfehlt seine Wirkung nicht. Nun ist Özel zum Erdowahn-Liebling geworden. Sollen die beiden glücklich werden! Das Gerücht: Özele und Erdowahni wollen heiraten!

 

Update am 25.07.2018: Im Dorf der Özil-Eltern: Plakat mit DFB-Trikot wird überklebt mit Foto von Özil und Erdogan. Kommentar: Dies ist ein sicheres Zeichen, dass die beiden liiert sind.

 

23.07.2018: pi-news.net: Bürgerentscheid in Kaufbeuren: Nein zum Bau der DITIB-Moschee!

Dies hat historische Bedeutung, denn es ist der erste Bürgerentscheid über einen Moscheebau in Deutschland. Kommentar: Herzlichen Glückwunsch an die Bürger von Kaufbeuren und an alle tätigen Islam-Aufklärer, wie zum Beispiel Herrn Michael Stürzenberger! Nun rufe ich die Bürger Kaufbeurens auf, auch kein privates Grundstück an den türkischen konservativen nationalistischen Moscheebauverein Ditib zu verkaufen.    

 

24.07.2018 | dpa: Türkische Lira bricht erneut ein

Erdogans Schwiegersohn zuletzt zum Finanzminister ernannt: Die Personalentscheidung hatte auch Einfluss auf die Lira, die türkische Währung verlor an den Finanzmärkten an Wert. Ein überraschender Verzicht auf eine Zinsanhebung in der Türkei hat am Dienstag zu heftigen Kursreaktionen an den Finanzmärkten des Landes geführt.

 

-------------------------------

 

Das Lied der Deutschen, noch nicht gendergerecht umgestaltet und noch nicht verboten:

 

Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt,
Wenn es stets zu Schutz und Trutze
Brüderlich zusammenhält,
Von der Maas bis an die Memel,
Von der Etsch bis an den Belt –
Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt!

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang –
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!


Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand –
Blüh’ im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!



August 2018, Teil 1

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hakan Turan am Freitag, den 03.August 2018

 

Persönlicher Nachruf auf Fuat Sezgin

 

Herr Turan sagte:

Der Wissenschaftshistoriker und Islamwissenschaftler Fuat Sezgin ist gestorben. …  Sein eigentliches Geschenk an die Muslime ist noch völlig unentdeckt und wartet auf seine Bergung, nämlich das Angebot einer Identität, dessen Herz für Bücher und Wissenschaft schlägt, und die das klassische islamische Bildungsideal  nicht nur preist sondern intensiv lebt.

 

Als jemand, der seine Zeit damit verbringt bzw. verbrachte, ein Kompendium der islamischen Kirchengeschichte zu verfassen, mag er in islamisch-religiösen Kreisen von Bedeutung sein. Auf naturwissenschaftlichem Gebiet allerdings ist der Nachholbedarf in der islamischen Welt gegenüber dem Rest der Welt gigantisch groß, und er wird immer größer. Dieselbe furchtbare Rückständigkeit findet man auf dem Gebiet des Sports, der Künste, der Musik und der menschlichen Errungenschaften im Allgemeinen. Weil die Menschen nicht mehr in den rückständigen maroden islamischen Staaten leben wollen, „fliehen“ sie nach Europa.  

 

-------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

25. Juli 2018: Watergate Redaktion: Merkel heißt willkommen - zum ersten Mal über 10.000 Salafisten bei uns

Unglaublich, was diese Kanzlerin aus Deutschland gemacht hat. Salafisten gelten als Synonym für Islamgläubige, die für ihre Religion im Zweifel töten würden. Salafisten sind auch in den Leitmedien das Schreckgespenst schlechthin gewesen. Die Zahlen, die jetzt vom Bundesamt für Verfassungsschutz vorgelegt worden sind, müssen daher auch diesen Medien Angst und Bange machen. Denn es gibt erstmalig in der Geschichte des Landes mehr als 10.000 Salafisten bei uns in Deutschland.

 

Der Fall Özil

 

26.07.2018 | sid: DFB-Präsident Grindel weist Rassismus-Vorwürfe zurück

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Rassismus-Vorwürfe gegen ihn entschieden zurückgewiesen. Im Umgang mit Mesut Özil gesteht der 56-Jährige aber Fehler ein.

Kommentar: Bundestagsreden und Aussagen von Herrn Grindel CDU/CSU 2004 und 2013, um die es geht:

*Multikulti ist ein Mythos und eine Lebenslüge, sie schafft Monokulturen.

*Er stimmt gegen doppelte Staatsbürgerschaft.

*Einbürgerung darf kein Instrument für türkische Politik sein.

…… Wie Recht er hat! Leider heute nicht mehr die Position von Merkel-GroKo. Dafür die Position von der AfD. Was die CDU/CSU aufgegeben hat, hat nun die neue erfolgreiche Alternative übernommen. Es sind also nur alte CDU/CSU-Positionen. Von Rassismus keine Spur. Özil muss alkoholisiert oder traumatisiert gewesen sein; er kennt jedenfalls die Definition von „Rassismus“ lt. wikipedia.de nicht. Seine Anschuldigungen sind nicht haltbar, sie sind absurd und lächerlich. Der Vorwurf „Rassist“ bzw. „Rassismus“ ist kein Pappenstiel, sondern schwerwiegend. Seine Anschuldigungen sind falsch und daher strafrechtlich relevant. Er hat sich zu verantworten. Im deutschen Strafrecht gibt es das Delikt der Verleumdung, der Rufschädigung und der üblen Nachrede. Bestimmt hat er jetzt eine Klage auf Entschädigung in Millionenhöhe zu erwarten. Özil hat sich wegen seines Fehlverhaltens nicht entschuldigt, er wird sich auch nicht bei Herrn Grindel entschuldigen. Er ist zu einem Beispiel geworden von misslungener Integration, Undankbarkeit und Hochmut. Herr Özil, geben Sie Ihre Ausbildung, Ihr Vermögen und Ihre Frauen zurück – alles hatten Sie in Deutschland bekommen.

Update am 27.07.2018 | t-online.de: Nach Rassimus-Vorwürfen, Kostet die Özil-Debatte Deutschland die EM?

Im September steht die Vergabe über die EM 2024 an. Galt Deutschland vor der Weltmeisterschaft in Russland noch als klarer Favorit, scheint dies nun nicht mehr ganz sicher zu sein. 

Update am 27.07.2018 | dpa: Özils Rassismusvorwurf ist "falsch"

Deutschland habe kein "flächendeckendes Rassismusproblem": Der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau hat die Vorwürfe von Mesut Özil als "falsch" zurückgewiesen.

Update am 29.07.2018 | faz.net: Maas fürchtet wegen Özil-Rücktritt um deutsches Ansehen

Es schadet dem Bild Deutschlands, wenn der Eindruck entsteht, dass Rassismus bei uns wieder salonfähig wird. Kommentar: Das stimmt. Wer wollte denn diesen Eindruck erwecken, war es nicht Özil? Wegen seines Verhaltens hatte er einige unschöne angeblich oder tatsächlich rassistische Blogger-Kommentare in facebook bekommen. Er macht dafür den DFB verantwortlich und schreit laut „Rassismus“. Ganz Deutschland sucht jetzt nach den Rassisten, findet aber niemanden. Die Frage ist, ob Özil nicht selbst ein Rassist ist, weil er diese unsere westliche säkulare Gesellschaft so ablehnt und seine Brötchengeber so beschuldigt. Lamya Kaddor findet dagegen überall im Land Rassismus: „Denken wir um: Akzeptieren wir die Existenz des Rassismus. Nehmen ihn an. Er ist Fakt. Er ist Realität. Er ist eine unabänderliche Tatsache. Rassismus ist Teil der Menschheit.“ So schreibt sie in ihrer neue Kolumne am 03.08.2018. Doch mir fällt dabei die Diskriminierung und Ausgrenzung der Christen, allgemein der Andersgläubigen,  in der Türkei und in den anderen OIC-Staaten, der Rassismus gegen Weiße in Südafrika, die Statistik von OpenDoors und der islamische Faschismus im Allgemeinen ein. Wie ist es in Deutschland? Politische Korrektheit ist eine Art Rassismus gegenüber dem eigenen Volk!!

 

26.07.2018: Watergate Redaktion: Ab 2022 werden Christen in Deutschland in der Minderheit sein

Aktuellen Statistiken der katholischen und evangelischen Kirche zufolge, sollen Christen in Deutschland spätestens im Jahr 2022 in der Minderheit sein. 2017 waren nur noch 54,35% der Deutschen Mitglied in einer der beiden christlichen Kirchen.

 

26.07.2018 | AFP: Polizisten mit Branntkalk beworfen  

Hunderte Migranten stürmen spanische Exklave Ceuta. Hunderte Migranten haben die Grenzzäune der spanischen Exklave Ceuta gestürmt. Einige gingen dabei mit Gewalt gegen die Polizei vor. Zahlreiche Menschen wurden verletzt.

 

28.07.2018: pi-news.net: Sami Al-Mujtaba ist frei – die Koffer sind gepackt

Sami Al-Mujtaba, der Ex-Leibwächter von Osama bin Laden ist wieder auf freiem Fuß und fiebert nun seiner „Rückführung“ nach Deutschland entgegen. Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion der AfD, Dr. Alice Weidel, erklärte, der Fall zeige in erschreckender Weise auf, wie sehr sich Behörden und Gerichte vom gesunden Menschenverstand entfernt hätten. Seehofers „Masterplan“ wird jetzt zum offensichtlichen Desasterplan!

 

28.07.2018: Printzeitung der Stadt – Stellenausschreibung

Früher hätte man einfach geschrieben: „Mitarbeiter/in für die Mensa der Schule gesucht.“ Jeder hätte Bescheid gewusst und alle hätten sich bewerben können, keiner hätte sich diskriminiert gefühlt. Diese Zeiten sind vorbei. Jetzt lautet die Stellenausschreibung so: „Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Mensa der Schule gesucht.“ Ich musste erst im Internet recherchieren, welches eigentümliche Geschlecht da hinzugekommen sei: Transidentität, Pädophilie, Intersexualität, Transgender, usw. Bislang müssen sich Stellenausschreibungen gemäß dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) stets an Frauen und Männer richten. Was aber, wenn du dich weder als Frau noch als Mann fühlst? Dann gilt (m/w/d) für dich. Die Lösung! Nach dem AGG soll es keine Diskriminierung von Minderheiten mehr geben. Ich wüsste jedoch nicht, dass es bisher Diskriminierungen diesbezüglich gab. Eine wachsende Minderheit in unserem Land wird jedoch von der AGG ausgenommen, es sind die Muslime. Muslime dürfen ihre patriarchalische, steinzeitliche, frauenfeindliche und rassistische Kultur in ihrer Gegengesellschaft beliebig pflegen. Ich fühle mich heute als Außerirdischer, daher müsste die Stellenausschreibung so lauten: (m/w/d/a) = männlich/weiblich/drittes Geschlecht/ außerirdisch. Und warum muss immer das „m“ zuerst genannt werden – das ist Diskriminierung!

 

Migration

 

28.07.2018: Spiegel.de: Straße von Gibraltar 14 Kilometer, die über Leben oder Tod entscheiden

Immer mehr afrikanische Migranten kommen von Marokko über das Mittelmeer nach Südspanien - und damit in die Europäische Union. Die Städte an der Küste sind überfordert. Seit dem 20. Juli sind auf diese Weise 17.169 Menschen an die Küste Südspaniens gelangt. Immer mehr Migranten wählen die Route über Marokko nach Spanien, um von Afrika nach Europa zu kommen. Etwa 400 sind es gegenwärtig - jeden Tag. Am Freitag waren es sogar knapp 800. Die Städte an der südlichsten Spitze Spaniens sind mit der stark steigenden Zahl der Geretteten überfordert. In Tarifa, Algeciras, Barbate, Malaga und Cádiz kommt die Verwaltung nicht mehr mit. Gerettete müssen im Freien schlafen, übernachten in Turnhallen oder in völlig überfüllten Zellen auf Polizeiwachen. Eine spanische Menschenrechtsorganisation und die Seenotretter selbst sprechen von "unmenschlichen Bedingungen". Der Bürgermeister von Algeciras warnt im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE, seine Stadt könne zum neuen Lampedusa werden. Kommentar: Was sich in Italien ereignet hat, wird sich in Spanien wiederholen. Aus den Fehlern nichts gelernt. Aber die Eindringlinge ziehen weiter, raten Sie mal, wohin!

Update am 30.07.2018: tagesschau: Längst aber ist klar: Ohne die Hilfe der EU  ist Spanien dieser Aufgabe nicht gewachsen. Kommentar: Auch unsere Merkel suchte eine EU-Lösung, fand sie aber nicht. Auf den Weg von Afrika über Spanien nach Deutschland helfen solche Organisationen wie: aktion-deutschland-hilft; die Dresdner Flüchtlingshilfe, Sea-Watch, Ärzte ohne Grenzen, Proactive Open Arms, SOS Méditerranée, andere NGOs und die staatlichen Schiffe der EU-Mission "Sophia". Wir fordern: Wer die Menschen nach Deutschland bringt, muss auch für deren Unterhalt sorgen. Wer, wie die NGOs, Spenden missbraucht, der soll nicht mehr als „gemeinnützig“ gelten.

Update am 30.07.2018: bundesdeutsche-zeitung.de: Flüchtlingsstrom verlagert sich über Spanien nach Deutschland. Kommentar: Da unser absurdes Deutschland die Landesgrenzen abgeschafft hat, ist es gleichgültig, aus welcher Himmelsrichtung die illegale Zuwanderung kommt.

Update am 31.07.2018: t-online.de: Beispielloser Vorgang  

Italienisches Schiff bringt Gerettete zurück nach Libyen. Präzedenzfall bei der Rettung von Menschen aus dem Mittelmeer: Erstmals seit Jahren haben europäische Retter Migranten offenbar wieder zurück nach Libyen gebracht. Die Umstände, wie es dazu kam, sind noch unklar. Kommentar: Ich dachte immer, das geht nicht, jetzt geht es doch – hurra. Man muss nur wollen. Ein beispielgebender Vorgang. Für die Gutmenschen, internationale Seenotrettungsorganisationen (siehe oben) = Unterstützer illegaler Migration, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und für die arabisch dominierte UN ist es ein Eklat. Das italienische Versorgungsschiff  „Asso“  handelte offenbar im Auftrag der libyschen Küstenwache nach internationalem Recht. Dieses sieht vor, dass in Seenot geratene Personen zum nächsten sicheren Hafen gebracht werden. Und das war nun mal Tripolis!!

 

-------------------------------

 

21. März 2018: zeit.de: Ägypten: Was soll aus den Kindern werden?

Ägyptens Bevölkerungszahl explodiert, die Wirtschaft kommt nicht mit. Jeder kleine Fortschritt droht vom Effekt des Bevölkerungs-wachstums neutralisiert zu werden. Kommentar: Dabei ist Ägypten nur auf einem Gebiet so groß wie Bayern bewohnbar, der Rest ist Wüste. Da drängeln sich 97.812 Mio Einwohner. Der exorbitante  Bevölkerungswachstum ist ein typisch afrikanisches Problem. Die Frau sei schuld, wenn „nur“ Mädchen auf die Welt kommen, also wird solange gezeugt, bis endlich ein Junge kommt. Die Genitalverstümmelung bei Frauen ist weit verbreitet. Die Arabische Republik Ägypten hat eine marode, rückständige, islamische, patriarchalische und frauenfeindliche Gesellschaft; ein islamisches Saustall-Land eben. Die Ägypter sind selber schuld an ihrer Situation. Die Afrikaner sind auch selber schuld an ihrer Situation. Jedes Volk geht eigenverantwortlich seinen eigenen Weg.



August 2018, Teil 2

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hakan Turan am Freitag, den 03.August 2018

 

Persönlicher Nachruf auf Fuat Sezgin

 

 Herr Turan sagte:

Der Wissenschaftshistoriker und Islamwissenschaftler Fuat Sezgin ist gestorben. …  Sein eigentliches Geschenk an die Muslime ist noch völlig unentdeckt und wartet auf seine Bergung, nämlich das Angebot einer Identität, dessen Herz für Bücher und Wissenschaft schlägt, und die das klassische islamische Bildungsideal  nicht nur preist sondern intensiv lebt.

 

Wo auf dieser weiten Welt findet sich dieses exotische antike islamische Bildungsideal, das durch eines Menschen Biografie ja erst Realität werden muss? Es ist so selten wie das Einhorn im Stadtwald. In Ägypten zum Beispiel (wir berichteten davon) ist der Bildungsnotstand ausgebrochen: die Lehrer lehren nicht und die Schüler lernen nicht. Und was man in den Koranschulen lernt, macht einem auch so richtig fit fürs Leben. Das islamische Bildungsideal ist es, den Koran auswendig zu lernen. Herr Turan schreibt davon. Der verstorbene Islamwissenschaftler Fuat Sezgin hatte sein Leben auch nur dem Islam gewidmet. Mit welcher Arbeit hatte er eigentlich seine täglichen Brötchen verdient?

 

-------------------------------------------

 

Neues aus Absurdistan


01.08.2018: watergate.tv: Bundespolizei fahndet nach rund 130.000 ausreisepflichtigen Migranten

Fachleute schätzen, dass sich die Zahl der untergetauchten Ausländer in Deutschland sogar bei 500.000 bewegen könnte. Im Jahr 2017 galten rund 220.000 Ausländer als ausreisepflichtig, obwohl in den vergangenen drei Jahren mehr als 1,5 Millionen Migranten nach Deutschland eingereist sind. Unter ihnen könnten sich aus IS-Terroristen befinden. Kommentar: Kontrollverlust total.

 

06.08.2018: watergate.tv: Das neue Ziel der afrikanischen Migranten heißt jetzt Spanien

Die Rede ist sogar von über eine Million Schwarzafrikaner, die insgesamt auf dem Weg über Libyen, Algerien und vor allem Marokko in die EU sein sollen.

 

Die Türkei legt sich jetzt mit den USA an

 

01.08.2018 | t-online.de: Trump macht jetzt offenbar gegen Erdogan ernst

Der Streit um einen in der Türkei inhaftierten US-Staatsbürger droht zu eskalieren: Die US-Regierung bereitet offenbar Sanktionen gegen die türkische Regierung vor. Der Konflikt dreht sich um den US-Pastor Andrew Brunson, der in der Türkei unter Hausarrest steht. Ihm werden Spionage und Verbindungen unter anderem zur PKK vorgeworfen. Außerdem werden ein Nasa-Wissenschaftler und mehrere Mitarbeiter der US-amerikanischen Botschaft festgehalten.

 

02.08.2018 | dpa: Union fällt auf Rekordtief – AfD steigt auf Rekordhoch

Die CDU/CSU ist im ARD-"Deutschlandtrend" in der Wählergunst auf 29 Prozent gesunken, die AfD auf 17 Prozent gestiegen. Kommentar: Die 17% halten viele für nach unten „beschönigt“.

 

04.08.2018 | dpa: Burka-Verbot in Kraft  

Dänemark verhängt erstmals Strafe für Nikab-Tragen. Das sogenannte Burka-Verbot ist genau genommen ein Verschleierungs-verbot. Es betrifft neben Ganzkörper- und Gesichtsschleiern wie Burkas und Nikabs auch Sturmhauben, Ski- oder andere gesichtsbedeckende Masken sowie falsche Bärte. Auch in Frankreich, Österreich und Belgien gibt es entsprechende Verbote. Kommentar: Nur Deutschland unter der GroKo lässt Schleiereulen, Pinguine, Mumien etc. frei herumlaufen. Das Grundgesetz, Artikel 3, gilt nur für die modernen aufgeklärten Biodeutschen, die sich bald in der Minderheit befinden.

 

04.08.2018: neopresse.com: Merkels Niedrigzinsen fressen Vermögen unserer Sozialkassen

Die deutschen Sozialkassen horten das Geld der Beitragszahler, also von uns allen. Die Krankenkassen, die Arbeitslosenkasse, die Rentenkassen müssen das Geld für uns alle „sicher“ anlegen. Dies aber können sie aufgrund der niedrigen Zinsen – teils der negativen Zinsen bei Banken – nicht. Die niedrigen Zinsen sorgen so dafür, dass gut 90 Mrd. Euro angehäuft werden und tagtäglich zumindest Kaufkraft verlieren. Darüber berichtete kürzlich die „Welt“. Wir verschärfen die Aussage: Wird eine Inflationsrate von 4 % zugrunde gelegt statt der offiziellen Rate von 2 %, dann wird das Vermögen – von uns allen – geradezu vernichtet. Die Anleihenkäufe für 0-Zinsen entlasten die südeuropäischen Länder und „stabilisieren“ die Euro-Zone scheinbar weiter. Diese Scheinlösung kostet unser aller Vermögen.

 

06.08.2018: BR5 aktuell, 6:45 Uhr: Aufgrund einer Behördenpanne wurde ein Uigure nach China versehentlich abgeschoben

Großes Thema heute im Radio. Ein Asyl-Anwalt (die Kosten übernimmt der Staat) hatte zuerst einen Asylantrag für seinen Mandanten gestellt. Dieser wurde abgelehnt. Ein Widerspruch zum abgelehnten Asylantrag wurde ebenfalls abgelehnt. Daraufhin hatte er einen Asylfolgeantrag gestellt. Trotzdem wurde der Asylant auf Staatskosten zurückgeflogen. Kommentar: Unglaublich, was in einem Asylverfahren alles möglich ist! Deutschland ist Absurdistan. Die Uiguren entdecken Deutschland als Asyl-Einwanderungsland! Angela freut sich, und die Asylindustrie auch. Kurz zur Geschichte der Uiguren: Mit der Einrichtung des Autonomen Gebiets 1949 sicherte die Volksrepublik den Uiguren weitgehende Autonomie in politischer, kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht zu. Ende Juni 2013 kam es zu mehreren Auseinandersetzungen mit 35 Toten. China beschuldigt uigurische Separatisten, hinter Attacken mit Messern und Bomben im Jahre 2014 zu stehen, die in der Region Xinjiang am 30. April und am 22. Mai mindestens 34 Tote und 173 Verletzte forderten. Auch China hat massive Probleme mit dem Islam. In der Region Xinjiang treiben die moslemischen Uiguren seit Jahren ihr koranhöriges Unwesen. Sie wollen, wie überall, wo sich der Islam breitmacht und in Richtung Mehrheitsverhältnisse strebt, ihren eigenen Islamischen Staat mit der Scharia als „göttlicher“ Gesetzgebung errichten.

 

07.08.2018: neopresse.com: ENTHÜLLT: Fast 1 Billion für Sozialleistungen

Deutschland hat im Jahr 2017 nach einem Bericht in der „Bild“-Zeitung fast 1 Billion Euro für Sozialleistungen ausgegeben. Exakt 965,5 Milliarden Euro. Wer nachrechnet, wird feststellen, dass das Geld exakt ausreicht, um uns endlich Grundeinkommen von 1.000 Euro zu zahlen. Allen.

 

Was diese Katastrophenregierung unserem Land angetan hat:


Verlust der Souveränität (Brüssel entscheidet)

Verlust der Vernunft in den politischen Chefetagen (am Volk vorbei)

Verlust der Integrität in der Bevölkerung

Verlust der Loyalität in der Bevölkerung (doppelte oder Scheinstaatsbürgerschaft)

Verlust von Kultur, Religion und Heimat

Verlust der Staatsgrenzen

Verlust von Vertrauen in die politische Führung

Verlust von Vermögensaufbau und private Altersversorge durch 0-Verzinsung

Verlust von Sicherheit im öffentlichen Raum

Kontrollverlust über die Einwanderung

Kontrollverlust über die im Land befindlichen Ausländer

Kontrollverlust über abgelehnte und untergetauchte Asylbewerber

Deutschland, ein Land der kriminellen Clans

Deutschland, das Land der Salafisten

Deutschland, das Land der Moscheen und Islam-Jünger

Deutschland, das Land der islamischen Parallel- und Gegengesellschaften

Deutschland, das Land des importierten Antisemitismus

Deutschland, das Land des importierten türkischen Nationalismus

Deutschland als türkische Enklave des Despoten aus Ankara

Deutschland gegen Trump und Putin, aber Erdogan wird eingeladen

Deutschland im Gender-Rausch

Deutschland, das Land der political correctness in unseren Medien

Deutschlands Presse ist gleichgeschaltet und der Regierung untertänig

Deutschland gegen sogenannte Populisten und Patrioten, gegen Volk und Vaterland

Hohe Sozialleistungen für Menschen, die nicht unserem Sozial-verbund angehören

Gezielte Migration in das Deutsche Sozialsystem


Das Land, in dem wir nicht mehr gut und gerne leben


Oh Kanzlerin von Deutschland (du große Verführerin) was hast du nur aus unserem Land gemacht? Frau Merkel muss zurücktreten, sie wird dann unverzüglich vor Gericht gestellt, wegen Amtsmissbrauch, Hochverrat und  Meineid, die Unterstützer und Kollaborateure auch.  

 

Erfolge der AfD

Im niederbayerischen Deggendorf ist die AfD sehr erfolgreich. Bei der Bundestagswahl zog sie hier sogar in einem Wahlbezirk mit mehr als 30 Prozent an dem Platzhirschen CSU vorbei. Wer CSU wählt bekommt Merkel, wer CDU wählt bekommt Merkel, wer SPD wählt bekommt Merkel. Also bittschön die Alternative ist die erste Wahl. Die Alternative ist zur Zeit alternativlos und ist die einzige Hoffnung für Deutschland.



August 2018, Teil 3

 

Betrifft: SWRaktuell -"Islam in Deutschland" Migration & Gesellschaft

Von Herrn Hakan Turan am Freitag, den 03.August 2018

 

 Persönlicher Nachruf auf Fuat Sezgin

 

Herr Turan sagte:

Der Wissenschaftshistoriker und Islamwissenschaftler Fuat Sezgin ist gestorben. …  Sein eigentliches Geschenk an die Muslime ist noch völlig unentdeckt und wartet auf seine Bergung, nämlich das Angebot einer Identität, dessen Herz für Bücher und Wissenschaft schlägt, und die das klassische islamische Bildungsideal  nicht nur preist sondern intensiv lebt.

 

Ein Türke aus Anatolien. Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1982) und andere Auszeichnungen. Fuat Sezgin starb am 30. Juni 2018 im Alter von 93 Jahren in Istanbul. Er wurde neben dem Museum im Gülhane-Park bestattet. Zu den Trauergästen gehörte Staatspräsident Erdogan. Ein Islamfunktionär, der in Deutschland Karriere gemacht hatte. Wir fragen uns, wo sind Wissenschaft und Technologie, Fortschritt und Demokratie im Islam heute zu finden? Aus einer längst vergangenen Epoche kann niemand leben. Die Inkas nicht, die Römer nicht, die Griechen nicht und auch nicht die Osmanen.

 

-----------------------------------

 

Neues aus Absurdistan

 

10.08.2018: t-online: Der Lehrermangel in Deutschland spitzt sich weiter zu

Für viele Kinder und Jugendliche enden diese Woche die Ferien. An Freizeit wird es ihnen aber nicht mangeln. Leider und zwangsläufig. Denn der Lehrermangel an deutschen Schulen nimmt immer dramatischere Ausmaße an. Die Folgen sind Unterrichtsausfälle, als Stillarbeit getarnte Vertretungsstunden, größere Klassen und viel schlimmer: versäumter Lehrstoff. Manchmal so viel, dass Noten auf dem Zeugnis fehlen. Kommentar: Für ein modernes Industrieland ist es ein Armutszeugnis und ein Anzeichen für den beginnenden Abstieg.

 

10.08.2018: Tageszeitung: Betrug mit Kindergeld richtet 100 Millionen Euro Schaden an

Südosteuropäer erschleichen Zahlungen mit gefälschten Geburtsurkunden. Politiker fordern eine Reform, doch Brüssel blockt. Kommentar: Laut EU-Verwaltung in Brüssel darf es keine Anpassung des Kindergelds an die Verhältnisse des Heimatlandes geben. Auch hier ein Souveränitätsverlust der Bundesregierung gegenüber der EU-Zentralregierung. Ein Skandal, wo bleibt der Aufschrei der Bürger? Deutschland kann nicht mehr selbst entscheiden. Deutschland muss zahlen. Die Steuergelder gehen in Form von Betrugs-Kindergeld ins Ausland. Deutschland hatte sich ein erfolgreiches Sozialsystem erschaffen, doch im Zuge der Europäisierung sind die Nutznießer schließlich andere. Warum lassen das die Deutschen mit sich machen?

Update am 15.08.2018: neopresse.com: Kürzlich sind in den Städten Wuppertal und Düsseldorf bei insgesamt 100 Verdächtigen 40 ungerechtfertigte Anträge auf Auszahlung von Kindergeld aufgespürt worden. Der Schaden an zu viel und zu Unrecht ausgezahltem Kindergeld beläuft sich dabei auf gut 400.000 Euro. Das ist nach Angaben der Behörde noch nicht repräsentativ für die Zustände in der gesamten Republik. Wenn 40 Fälle bereits 400.000 Euro kosten, ist dies ein Schlag ins Gesicht aller Steuerzahler, die letztlich für die Kindergeldkasse aufkommen.

 

10.08.2018: t-online.de: Heute ist bei der staatlichen Telekom der Anti-AfD-Propagandatag

Gleich 3 Beiträge hintereinander beschäftigen sich negativ mit dem neuen Feindbild in den Medien. Wie groß muss die Angst sein vor engagierte Wutbürgern und dem gesunden Menschenverstand!

a) „Sie wollen uns weichkochen“  von Von Lamya Kaddor. Kommentar: Eine „liberale“ Islamfunktionärin teilt uns ihre Sicht der Dinge mit; sie schreibt Unsinn und wirres Zeug, doch ihre Verwerfungen werden veröffentlicht. Frau Kaddor hängt einer Verschwörungstheorie nach und sieht überall Nazi-Gespenster. Sie sieht auch überall Rassismus, sogenannter Alltagsrassismus. Nur den immanenten islamischen Rassismus erkennt sie nicht. Meiner Ansicht nach gehört sie in eine Therapie.

b) Interview mit Ex-AfD-Mitglied Franziska Schreiber. "Man wünscht mir, dass ich von Flüchtlingen vergewaltigt werde". Kommentar: Aussteiger gibt es in allen Parteien. Interviewen wir einmal die vielen Aussteiger aus der CDU!

c) Warnte er die AfD-Vorsitzende? Geheimdienst-Chef traf zwei Mal Frauke Petry. Laut Bundesinnenministerium führte Maaßen seit seinem Amtsantritt im August 2012 etwa 196 Gespräche mit Politikern der CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD.  Kommentar: Bei dieser Beschuldigung spielt auch wieder Frau Schreiber eine unrühmliche Rolle.  

Es bleibt dabei, wer mehr Volksabstimmungen, Basisdemokratie, Realitätspolitik, Frieden, Gerechtigkeit und eine Zukunft für unsere Kinder in Wohlstand und freiheitlicher demokratischer Grundordnung haben will, für den kommen die alteingesessenen Islamisierungs- und Volksverdummungsparteien nicht mehr in Frage. Indem wir den Islam als Gefahr für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung beschreiben, schützen wir unsere Verfassung und letztlich auch unsere Bürger.

 

Dies rettet uns – das neue Abkommen mit Spanien!

 

11.08.2018: watergate.tv: Der Wind dreht sich im Mittelmeer – Gegen Brüssel und Berlin

Das von den Medien so hochgelobte Abkommen zwischen Merkel und Sánchez ist nichts wert. Die Schleuser werden „ihre Kunden“ darüber informieren, dass sie sich in Spanien nicht registrieren lassen dürfen, wenn sie nach Deutschland wollen, ohne zurückgeschickt zu werden.

 

10.08.2018: Focus.de: Zahlen der Bundesregierung zeigen, wie nutzlos das Flüchtlings-Abkommen mit Spanien ist

Das Abkommen ist nur wenig sinnvoll: Demnach wurde seit Mitte Juni an der deutsch-österreichischen Grenze niemand aufgegriffen, der auf Grundlage der neuen Absprache nach Spanien zurückgeschickt werden könnte. Kommentar: Das Abkommen mit Spanien wird von Merkel und Seehofer gefeiert, in Wirklichkeit ist es Volksverarschung. Wie lange noch darf diese „Regierung“ ihr böses Spiel betreiben? Die anderen EU-Staaten helfen uns nicht, sie nehmen ihre Flüchtlinge nicht mehr zurück. Alle wollen nach Deutschland, die merkelsche Anziehungskraft reicht bis ans Ende der Welt. Es wird Zeit für einen Politiker- und Regierungswechsel und den Dexit. Machtbesessene Zonenwachtel, go home! So ein Europa wollen wir nicht.

 

13.08.2018: watergate.tv: Merkel-Freund Erdogan kurz vor der Insolvenz – mit dramatischen Folgen für uns alle

Die Türkei von Erdogan steht wirtschaftlich vor dem Ende. Die Anzeichen sind immens. Die Börse in Istanbul gab bereits 40 % nach – und dies betrifft nicht nur Aktionäre. Vielmehr ist auch die türkische Währung abgestürzt. Und auch Anleihen sind nur noch mit 20 % (von typischerweise 100 % des Ursprungswertes) am Markt. Die Preise explodieren, die Inflation ist dramatisch. Innerhalb eines Jahres nahm die Kaufkraft der Lira um annähernd 50 % ab. Kommentar: Deutschland und die EU haben der Türkei viel Geld geliehen. Euro futschikato. Griechenland vernichtet unser Vermögen (allgemein die südeuropäischen Länder) jetzt auch die Türkei als ein nicht EU-Staat. Ein Fass ohne Boden.

Update am 14.08.2018: manager-magazin.de: Ifo-Chef Clemens Fuest riet der Türkei in der aktuellen Krise, Hilfen beim Internationalen Währungsfonds (IWF) zu beantragen. "Wir müssen uns massiv Sorgen machen", schrieb er im "Handelsblatt". Allerdings sind IWF-Hilfen mit Auflagen für die Wirtschaftspolitik verbunden. Kommentar: Erdogan lehnt dies ab. Für ihn sind Ausländer schuld an der gegenwärtigen Finanzkrise, also alle anderen, nur er selbst nicht. Die Banken, teils auch Versicherungen, dürften viel Geld an die Türkei verliehen haben. Euro futschikato, und futsch ist das erarbeitete Geld.

 

14.08.2018: Online: London: Dunkelhäutiger Täter rast in Menschenmenge

Um 7:30 Uhr Ortszeit am heutigen Dienstag ist „ein Auto“ (deutsche Mainstreammedien) in die Absperrungen vor dem britischen Parlament in London gerast und traf dabei auf Passanten, die dabei teilweise schwer, aber nach derzeitiger Sachlage nicht lebensgefährlich verletzt wurden. Der Täter war ein 25-jähriger schwarzafrikanischer Moslem. Möglicherweise könnte nach englischen Medien auch ein „Car-Jihad“ der Hintergrund sein.

 

14.08.2018: Online: Peißenberg/Bayern: Nigerianer überfällt 20-Jährige

Ein polizeibekannter Messerangreifer aus Landsberg am Lech (an der ehemaligen „Romantischen Straße“) attackierte am Donnerstagabend eine junge Frau in Oberbayern. Per Notruf meldete die 20-Jährige, dass sie kurz zuvor in Peißenberg bei Schongau von einem mit Messer bewaffnetem Mann überfallen worden war. Der Angreifer habe sie verfolgt, gepackt und festgehalten. Er habe sie dabei mit einem Messer attackiert.

 

14.08.2018: Online: Bayern: Ein Täter, zwei Mordversuche, dreimal Raub, Amok mit Beil

Massiver Mordversuch in Augsburg: Frau den Hals aufgeschnitten am 29.07.2018. Mordversuch an Fußgänger mit Honda. Diebstahl VW Touran bei Landsberg am Lech. Amoklauf mit Beil bei Landsberg am Lech. Täter ist ein 31-jähriger Mann aus Südosteuropa.

 

15.08.2018: Düsseldorf: „Mann“ sticht in Rheinbahn auf Unbekannte ein

In einer Düsseldorfer Straßenbahn hat ein 54-Jähriger eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Hintergründe sind bislang unklar. Kommentar: Bei solchen Formulierungen in unserer Presse weiß man ja sofort Bescheid.

 

Uwe Steimle - internationale Schuldenkrise & Flüchtlinge

https://www.youtube.com/watch?v=j1v0WWCOEMs